WordPress-Suche optimieren

veröffentlicht am 17. Oktober 2010

Schon lange wollte ich die Suche im Blog überarbeiten, denn standardmäßig sortiert WordPress die Suchergebnisse nach Datum und nicht nach Relevanz – selten sinnvoll. Deshalb habe ich gestern etwas recherchiert und bin dabei auf ein super Plugin gestoßen, mit dem man die WordPress-Suche umfangreich an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Das Plugin Relevanssi (finnisch für Relevanz) bietet für die Optimierung der Suche eine Menge Einstellungen. Dazu gehören unter anderem die Anpassung des Suchalgorithmus, die Veränderung von Gewichtungen und das Hervorheben von Suchbegriffen.

Nachdem man alle Einstellungen getätigt hat, muss man weiter unten den Index aufbauen lassen, ansonsten bleibt die Suchergebnisseite leer. Ich habe vor allem die Gewichtung für Übereinstimmungen mit dem Titel hochgedreht und den Suchalgorithmus angepasst. Zudem werden Suchtreffer nun auch farblich hervorgehoben.

Meiner Meinung nach ist dieses Plugin ein absolutes Muss für jede WordPress-Installation. Jeffrey konnte ich übrigens auch schon von dem Plugin überzeugen.

Frage an euch: habt ihr schon an eurer WordPress-Suche gedreht oder werden Suchergebnisse bei euch noch nach Datum sortiert?

Kommentare

Das Plugin ist echt super, danke nochmals für den Tipp!

Bietet auf jeden Fall die besseren Suchresultate wie WordPress es standardmässig macht.

Kommentar #1 von Jeffrey am 17. Oktober 2010


Danke für den Tipp, werd ich mir nachher mal anschauen. :)

Kommentar #2 von CocaineRodeo am 17. Oktober 2010


Danke für den Tipp, bin über Jeffrey hierher gekommen, habe es bei meinem rezepte-blog mal installiert.

Kommentar #3 von Michael Kupfer am 17. Oktober 2010


Also Michael, du enttäuschst mich nun, da hab ich dir so schön bei deinen Gravataren etc geholfen und du hast meine Seite noch nie angeschaut? :P

Schau mal hier in die Kommentare: http://www.rezepte-blog.eu/chilischoten-zum-testen-klappe-die-erste/

Update: ich sehe grade, dass ich damals noch mit meiner alten Domain und Seite unterwegs war. Vielleicht hast du die Seite deshalb nicht wiedererkannt ;)

Kommentar #4 von Patrick am 17. Oktober 2010


Hallo Patrick, stimmt, ich habe diese Seite nicht wiedererkannt, sorry.
Werde gleich mal stöbern. :)

Kommentar #5 von Michael Kupfer am 17. Oktober 2010


Hi, ich nutze momentan Google für die Suche… :-) Man kann relevante Wörter bevorzugen, Filter erstellen, Synonyme definieren, Themes verwenden, Autovervollständigung aktivieren… und vieles mehr…

Voraussetzung: http://www.google.de/cse/

Kommentar #6 von voku am 17. Oktober 2010


Habs grad mal bei dir getestet, finde ich suboptimal. Integriert sich nicht wirklich schön in die Seite :)

Kommentar #7 von Patrick am 17. Oktober 2010


Pingback #8 von Relevanssi: WordPress Suche optimieren | Cocas Blog am 17. Oktober 2010


Ein Tutorial, welche Einstellungen sinnvoll sind zu setzen usw. wäre nicht schlecht.

Gruß
Arthuro

Kommentar #9 von Arthuro am 15. November 2010


@Arthuro:

Ich würde behaupten, dass es relativ schwer ist für die Allgemeinheit zu entscheiden, welche Einstellungen gesetzt werden sollen.

Das kommt ganz darauf an, was du „durchsuchbar machen“ möchtest und was nicht.

Ebenso, ob und wie du Tags gesetzt hast und natürlich auch wie du die Titel der einzelnen Beiträge verfasst hast.

Kommentar #10 von Jeffrey am 15. November 2010


Jupp, da schließe ich mich Jeffrey an, man muss das Plugin an seine Bedürfnisse anpassen. Die Beschreibung der Einstellungen ist ja auch eigentlich klar genug – zumindest wenn man englisch kann :)

Kommentar #11 von Patrick am 16. November 2010


Bei mir läuft das auch ganz gut, danke :-)

Frage aber noch dazu: Kann ich dann das Plugin „Search Everything“ entfernen?

Kommentar #12 von maTTes am 03. Dezember 2010


@maTTes: Keine Ahnung, was macht das Plugin? :)

Kommentar #13 von Patrick am 03. Dezember 2010


Oha, verspätete Antwort:
Das hat in der Blogsuche nach ALLEM durchsucht, also auch Kommentare. Aber ist nun erfolgreich entfernt worden, Relevansi ist nun drin.

Kommentar #14 von maTTes am 31. Dezember 2010


Hinterlasse einen Kommentar