Von FeedBurner zurück zum originalen Feed

veröffentlicht am 29. Januar 2012

Vor ein paar Tagen habe ich mich dazu durch gerungen, meinen FeedBurner Account zu löschen, um meine Artikel wieder direkt über WordPress auszuliefern und damit volle Kontrolle über meinen Feed zurück zu erlangen. Dieser Artikel zeigt, wie ich die Migration aktuell durchführe.

Glücklicherweise bietet FeedBurner selbst eine geeignete Funktion an, um wieder auf den originale Feed zu migrieren. Logge dich einfach bei FeedBurner ein und und klicke oben auf Delete Feed… FeedBurner blendet dann folgende Box ein, bei der du unbedingt darauf achtest, dass die Option Use 30 days redirection ausgewählt ist und erst dann auf Delete Feed klickst:

Wenn du auf Learn more… klickst, erfährst du auch, was hinter der Option steckt:

Übersetzt heisst das: die ersten 15 Tage wird FeedBurner alle Anfragen zu dem originalen Feed umleiten. Von Tag 16 bis 30 liefert FeedBurner die Meldung aus, dass der Feed umgezogen ist (inklusive Angabe der neuen URL). Nach den 30 Tagen wird der Feed endgültig deaktiviert und der Besucher bekommt nurnoch eine Fehlermeldung zurück.

Kommentare


Pingback #2 von - Coelln am Rhein am 27. Februar 2012


Pingback #3 von Nicht spurlos am 03. März 2012


Pingback #4 von - Coelln am Rhein am 05. März 2012


Pingback #5 von Goodbye Feedburner | Web, Life & Stuff am 08. März 2012


Pingback #6 von 38 KW Feedburner, Kippt, Evernote ›› HappyBuddha am 23. September 2012


Pingback #7 von Windmeer » Feedburner stellt Dienst ein am 23. September 2012


Pingback #8 von Meine Feeds jetzt wieder ohne Burner | teezeh 2.0 am 24. September 2012



Hinterlasse einen Kommentar