Testbericht: netcup vServer 1000

veröffentlicht am 12. April 2010

Wie meine Stammleser wissen, bin ich vor kurzem auf einen vServer von netcup umgestiegen. Mal abgesehen von der schnelleren Anbindung (vor dem Umzug auf den vServer habe ich diese Webseite zu Hause auf meinem HTPC gehostet) habe ich an diversen Einstellungen gedreht, um die Performance der Webseite zu optimieren. Danach habe ich einen Ladezeit-Test von Load Impact auf die Seite losgelassen. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Wie man sieht, betrug die Ladezeit beim gleichzeitigen Zugriff von 10 bis 50 Clients immer zwischen 1 und 1,5 Sekunden. Ich denke, dass das vor allem eAccelerator und die MySQL-Konfiguration hier ihren Beitrag leisten.

Außerdem zeigt die Google Website Leistung anschaulich, wie sich die Ladezeit seit meinem Umstieg auf den vServer verbessert hat:

Insgesamt bin ich wirklich sehr Zufrieden mit netcup. Insgesamt sprechen folgende Punkte für netcup:

  • super Support (kompetent, schnell, freundlich und kostenlos)
  • vergangene Zeit von Bestellung bis zur Bereitstellung des vServers: 6 Stunden
  • problemloser Domainumzug von Strato zu netcup dank AuthCode-Verfahren
  • Leistung des vServer ist wirklich super
  • unschlagbare Preise (mein vServer kostet zum Beispiel rund 8€ im Monat)
  • sehr gute Bewertungen in der Webhostlist

Wenn ihr zudem mal bei Google nach Erfahrungen mit netcup sucht, findet ihr auch nur positive Artikel im Netz :)

Kommentare

Man merkt deinen Umstieg auch extrem hier im Blog!
Die Beiträge sind geladen, bevor man merkt, dass sie bereits geladen sind *lach*

Ich bin jedoch auch sehr zufrieden mit meinem Hoster. Trotz Shared-Hosting läuft alles rund!

Kommentar #1 von Jeffrey am 12. April 2010


Kannst selbst nur gutes über den vServer 1000 sagen. Hab den nach einigen Hosterwechseln auch im Einsatz und hab so gut wie gar keine Performenceprobleme mehr. Der vServer trägt bei mir unter anderem meinen Hauptblog und um die 20 Contentpages.

Erstrecht für den unschlagbaren Preis von 8 Euro, klasse!

Kommentar #2 von Patrick am 13. April 2010


Ich kann jetzt nix direkt über Netcup sagen aber soweit ich weiß nutzt dieser Hoster auch die Rechner bzw. das Rechenzentrum von Hetzner und somit ist man eigentlich in Deutschland bei der Nummer 1 mit dabei. Auch mein Hoster ist in einem Rechenzentrum von Hetzner und die Performance ist einfach nur spitze dort.

Kommentar #3 von Manox am 14. April 2010


Jupp die Server stehen im Hetzner-Rechenzentrum. Um die Hardware kümmern sie sich aber selbst: http://www.hostblog.eu/2010/02/21/voll-bepackt-ins-rz/

Kommentar #4 von Patrick am 14. April 2010


Hinterlasse einen Kommentar