Tennissparte Dänischenhagen

veröffentlicht am 18. April 2011

Und wieder habe ich eine klassische Webseite auf WordPress-Basis umgesetzt. Nachdem vor einiger Zeit die Webseite der Fahrschule Pilates online ging, folgt nun die Webseite meiner Tennissparte. Die vorherige Webseite habe ich vor zig Jahren mal halbwegs statisch per Hand geschrieben. Dementsprechend nervig waren kleinere Updates, die immer im Quelltext vorgenommen werden mussten. Zudem hat die Seite ein Facelift nötig gehabt. Die Wahl fiel natürlich wieder auf WordPress als CMS-System.

Die Navigation wird über ein individuelles Menü geregelt, wobei der Dropdown-Effekt auf reinem CSS basiert. Ansonsten wird die Webseite noch angetrieben von den folgenden Plugins:

Plugin Beschreibung
All in One SEO Pack Braucht glaube ich keine große Erklärung. Bekanntes SEO Paket für WordPress.
Email Encoder Bundle Dieses Plugin kann E-Mail-Adressen auf verschiedene Arten (ASCII-Codierung oder per JavaScript) verschlüsseln. Ich brauche von dem Plugin aber eigentlich nur die automatische Verlinkung von Klartext-E-Mail-Adressen.
Google XML Sitemaps Erzeugen der XML Sitemap für Google und diverse andere Suchmaschinen.
pageMash Komfortables herumschieben der einzelnen Seiten im Seitenbaum.
TinyMCE Advanced Meiner Meinung nach ein absolutes Muss-Plugin. Erweitert den WordPress-Editor um eine Vielzahl an Funktionen.
Update Notifier Dieses Plugin schickt mir eine E-Mail, sobald WordPress- oder Plugin-Updates verfügbar sind.
WP-CleanUmlauts2 Korrekte Umformung deutscher Sonderzeichen für sprechende URLs
WP-Piwik Einbindung des Tracking-Codes von Piwik.

Die Seite ist in dem jetzigen Zustand noch nicht ganz fertig. Die Startseite bekommt noch eine GoogleMap spendiert, wobei auch gleich der Fotostreifen der alten Webseite weichen wird. Zudem soll die Startseite natürlich ein wenig informativer werden, nur der passende Text ist uns noch nicht eingefallen :)

Kommentare

„Webseite habe ich vor zig Jahren mal halbwegs statisch per Hand geschrieben.“

Ööhm, hast du da im Kinderwagen schon dran gekritzelt – vor „ZIG“ Jahren? Ich seh das genau vor mir: in der einen Hand den Kuli, in der anderen den Tennisschläger…

Kommentar #1 von JürgenHugo am 18. April 2011


Ich glaub, da war ich 14, also vor 9 Jahren.

Kommentar #2 von Patrick am 18. April 2011


WIeder einmal gute Arbeit Patrick! Was ich fragen wollte, ob es möglich wöre, dass du deine aktuelle Comments.php mal vorstellst. Mir gefällt auch das Layout wirklich echt gut. Die CSS Formatierungen dazu wären auch ziemlich hübsch. Du musst natürlich nicht alles verraten, wenn du nicht magst ;).

Kommentar #3 von Niljuha am 18. April 2011


@Niljuha: das ist kein Staatsgeheimnis. Ich binde per

< ?php comments_template('', true); ?>

das Standard-Kommentartemplate ein und formatiere es per

.comment, .pingback {
	background: #f7f7f7;
	border: 1px solid #ccc;
	list-style: none;
	margin: 0 0 15px 0;
	padding: 15px 15px 0 15px;    
	-moz-border-radius: 2px;
	border-radius: 2px; 
	-webkit-box-shadow: inset 1px 1px 2px #ddd;
	-moz-box-shadow: inset 1px 1px 2px #ddd;
	box-shadow: inset 1px 1px 2px #ddd;
}

.avatar {
	background: #f7f7f7;
	border: 1px solid #ccc;	
	float: left;
	margin: 0 15px 0 0;
	padding: 1px;
	vertical-align: top
}

.comment-meta {
	margin-bottom: 15px
}

#respond input[type=text], #respond textarea {
	border: 1px solid #ccc;
	-moz-border-radius: 2px;
	border-radius: 2px; 
	-webkit-box-shadow: inset 1px 1px 2px #ddd;
	-moz-box-shadow: inset 1px 1px 2px #ddd;
	box-shadow: inset 1px 1px 2px #ddd; 
}
Kommentar #4 von Patrick am 19. April 2011


Ah ok. Da hätte ich auch mal drauf kommen sollen… würdest du dir meine aktuelle comments.php ansehen, würdest du vermutlich schreiend im Kreis herumlaufen.. :D.
Vielen Dank dafür :)!

Kommentar #5 von Niljuha am 19. April 2011


Hey, das Bild ‚fotostreifen.jpg‘ ist irgendwie gelöscht oder so…

Kommentar #6 von Malte am 19. April 2011


@Malte: Ups, da hat sich wieder eine automatische Velrinkung eingeschlichen, die dann auf die Test-IP verlinkt hat. Ist gefixt, danke für den Hinweis :)

Kommentar #7 von Patrick am 19. April 2011


@Patrick:
Auch ich mache gerade eine Kundenumsetzung in WordPress. Nun sitze ich vor dem Knackpunkt: Wie binde ich eine Flickr-Galerie ein? Der Kunde benutzt nämlich zur Zeit noch Flickr und möchte seine Fotos daher gerne weiterverwenden.
Die besten Plugins „FAlbum“ und „flicker photo album“ funktionieren nicht mehr :(
Hättest du da eine Idee oder eine Alternative für den Kunden?

Kommentar #8 von maTTes am 24. April 2011


Sorry maTTes, mit Flickr hab ich noch nie was gemacht.

Kommentar #9 von Patrick am 24. April 2011


Habe mich mit NEXTGEN Gallery abgefunden ;)

Btw. laut meinen Recherchen benutzt du auf beiden Projekten (aus deiner Blogroll) Piwik, welches bei techspread liegt.
Gibts da einen genauen Grund für?

Kommentar #10 von maTTes am 28. April 2011


Auf deiner neuen Website is jetzt allerlei links – das gefällt mir nich. Das muß rechts sein. So.

Kommentar #11 von JürgenHugo am 28. April 2011


@maTTes: du kannst bei Piwik ja diverse Profile anlegen. So habe ich für die Fahrschule und die Tennissparte eines angelegt, auf dass die entsprechenden Personen Zugriff erhalten. Zudem werden die beiden Projekte auch auf meinem vServer gehostet ;)

Kommentar #12 von Patrick am 28. April 2011


Patrick, dass man unterschiedliche Profile bei Piwik pflegen kann, ist mir schon klar ;)
Ich hätte nur gern gewusst, ob es für den Kunden nicht besser wär, alles bei sich liegen zu haben.
Aber gut, wenn er sich in sein wp_admin einloggt, sieht er ja sowieso seine Besucherzahlen dank wp_piwik, richtig? ;)

Kommentar #13 von maTTes am 28. April 2011


Also mal davon abgesehen, mein Vaddi ist Spartenleiter der Tennissparte und die Webseite der Fahrschule gehört dem Vater eines Freundes. Die Besucherstatistik ist einfach dazu da, um die Entwicklung und die Suchanfragen auszuwerten.

Kommentar #14 von Patrick am 28. April 2011


Hinterlasse einen Kommentar