Software unter Mac OS deinstallieren

veröffentlicht am 27. Februar 2011

Wer von Windows oder Linux auf Mac OS umsteigt, muss sich erst einmal an eine andere Bedienung gewöhnen. So werden Anwendungen unter Mac OS meistens nicht über einen Uninstaller oder den Paketmanager gelöscht, sondern man muss einfach die entsprechende Anwendung in den Mülleimer werfen. Manche Programme erstellen z.B. aber auch Einträge in den Systemeinstellungen. Zudem gibt es noch Widgets und andere Komponenten, die sich im System eingenistet haben. Doch wie deinstalliert man diese?

Ganz einfach! Man installiert sich das kleine Tool AppCleaner, um Anwendungen schnell, einfach und restlos vom System zu entfernen. Zum Deinstallieren von Anwendungen hat man zwei Möglichkeiten. Bei der ersten Möglichkeit zieht man die Anwendung einfach in die Box beim Tabreiter Deinstallieren:

Alternativ öffnet man den Tabreiter Anwendungen und wählt dort die entsprechende Anwendung aus:

Möchte man Widgets deinstallieren, erledigt man dies beim Tabreiter Widgets – irgendwie logisch :D

Zudem kann man auch andere Komponenten, die sich in das System eingenistet haben, bequem über den Tabreiter Andere entfernen:

Klare Empfehlung meinerseits ;)

Kommentare

Hey danke für den Tipp, Das Programm ist großartig.

Viele Grüße vom Wirtschaftsinformatiker aus Dresden

Kommentar #1 von Alrik am 27. Februar 2011


Den App Cleaner nutze ich auch schon eine Weile. Als schöne Alternative gibt es noch AppTrap, das automatisch erkennt wenn eine Anwendung in den Mülleimer gezogen wird. Ist letzteres der Fall, werden die dazugehörigen Konfigurationsdateien ebenfalls gelöscht.
http://onnati.net/apptrap/

Kommentar #2 von Nils am 27. Februar 2011


App Cleaner hab ich auch schon – und das AppTrapp vom Nils guck ich mir auch mal an.

Bißchen OT: ICH hab ja einen schönen „Mülleimer“ im Dock. Ein kleines Jack Daniel´s Fäßchen. Wenn nix „mülliges“ drin ist, dann ist das Fäßchen grün – wenn doch, dann ist das Fäßchen rot.

Sehr schön und logisch. Das schöne Fäßchen hab ich aber nich von den Apples, da mußt ich schon selber Hand anlegen…

Kommentar #3 von JürgenHugo am 28. Februar 2011


Endlich alles komplett löschen….

Danke für den Tipp!!

Kommentar #4 von Wolfgang Fuhrmann am 13. Juni 2011


Vielen Dank für den Tipp, wird gleich installiert!

Kommentar #5 von emelpe78 am 31. Juli 2013


Hinterlasse einen Kommentar