Software-KVM für Windows: Mouse without Borders

veröffentlicht am 15. Oktober 2011

Letztens bin ich bei caschy auf die kostenlose Software Mouse without Borders aufmerksam geworden. Das Tool aus der Microsoft Garage erlaubt es, mehrere Windows-Installationen (auf verschiedenen Rechnern) mit nur einer Maus und Tastatur zu bedienen (die automatische Monitor-Übernahme geht damit leider nicht ;)). Darüber hinaus kann man mit dem Tool auch ganz bequem per Drag’n’Drop sowie Copy’n’Paste Dateien zwischen den Computern austauschen.

Ich habe das Tool soeben getestet und bin wirklich erstaunt, wie gut der Ansatz funktioniert. Das einzige Manko, das ich bisher feststellen konnte: Aero Snap funktioniert nicht an den Rändern, an den ein anderer Computer angrenzt. Kein Manko mehr vorhanden, es ist nur etwas frickelig, das Fenster für Aero Snap ordentlich zu platzieren.

Die Installation und Einrichtung ist schnell gemacht. Software auf den Rechnern installieren, Sicherheitscode und Computername eingeben, Platzierung der einzelnen Monitore / Computer angeben und fertig. Geht man nun über den Bildschirmrand, an den der andere Computer angrenzt, wird die Kontrolle über den anderen Computer übernommen.

Als Alternative zu Mouse without Borders gibt es ansonsten noch Synergy+. Hier ist die Einrichtung nicht so komfortabel, wie bei Mouse without Borders, allerdings kann Synergy+ auch mit Linux und Mac OS umgehen. Mein Test mit Mac OS Lion vor einiger Zeit scheiterte jedoch mit Synergy+.

Kommentare

Ich hab mir Mouse without Borders neulich auch mal heruntergeladen, um es auszuprobieren. Allerdings lag es dann ungefähr zwei Wochen ungenutzt in den Downloads rum. Schließlich habe ich es gelöscht, da ich ja auch Synergy+ verwenden könnte. Ehrlich gesagt habe ich dieses aber schon länger nicht benutzt, da neben meinem Monitor kein Laptop mehr auf dem Schreibtisch Platz findet. Insofern kann ich auch verschmerzen, dass Synergy+ unter Lion nicht läuft.
Ist Mouse without Borders denn bedeutend besser?

Kommentar #1 von Manzel am 15. Oktober 2011


Also ich selbst nutze immer noch den Input Director (http://www.inputdirector.com/)

Nur um die Sammlung hier komplett zu machen.

Kommentar #2 von passsy am 15. Oktober 2011


@Manzel: Also wie ich oben beschrieben habe, ist die Einrichtung super einfach und es läuft auf Anhieb alles so, wie es soll. Bei Synergy+ ist afaik etwas mehr Einrichtungszeit erforderlich. Ich konnte Synergy+ aber noch nicht so richtig testen, da Synergy+ nicht unter Mac OS Lion lief. Und da Mouse without Borders nun so einwandfrei unter windows läuft, werde ich in nächster Zeit wohl auch nicht mehr Synergy+ testen :)

Kommentar #3 von Patrick am 15. Oktober 2011


Da sollte ich dem Programm vielleicht doch noch mal eine Chance geben.

Kommentar #4 von Manzel am 15. Oktober 2011


Habe früher mal Synergy+ dafür verwendet. War teilweise noch ganz praktisch.

Heute habe ich das „Problem“ aber anders gelöst: Bei mir steht nur noch ein Computer auf dem Tisch. Somit ich nicht mehr auf solche Tools angewiesen.

Das Notebook/Netbook kommt praktisch nur noch unterwegs und nicht mehr am Arbeitsplatz zum Einsatz.

Kommentar #5 von Jeffrey am 16. Oktober 2011


Hinterlasse einen Kommentar