Screencasts mit BB FlashBack Express erstellen

veröffentlicht am 01. Dezember 2010

Vielleicht habt ihr euch schonmal gefragt, wie ich meine Screencasts unter Windows erstelle. Für Screencasts von Computerspielen verwende ich FRAPS, für Screencasts von Desktop-Anwendungen verwende ich jedoch das kostenlose Programm BB FlashBack Express.

Meiner Meinung nach ist BB FlashBack Express das beste kostenlose Screencasting-Tool für Windows. Das Programm bietet zahlreiche nützliche Einstellungen. Vor allem die Anzeige-Einstellungen sind sehr hilfreich:

Die Aufnahme starte und beende ich über die Tasten F9 und F10. Nach dem Start wird die Auflösung automatisch auf 1280×720 Pixel geändert. Ich habe mich für diesen Schritt entschlossen, da Schriften einfach zu klein für Leute werden, die noch nicht über einen 1920×1080 Pixel großen Monitor verfügen. Nach dem Umschalten kann man eine Verzögerung von bis zu 5 Sekunden festlegen, um sich auf die Aufnahme vorzubereiten. Aufnehmen kann BB Flashback Express so ziemlich alles, was man braucht: Audio, Webcam, Desktop.

Die Aufnahmen selbst werden zunächst in einem programmspezifischen Format abgespeichert und können nach der Aufnahme weiterverarbeitet werden. BB FlashBack Express merkt sich während der Aufnahme die Tastatureingaben und Mausklicks. Zumindest die Mausklicks können später im Video hervorgehoben werden. Wozu man die Tastatureingaben aufzeichnen kann, hat sich mir noch nicht erschlossen. Vielleicht nützlich für richtig lange Screencasts, um nach bestimmten Stellen zu suchen.

Kommentare

Ist BB FlashBack Express für Spiele ungeeignet?

Kommentar #1 von Thomas am 02. Dezember 2010


Hmm ich meine, dass BB FlashBack Express mit dem Umschalten auf Vollbild aussteigt.

Kommentar #2 von Patrick am 02. Dezember 2010


Hinterlasse einen Kommentar