PuTTY Tunnel Manager

veröffentlicht am 14. Mai 2012

Wer häufiger mit SSH Tunneln arbeitet, aber keinen Zugriff auf die Kommandozeile benötigt, kennt unter Windows vielleicht das Problem, dass einen das durchgehend geöffnete PuTTY Fenster stört. Heute habe ich jedoch den PuTTY Tunnel Manager gefunden, mit dem dieses Problem sehr leicht aus der Welt geschafft werden kann.

Dazu lädt man zunächst die neuste Version des PuTTY Tunnel Managers von der Downloadseite herunter (ptman.exe) und wirft diese einfach in das Installationsverzeichnis von PuTTY. Nach dem Start des Tools erscheint ein neues Icon im System Tray.

Über dessen Kontextmenü können die Einstellungen des Programms sowie bereits in PuTTY eingerichtete SSH Tunnel aufgebaut werden:

In den Einstellungen können bequem neue Tunnel eingerichtet werden – und das wesentlich übersichtlicher als bei PuTTY selbst.

 

Über die Option Use PuTTY Tunnel Manager to store tunnels werden die eingerichteten Tunnel von PuTTY importiert und gleichzeitig aus PuTTY gelöscht, sodass PuTTY selbst keine Tunnel mehr aufbaut, sobald man sich mit einem entsprechenden Server verbindet.

Mit einem linken Mausklick auf das Icon können alle aufgebauten Tunnel übersichtlich dargestellt werden:

Insgesamt finde ich das Tool sehr gelungen und es landet nun definitiv in meiner dauerhaften Toolkiste :)

Kommentare

Ich bin mit dem integrierten Session-Manager im Putty eigentlich ganz zufrieden. Mich stören die offenen Putty-Fenster auch nicht sonderlich. Im Gegenteil, so habe ich immer direkt den Überblick, welche Verbindungen aktiv sind und sehe, wenn es Probleme gibt.

Kommentar #1 von Jeffrey am 14. Mai 2012


Ich benötige gerade sehr häufig SSH Tunnel, um ordentlich remote beim Kunden arbeiten zu können. Da nervt mich PuTTY, wenn ich nebenbei noch Dokumentationen, Entwicklungsumgebung, Browser und andere Tools offen habe.

Aber da fällt mir ein, ich habe noch einen Screenshot vergessen. Mit einem linken Mausklick auf das Tool werden alle Verbindungen übersichtlich dargestellt :)

Wird gleich nachgereicht…

Kommentar #2 von Patrick am 14. Mai 2012


Für so etwas bräuchte ich auch endlich nen eigenen Server … So nen SSH Tunnel ist ja echt was feines.

Gruß Marco

Kommentar #3 von Marco am 18. Mai 2012


Hinterlasse einen Kommentar