Plasma Pong – Aufgemotztes Retro-Spiel

veröffentlicht am 20. Dezember 2009

Ich bin grad in Spiele-Laune und deshalb gibt es gleich noch ein Spiel auf die Ohren: Plasma Pong. Plasma Pong ist ein Remake des klassikers von Atari. Der Ball wird hierbei nicht einfach nur durch die Schläger hin- und hergeschubts, sondern wird durch so genanntes Plasma gesteuert. Mit der linken Maustaste gibt man einen kontinuierlichen Strahl Plasma ab, während man den Ball mit der rechten Maustatste anziehen und wegkicken kann.

weiterlesen →


Warsow – Kostenloser Ego-Shooter

veröffentlicht am 20. Dezember 2009

Gestern Abend war ein Kumpel von mir zu Besuch, der seit Jahren Spiele wie Unreal Tournament und Quake zockt. Da ich in diesen beiden Games keinerlei Chance gegen ihn habe, suchte ich kurzerhand mal nach einem Game, welches er noch nicht gespielt hat. Da fiel mir dann spontan das Spiel Warsow ein. Warsow ist ein kostenloser Ego-Shooter, der vom Movement etwas an Quake erinnert, aber um vielerlei Movement-Techniken erweitert worden ist. Um erfolgreich Warsow zu spielen, ist eine längere Eingewöhnungsphase nötig, denn neben einem guten Aiming hat bei dem Spiel das superschnelle aber höchstkomplexe Movement die höchste Priorität.

weiterlesen →


Fritz!Box an einem Kabel-Anschluss betreiben

veröffentlicht am 19. Dezember 2009

Vor einiger Zeit habe ich bei einem Freund die Fritz!Box für den Internetzugang per Kabel Deutschland eingerichtet. Zunächst denkt man, das ist ja eine ganz klare Sache. Denkste! Denn einfach einrichten, dass die Fritz!Box eine IP per DHCP beziehen soll und die Verbindung über den ersten LAN-Anschluss herstellt wollte einfach nicht fruchten. Auch ergab meine Internetrecherche zunächst garnichts. Dann bin ich auf einen Beitrag im IPPhone-Forum gestoßen (den Link habe ich leider nicht mehr), dass das Kabelmodem sich die letzte verbundene MAC-Adresse merkt und nur diese für einen bestimmten Zeitraum freigibt.

Lösung war also: DSL-Modem vom Strom ziehen, Netzwerkkabel vom Modem entfernen, Strom wieder an, Router direkt anstöpseln (davor auf garkeinen Fall ein anderes Gerät mit dem Modem verbinden!) – und schon lief das Ganze. Wie man die Fritz!Box konfigurieren muss kann man übrigens hier bei AVM erfahren (wobei ich meine, dass auf der älteren Fritz!Box meines Freundes keine Option gegeben war, um direkt einen Kabelanschluss einzurichten). Auf dieser Seite sind die Fritz!Box-Modelle gelistet, mit denen man einen Kabel-Anschluss betreiben kann.


Zwischenspeicherung und Versionierung von WordPress deaktivieren

veröffentlicht am 17. Dezember 2009

Heute habe ich mich wieder einmal mit der Bereinigung der WordPress-Datenbank beschäftigt. Letztens habe ich bereits geschrieben, wie man verwaiste Einträge in der Tabelle wp_options entfernen kann, heute geht es der automatischen Zwischenspeicherung und Versionierung an den Kragen.

WordPress erstellt selbstständig zahlreiche Zwischenspeicherungen, während man einen neuen Artikel erstellt bzw. einen bestehenden Artikel editiert. Zusätzlich dazu wird bei jeder Aktualisierung eines Artikels eine neue Version des Artikels in der Datenbank abgelegt.

weiterlesen →


MySQL-Server per SSH umziehen

veröffentlicht am 16. Dezember 2009

Wie man einzelne MySQL-Datenbanken von einem Server auf einen anderen schaufelt, ist sicherlich fast jedem bekannt, der etwas mit MySQL-Datenbanken zu tun hat. Aber was macht man, wenn man einen kompletten MySQL-Server von einer Maschine auf eine andere umziehen will? Mit der Frage wurde ich gerade auf Arbeit konfrontiert und bin auf diesen Eintrag gestoßen.

weiterlesen →


WordPress-Datenbank mit Clean Options aufräumen

veröffentlicht am 05. Dezember 2009

Heute wollte ich meinem Blog wieder ein Plugin verpassen, das automatisch einen eintrag auf Twitter erzeugt, wenn ich einen neuen Artikel erstellt habe. Nachdem ich das Plugin Twitter Updater installiert hatte, war ich ein wenig verdutzt: es waren meine Twitter-Daten bereits eingetragen. Nach kurzer Überlegzeit bin ich darauf gekommen: das Plugin hatte ich schonmal installiert! Die Einstellungen waren immernoch in der Tabelle wp_options der WordPress-Datenbank gespeichert.

Also habe ich mir die Tabelle mal angeschaut. Diese war vollkommen aufgebläht von Einstellungen, die getestete Plugins hinterlassen hatten. Doch wie räume ich diese Tabelle ordentlich auf, ohne etwas wichtiges zu löschen? Hier kommt das Plugin Clean Options ins Spiel.

weiterlesen →


WordPress auf andere Domain umziehen

veröffentlicht am 04. Dezember 2009

Zum Entwickeln meines neuen Designs habe ich mir eine lokale Entwicklungsumgebung aufgesetzt, die auf den Daten meines Produktivsystems (also der laufenden Webseite) basiert. Dafür musste ich dieses WordPress auf geeignete Art und Weise auf meinen localhost bringen.

Dabei habe ich zunächst die Daten der WordPress-Datenbank mit PHPMyAdmin als SQL-Datei exportiert. Sollte deine Datenbank bereits so umfangreich sein, dass PHPMyAdmin die Aufgabe nicht mehr erledigt, kann auf Tools wie den MySQL Administrator zurückgegriffen werden.

weiterlesen →


Wer braucht noch Eheringe…

veröffentlicht am 04. Dezember 2009

…heutzutage gibt es doch Facebook, StudiVZ und Co. Das dachte sich auch das Paar aus dem folgenden Video. Statt die Eheringe auszutauschen, haben sie ihren Beziehungsstatus auf Facebook geändert und eine Nachricht getwittert. Bei dieser Aktion war niemand ausser dem Pastor eingeweiht.

weiterlesen →


TCP-Verbindungen mit stunnel verschlüsseln

veröffentlicht am 25. November 2009

Vor ein paar Tagen habe ich bei dem Mailserver hMailServer verzweifelt danach gesucht, wie ich die Verbindungen verschlüsseln kann. Ernüchterndes Ergebnis: von Haus aus bietet hMailServer keine SSL-Verschlüsselung. Also habe ich mich in das hMailServer-Forum begeben und diesen Eintrag gefunden. Hier wird erklärt, wie man mit TCP-Verbindungen mit dem kleinen Tool stunnel per SSL verschlüsseln kann.

weiterlesen →


Diablo-Killer TorchLight

veröffentlicht am 31. Oktober 2009

Am 27. Oktober wurde klammheimlich das Spiel TorchLight von der Spiele-Schmiede Runic Games veröffentlicht. Das Spiel erinnert sehr stark an Diablo – könnte damit zusammenhängen, dass die beiden Firmengründer Max und Erich Schaefer maßgeblich an der Entwicklung von Diablo beteiligt waren. Echte Neuerungen gibt es bei TorchLight im Vergleich zu Diablo jedoch nicht. Neu ist eigentlich nur, dass man im gesamten Spiel ein Tier mit sich führt, das Inventar tragen, reichlich mitkämpfen und über einen Klick nach TorchLight eilen kann, um das von ihm getragene Inventar zu verkaufen. Nach kurzer Zeit kommt das Tier dann mit dem Erlös aus den Gegenständen zurück.

weiterlesen →