Java Webanwendung mit Maven und jetty im Hot Deployment Modus entwickeln

veröffentlicht am 25. September 2011

Basierend auf dem eben veröffentlichten Artikel Maven Projekt mit WPT Unterstützung einrichten zeige ich nun, wie man das Projekt um einem schlanken jetty Server im Hot Deployment Modus erweitern kann. Hot Deployment bedeutet: man entwickelt wie gewohnt in seiner Entwicklungsumgebung weiter und der Anwendungsserver stellt automatisch die jeweils aktuellste Version der Webanwendung aus der Entwicklungsumgebung zur Verfügung. Damit entfällt das lästige, manuelle neu deployen der Anwendung, um Änderungen testen zu können.

Eigentlich ist die Einrichtung kaum einen Artikel wert, da es wirklich sehr einfach ist. Ergänze die pom.xml um folgendes Build-Plugin mit der entsprechenden Konfiguration:

<plugin>
	<groupId>org.mortbay.jetty</groupId>
	<artifactId>maven-jetty-plugin</artifactId>
	<version>6.1.26</version>
	<configuration>
		<scanIntervalSeconds>10</scanIntervalSeconds>
	</configuration>
</plugin>

Danach startest du einfach das Goal jetty:run und schon fängt jetty an, im Hot Deployment Modus zu arbeiten. Mit der obigen Konfiguration sucht jetty automatisch alle 10 Sekunden nach Veränderungen und startet bei Veränderungen die Anwendung neu. Das Intervall kann natürlich noch weiter nach unten gedreht werden, 10 Sekunden sollten aber schon recht erträglich sein ;)

Hinterlasse einen Kommentar