Bootsektor und Bootloader von Windows 7 wiederherstellen

veröffentlicht am 24. Oktober 2009

Wenn Windows nicht mehr starten will, ist meist der Bootsektor oder der Bootloader von Windows hinüber. Auch das Löschen von Linux bei gleichzeitiger Installation von Windows auf demselben PC kann unbedarften Benutzern große Probleme bereiten. In den meisten Fällen muss einfach der Bootsektor (auch Master Boot Record oder MBR genannt) und eventuell auch der Bootloader von Windows neu geschrieben werden. Das Ganze ist keine Meisterleistung, sondern kann in ein paar Schritten von jedem durchgeführt werden.

Dazu legst du zunächst dein Windows 7-Installationsmedium direkt nach dem Anschalten des Computers ein und startest von diesem. Nach kurzer Ladezeit gelangst du zur Sprachauswahl. Hier wählst du Deutsch aus und klickst auf Weiter.

BootRec - Bild 1

Auf dem nächsten Bildschirm wählst du nun nicht Jetzt installieren, sondern klickst darunter auf Computerreparaturoptionen.

BootRec - Bild 2

Nun werden erst einmal bestehende Windows-Installation gesucht. Wenn keine Installationen gefunden worden, hat man leider Pech gehabt. Das sollte aber nur vorkommen, wenn wirklich kein Windows installiert, die Festplatte kaputt oder das System komplett zerschossen ist. Sobald er ein System gefunden hat, wählst du dieses aus und klickst auf Weiter >.

BootRec - Bild 3

Beim nächsten Auswahldialog wählst du Eingabeaufforderung. Oben steht zwar auch ein Punkt Systemstartreparatur, ich weiß aber nicht genau was der macht und ob das System danach wirklich wieder bootfähig ist. Das meine Methode klappt weiß ich jedoch :)

BootRec - Bild 4

Nun öffnet sich die Eingabeaufforderung. Der Befehl rund um den Bootsektor und Bootloader nennt sich BootRec. Durch Eingabe von

bootrec /fixmbr

wird der Master Boot Record (Bootsektor) neu geschrieben. Danach gibst du

bootrec /fixboot

ein und der Bootloader von Windows wird neu erstellt.

BootRec - Bild 5

Fenster schließen, Neu starten klicken und der Rechner sollte wieder problemlos hochfahren. Das Ganze ist übrigens genauso bei Windows Vista durchzuführen.

Update: Falls du mehrere Windows-Versionen installiert hast, der Bootloader dir aber nur Windows 7 zum Auswählen anbietet, gibst du noch

bootrec /rebuildbcd

ein. Damit werden andere erkannte Windows-Installationen zur Auswahl hinzugefügt. Weitere Informationen kann man übrigens auf dieser Microsoft-Seite nachlesen.

Kommentare

Danke! Danach habe ich seit Stunden gesucht! Echt klasse!

Kommentar #1 von Planet am 03. Februar 2010


Ist es normal, dass die Ausführung der Befehle jeweils nur ca eine Sekunde braucht? Bei mir hats jedenfalls nicht funktioniert. Kann aber auch sein, dass ich den falschen Fehler hab.. ;)

Kommentar #2 von Ganja am 09. Februar 2010


Jupp, das dauert nur ganz kurz :)
Was hast du denn für ein Problem?

Kommentar #3 von Patrick am 09. Februar 2010


Doch versuchs mal mit dem Windows 7 Bootloader. Der Windows XP-Bootloader kann Windows 7 nicht anstarten. Beim erneuten Installieren des Bootloaders sollte er eigentlich Windows XP gleich mit erkennen.

Kommentar #4 von Patrick am 16. Februar 2010


Hallo Experte,

brauche Deinen Rat.
auf C:\ ist windows xp
auf D:\ windows 7

Habe den MBR von xp repariert, kann aber jetzt nicht mehr auf 7 zugreifen.
Glaube, das wenn ich 7 so repariere wie Du empfohlen hast, das dann xp nicht mehr geht.

Einen Rat und wie konfiguriere ich boot.ini bzw. bcdedit.exe (w7)

Bin Dir dankbar.

Gruss
Thomas der Nervige ;-)

Kommentar #5 von thomas_staufer am 16. Februar 2010


Danke für das Erstellen der Anleitung.

Kann ich so auch den Bootsektor einer externen Festplatte neu schreiben?
Meine ist heute leider runtergefallen (danke, Hund!). Sie wird noch unter Windows im Gerätemanager erkannt, jedoch nicht im Explorer. In der Computerverwealtung wird das Gerät als “nicht bereit” angezeigt. Ich kann dort auch keinen Bootsektor schreiben.

Kommentar #6 von tommy am 16. Februar 2010


Also den Bootsektor + Bootloader neu zu schreiben bringt dir nur etwas, wenn auf der externen Festplatte auch ein Windows-Betriebssystem installiert ist.

Zwar liegt auch die Partitionstabelle im MBR, aber um die Wiederherzustellen, ist Testdisc die bessere Lösung.

Kommentar #7 von Patrick am 17. Februar 2010


hallo patrick,
ich habe folgendes problem:
habe 2 partitionen auf meiner festplatte – eine mit xp und eine mit 7
ich habe alles normal installiert (erst xp dann 7-so wie man soll)
letztens ist mir aber mein xp kaputt gegangen und ich habs neu installiert – und somit den bootloader von win7 gelöscht (oder überschrieben oder so)
wenn ich jetzt den pc starte wird nur win xp gestartet und die auswahlfunktion von dem win7 bootloader gibt es nich mehr.
habe den trick mit bootrec und so schon ausprobiert – hat aber nichts gebracht
wäre dir danbar wenn du mir helfen könntest

Kommentar #8 von Lukas am 24. Februar 2010


Versuchs mal mir Bootrec /RebuildBcd

Damit wird soweit ich das noch im Kopf habe der Bootloader neu konfiguriert. Ansonsten wählst du statt der Eingabeaufforderung mal Systemstartreparatur, vielleicht hilft das ja auch…

Kommentar #9 von Patrick am 24. Februar 2010


Moin,

ich habe ein Problem. Auf c: (IDE) habe ich Windows XP Professional. Auf d: (IDE) liegt Windows 7 Ultimate. IDE erwähne ich deshalb, da ich sowohl SATA als auch IDE benutze.
Auf c: ist natürlich die boot.ini vorhanden und Windows XP lässt sich problemlos booten. Windows 7 lässt sich jedoch nicht booten, bzw. der Bootloader von Windows 7 meldet sich nicht.

Sollte ich den bootrec /fixboot etc. nutzen funktioniert Windows XP nicht mehr. Das seltsame ist, dass Windows 7 problemlos bootet, wenn ich von einem USB Stick das Windows 7 Installationssystem starte.

Es wird mir nur empfohlen, von der Startreparatur zu booten, doch ich nehme den normalen Windows 7-Start und es funktioniert. Frage: Was habe ich falsch gemacht und was kann ich tun, damit der Windows 7-Bootloader mir Windows XP und 7 zur Auswahl stellt?

Vielen Dank schonmal + Gruß
Thomas

Kommentar #10 von thomas_staufer am 25. Februar 2010


Hallo Thomas,

vorab erstmal: ich habe deinen Kommentar etwas umgeschrieben, weil der echt schwer zu lesen/verstehen war.

Also du probierst mal folgendes: starte von der Windows 7 DVD und starte die Eingabeaufforderung. Dort gibst du nacheinander ein:
bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /rebuildbcd

Der Windows 7 Bootloader sollte dann wieder starten und dir auch Windows XP zur Auswahl zur Verfügung stellen.

Kommentar #11 von Patrick am 25. Februar 2010


Ich habe die Anleitung nun ergänzt, da anscheinend sehr viele vor dem Problem stehen, dass sie mehrere Windows-Versionen installiert haben, aber nur eine starten können.

P.S.: Lief es denn nun bei euch, die nachgefragt hatten?

Kommentar #12 von Patrick am 25. Februar 2010


Danke hat funktioniert!

Kommentar #13 von Lukas am 25. Februar 2010


Patrick,

danke Anke werde es asap ausprobieren.

Und Dank auch für das Umschreiben. War etwas in Eile.

Werde in Zukunft wissenschaftl. Texte schreiben.

Habe so etwas mal an der Uni studiert.

Danke nochmal

Gruss

Thomas

Kommentar #14 von thomas_staufer am 25. Februar 2010


Hi Patrick,

danke für Deine tollen Tips.

Wurden befolgt und Ergebnis positiv.

Ein weiteres Problem taucht bei mir auf.

Ich möchte gerne auf einen U3 USB stick Linux 16 GB (opensuse, ubuntu etc.) installieren und die Bootreihenfolge auf USB-HDD ändern.

In der Vergangenheit konnte ich so vom USB-HDD W7 installieren.

Frage: Ist diese Vorgehensweise grundsätzlich möglich und was ist beim Bootvorgand zu beachten??

Danke und ein tollens Wochenende

Gruss

Thomas

Kommentar #15 von thomas_staufer am 27. Februar 2010


Wenn ich dich richtig verstehe, dann sollte dir UNetBootin helfen: http://www.patrick-gotthard.de/betriebssysteme-von-usb-stick-starten-oder-installieren-mit-unetbootin

Kommentar #16 von Patrick am 27. Februar 2010


1000 Dank Patrick, Deine Tipps waren die Rettung. Nachdem mein neues Mainboard und Windows7 mehrere Tage wunderbar funktionierten, erschienen nach einem Neustart nur noch -…… . Die Versuche, mit Paragon Partition Manager 10 Rettungs-DVD den MBR zu reparieren, hatten keinen Effekt, wohl wegen der fehlenden Möglichkeit, den Bootloader ebenfalls zu erneuern. Mit Deinen Tipps war die Bootfunktion nach wenigen Minuten wieder hergestellt. Dein Windows- Link http://support.microsoft.com/kb/927392 ist übrigens auch höchst informativ!
Nochmals Danke
MfG jorgpablo

Kommentar #17 von jorgpablo am 16. März 2010


Patrick
wirklich super
hans57

Kommentar #18 von hans57 am 22. März 2010


Eigentlich ist mir bei diesen tollen Hinweisen klar, was ich bei meinem Problem tun muss, aber ich möchte mich doch noch einmal der Sache versichern, daher kurz die Problemschilderung:
Ich habe zwei Festplatten in meinem PC, jede unterteilt in mehrere Partitionen. Auf Festplatte 1 befand sich von Anfang an in C: Windows XP. Wie viele andere auch habe ich Windows 7 parallel zu XP installiert, jedoch in einer Partition auf der zweiten Festplatte (Laufwerksbuchstabe K:). Nun will ich Festplatte 1 (und damit auch XP)entsorgen, weil die Platte eine Macke hat.
So sah der erste Versuch aus: Ich hatte die Festplatte 1 vom Strom und vom SATA-Kabel getrennt und den Rechner anschließend gestartet, aber Windows 7 (auf der zweiten Platte) startete nicht mehr. Ich habe die erste Platte also wieder angeschlossen, weil ich dachte, dann ist alles wie vorher. Jedoch: Windows 7 startete immer noch nicht. Mit Hilfe des Systemreparaturdatenträgers von Windows 7 habe ich das wieder hinbekommen (ich habe allerdings “Systemstartreparatur” gewählt). Zwar läuft das alte XP nicht mehr, aber Windows 7 funktoniert problemlos.
Was ist aber, wenn ich jetzt die alte Festplatte, auf der sich offensichtlich der Bootsektor befindet, ganz ausbaue? Kann ich mit dem Systemreparaturdatenträger dann auch Windows 7 wieder zum Laufen bringen, obwohl die Festplatte 1 fehlt?

Und noch etwas: im Moment hat die Partiton mit Windows 7 den Buchstaben K:. Nach Ausbau der alten Festplatte gäbe es keine Partition C: mehr. Macht das irgendwelche Probleme?
Vorweg schon einen Dank für alle Hilfen!
Gruß
Klaus

Kommentar #19 von krbastian am 26. März 2010


Solche “falschen Laufwerksbuchstaben” (k:) stellen generell kein Problem da, ich finde das aber immer extrem unschön, kann man eigentlich nur durch eine Neuinstallation beheben :D

Deine zweite Festplatte kannst du problemlos ausbauen und dann von mir die oben beschriebenen Schritte durchziehen. Dabei wird dann auf die Platte, auf der Windows 7 liegt, ein Bootsektor + Bootloader geschrieben.

Kommentar #20 von Patrick am 27. März 2010


Hi,

ich hab deine Anleitung befolgt, aber bei der Eingabe von “bootrec /fixboot”, bekomme ich folgende Fehlermeldung:
“Auf dem Datenträger befindet sich kein erkanntes Dateisystem. Stellen sie sicher, dass alle benötigten Dateisystemtreiber geladen sind und dass der Datenträger nicht beschädigt ist.”

Wenn ich diese Fehlermeldung ignoriere und “bootrec /rebuildbcd” ausfüre, findet er Windows, aber nach der abfrage ob es eingetragen werden soll kommt der gleiche Fehler wie oben!

Die Dateisystemtreiber müssen da sein, da ich mit dieser DVD ohne etwas nachzuladen installiert hab. Und der Datenträger ist auch ganz sicher nicht beschädigt, da ich von meinem zusätzlich installierten SUSE auf alle Daten der Windows Partition zugreifen kann. Ich hoffe du kannst mir helfen! DANKE

Kommentar #21 von Toni am 05. April 2010


Ist deine erste Partition zufällig von Linux? Die erste Partition muss ein Windows-Dateisystem haben, sonst verweigert der Befehl. Wenn SUSE auf der ersten Partition liegt und du wieder komplett auf Windows umsteigen möchtest, dann musst du die SUSE-Partition löschen und die Windows-Partitionen wieder an den Anfang schieben.

Kommentar #22 von Patrick am 05. April 2010


nein, ich möchte nicht komplett umsteigen, aber anderes thema. die erste partition ist auch gleich die, auf der windows 7 liegt also ntfs formatiert! hab mir nur mit ner anderen linux distro den bootloader von windows zerschossen.

Kommentar #23 von Toni am 05. April 2010


Hmm schwierig… so ohne weiteres kann ich dir da nicht helfen, weil ich nicht weiß, was du gemacht hast, wie die Partitionierung ist etc.

Kommentar #24 von Patrick am 05. April 2010


also mein problem ist volgendes: ich habe windows 7 mit norton ghost (starte man noch über DOS)abgesichert nach einiger zeit wollte ich eine neue absicherung machen mit allen neuen Driver usw.
dann bin ich auf dein anleitung gestoßen da bei mir immer hieß bootloader konnte nicht gefunden werden dann habe ich es mit
bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
wie beschrieben ausprobiert hat nicht sehr viel gebracht hat immer XP gestartet dann las ich das ich
bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /rebuildbcd
ausprobieren soll
gelesen getan und es haut hin danke
aber jedes mal wenn ich von der absicherung lade (ist schon so alle 2 wochen wenn nicht noch öfters) muss ich das machen und das ist sehr zeitaufwendig kann ich das umgehen ???
evtl. mit einer .bat datei ???

Kommentar #25 von dahartehartl am 07. April 2010


Öhm. Stellst du dann eine Sicherung wieder her, die du vor dem Ausführen dieser Befehle erstellt hast oder passiert das immer (also auch mit einem neuen Ghost-Image)?

Wenn das Problem immer auftaucht, würde ich dir empfehlen, eventuell eine neuere Version von Ghost (falls du eine ältere hast) oder ein anderes Image-Programm zu nutzen.

Ich kann da Clonezila empfehlen, aber das ist eher was für Profis und schwer zu bedienen. Ansonsten habe ich durchaus gute Erfahrungen mit Acronis True Image gemacht.

Kommentar #26 von Patrick am 07. April 2010


ja also ich nutzte eine sehr alte version von norton ghost ist noch über dos und eig ein reihner pixelmatsch war eig immer serh zufrieden unter xp aber ich werde mal das clonezilla ausprobieren

Kommentar #27 von dahartehartl am 08. April 2010


Na dann viel Glück mit clonezilla. Aber bitte nicht einfach losdrücken, wenn du nicht weißt, worum es geht. Damit kannst du dir auch schnell deine Daten zerschießen. Wie gesagt. Wenn ich schreibe “für Profis”, dann meine ich Profis ;)

Kommentar #28 von Patrick am 08. April 2010


hallo patrick

irgenwie habe ich jetzt ein problem:
ich wollte gerade alles ferig machen für clonezilla (habs mir mal angeschautund es nicht für alzu schwer eingestuft ) also habe ich nocheinmal die absicherung von XP und dann von windows 7 geladen und was ist: es lädt nur xp ich habe gar keine möglichkeit windows 7 auszuwählen :(

ich habe folgendes eingegeben:
bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /rebuildbcd
jedoch sagt er mir, bei bootrec /rebuildbcd das 0 betriebssystheme instaliert sind :( hast du ne ahnung was ich machen könnte außer Windows 7 nochmal neu zu instalieren ???

Kommentar #29 von dahartehartl am 10. April 2010


Sorry keine Ahnung. Sagt er, dass keine Betriebssysteme oder keine weiteren Betriebssysteme vorhanden sind?

Kommentar #30 von Patrick am 10. April 2010


also es kommt ne fehlermeldung die ist irg so:

bootloader konnte nicht widerhergestellt werden anzahl der installierten betriebssysthem : 0

so ungefähr ich schaue morgen nochmal nach

Kommentar #31 von dahartehartl am 10. April 2010


Hmm ich würd fast sagen, dann haste dein Windows 7 zerballert. Wobei ich so natürlich keine qualifizierte Fehlerdiagnose machen kann, weil ich nicht weiß, was du da gemacht hast :)

Kommentar #32 von Patrick am 10. April 2010


Hallo!

Auch ich habe anscheinend(!) meine Windows-Partition zerschossen gehabt. Soll heißen, die Windows 7 Wiederherstellungstools haben die Windows 7 Installation nicht gefunden (ich hab Windows 7 64 Bit, vielleicht tut das was zur Sache). Deine Tipps haben also nicht (bzw. nur bedingt) geholfen.

Nun denn, lange Rede, kurzer Sinn, das Tool “Super-GRUB” hat mir den Bootloader von Windows 7 wiederhergestellt! Ich war tierisch erleichtert darüber, denn ich hätte nicht nochmal alles installieren wollen. Deshalb möchte ich diesen Tipp nicht vorenthalten.

Kommentar #33 von atarixle am 17. April 2010


Also das halte ich schon für sehr merkwürdig, dass Super-GRUB das schafft und Windows selber nicht. Bist du dir sicher, dass du alle drei Befehle eingegeben hast?

Soweit ich weiß installiert Super-GRUB nämlich nur einen GRUB-Bootsektor und -loader und der wiederum startet immer den Windows-Bootloader an. Hast du auch BootRec /fixmbr und eventuell BootRec /rebuildbcd ausgeführt?

Kommentar #34 von Patrick am 18. April 2010


Hallo ich versuche nun schon mehrfach auf meinem ACER E Maschine G620 Laptop mit Vista vorinstallation Win 7 aufzubügeln was sich bisher sehr erfolglos darstellte da der Lappi bootet aber immer wieder das Recovery fenster aufmacht gibt es da einen trick das es doch funktionieren könnte wäre echt super weil mir gehen die ideen aus
Vielen Dank schonmal im vorraus

Kommentar #35 von Tobias am 06. Mai 2010


Er macht ein Recovery-Fenster auf?

Du musst eigentlich nur dein Windows 7-Installationsmedium (DVD) in den Laptop packen und davon booten. Wenn das bei dir nicht klappt, hilft dir vielleicht meine Komplettanleitung zum Installieren von Windows 7 weiter.

Kommentar #36 von Patrick am 07. Mai 2010


Danke. Mit dieser Systemstartreparatur klappte es nicht. Über die Eingabeaufforderung war’s ruckzuck erledigt. Jetzt muss ich’s nur noch hinbekommen, dass Windows auch wieder auf den Teil der Festplatte zugreift, auf dem vorher Linux installiert war. Der wird mir jetzt in der Datenträgerverwaltung als “Freier Speicherplatz” angezeigt, lässt sich aber nicht formatieren. Wenn ich mit der rechten Maustaste draufklicke ist alles ausgegraut außer “Neues einfaches Volume…” und “Hilfe”. Die “Hilfe” hilft mir leider gar nicht und ein “Neues einfaches Volume” lässt sich leider nicht erstellen. Egal welche Größe ich dort wähle und welche Einstellungen ich tätige, ich bekomme immer die Meldung “Auf mindestens einem Datenträger steht nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung, um den Vorgang fertig stellen zu können.” Auch die “benachbarte” Partition D (die ich zuvor um eben diese 15 GB verkleinert hatte, um Linux zu installieren/testen) lässt sich leider nicht mehr vergrößern. Der Punkt “Volume erweitern” ist leider ausgegraut. Im Moment also leider keine Ahnung, wie ich Windows 7 dazu bewege, diese 15 GB wieder zu verwenden. Ich möchte die eigentlich nur formatieren und wieder in die Partition D eingliedern. Wenn du dazu auch noch eine Lösung hättest, wäre ich dankbar (nicht, dass ich den Speicherplatz dringen bräuchte, aber man wirft 15 GB Festplattenplatz ja trotzdem nur ungern weg). Ich suche mal weiter. Vielleicht finde ich dazu online ja noch etwas…

Kommentar #37 von Eolan am 12. Mai 2010


Hmm also ich kann da nur ein ordentliches Partitionierungsprogramm empfehlen. Ich nutze gerne Acronis Disk Director Suite, welches aber leider nicht mehr unter Windows 7 läuft und meinen Festplattencontroller bei der BootCD nicht erkennt :(

Ansonsten nehme ich gparted, was aber bei NTFS-Platten vergrößern und verkleinern immer irre lange braucht. Such mal bei caschy nach Partition, da findest du noch ein paar andere Partitionierungprogramme, die ich aber alle nicht getestet habe bisher.

Kommentar #38 von Patrick am 12. Mai 2010


Muss ich mal gucken. Hab gerade sogar mal versucht, mit der Windows 7 DVD (über neue Installation) auf den Teil der Festplatte zuzugreifen. Gefunden wird er auch, aber auch dort ist “formatieren” ausgegraut und eine neue Partition erstellen scheitert mit der Meldung [Fehler 0x8004240f]. Kann ja irgendwo nicht sein, dass Windows 7 nicht in der Lage ist, eine Partition ordentlich zu löschen und wieder einzubinden. Der Festplattenplatz ist ja da. Er ist ansich leer. Er wird gefunden. Warum kann ich das dann nicht einfach formatieren und wieder nutzen?!? Da sollte Microsoft echt mal nachbessern!

Ich such jetzt erst einmal bei Google, ob ich da was zu diesem Fehler finde…

Aber das soll ja nicht mehr dein Problem sein. Eigentlich wollte ich nur Danke für die Hinweise mit der Eingabeaufforderung sein. Das hat mir schon mal sehr weitergeholfen. Und die 15 GB sind zwar ärgerlich, aber auch nicht dringen. Das System läuft ja und ich hab noch ein paar Hundert GB freien Festplattenplatz. ;) Irgendwie/Irgendwann werd ich das schon hinbekommen. Zur Not muss ich halt die komplette Festplatte formatieren und über Backup wieder herstellen. Wäre zwar ärgerlich, aber auch möglich. ;)

Kommentar #39 von Eolan am 12. Mai 2010


Hehe kein Problem, ich helfe gerne weiter ;)

Im Internet hab ich auf die schnelle zu deinem Fehler folgendes gefunden:

“Scheinbar kann Vista Partitionen, bei welchen die Partitionstabelle (aus welchen Gründen auch immer) zerschossen ist, in der Datenträgerverwaltung nicht mehr löschen. Man braucht dazu eine XP- oder wie oben beschrieben, eine Vista-Installations-CD. Wer sich auskennt, kann auch eine Linux Live-CD (Knoppix oder Ubuntu) dazu verwenden.”

Kommentar #40 von Patrick am 12. Mai 2010


Ja, darauf bin ich auch gestoßen. Hab dann mal ein wenig gekramt und eine Recovery DVD aus einer Chip gefunden, auf der auch gparted mit graphischer Oberfläche in einer Linux-Umgebung drauf war. Damit konnte ich die Partition formatieren. Jetzt funktioniert sie auch wieder unter Windows 7. Hab’s also wieder hinbekommen. Danke nochmal für die schnelle Hilfe und Unterstützung.

Kommentar #41 von Eolan am 12. Mai 2010



Hallo Patrick,

ich hab folgendes Problem:-)
Als ich noch Vista hatte hab ich mir mal Vista OS X runtergeladen um das Aussehen meines Desktop etwas zu verändern.
heute habe ich es wieder runtergeladen, jetzt habe ich Win 7, um mir wieder die dockingstation zu holen. als ich dann alles extrahiert hatte meinte mein pc ein installation hätte nicht abgeschlossen werden können.
Dann kam das problem. ich hab dann meinen laptop neu gestartet. Er fuhr hoch, mir wurde angezeigt das windows geladen wird und so weiter. bei dem punkt wo eigentlich dann der anmeldebildschirm für meinen benutzer kommen sollte erschien dann ein schwarzer bildschirm. ich höre zwar das der lappi läd und ich sehe auch den mauszeiger, kann ihn sogar bewegen, aber der bildschirm bleibt schwarz!
Denkst mit dieser anleitung könnte dieses problem auch gelöst werden?

Danke schön mal im voraus für die tolle anleitung.

Grüße gunther

Kommentar #43 von Gunther am 09. Juni 2010


@Gunther: Nein, das kann man damit nicht beheben, dein Windows-Start klappt ja augenscheinlich. Wenn deine Windows-Installation gleich nach dem Extrahieren abgebrochen ist, wird das ein anderer Fehler sein. Du solltest versuchen, dein Windows einmal komplett ohne Fehler bei der Installation aufzusetzen.

Kommentar #44 von Patrick am 09. Juni 2010


Hallo alle zusammen nach langem suchen bin ich hier glaube ich richtig…;)
habe folgendes problem…habe auf meinem Laptop Win7 installiert und später eine partition erstellt auf die ich xp installiert habe…jetzt startet leider nur noch xp und ich habe keine möglichkeit win7 auszuwählen……wenn ich xp anhabe existiert das laufwerk c aber noch wo auch meine ganzen daten von win7 drinne sind…kann ich den bootloader bzw. bootsektor auch ohne die win7 dvd reparieren von dem xp betriebssystem aus….komme ja an alle ordner von win7 ran….kann ich da nicht irgentwo ne datei reinkopieren oder so?ich hoffe ihr lacht nicht über meine kenntnisse und vorstellungen…grins….
möchte noch dazu sagen das win7 original ist aber ich habe die dvd leider nicht zur hand weil sie bei meinen eltern liegt und die wohnen 700 kilometer weit weg…
wenn ihr irgenteine lösung für mein problem hättet wäre ich euch sehr dankbar…

viele liebe grüsse
micha

Kommentar #45 von Micha am 20. Juni 2010


Soweit ich weiß, kommt der XP-Bootloader noch nicht mit Windows 7 klar. Da brauchst du schon eine Window 7 DVD, um den Bootloader wieder zum Laufen zu bewegen. Eventuell ist das auch noch mit einer Vista DVD machbar.

Kannst du dir nicht von einem Freund/Bekannten eine Windows Vista/7-DVD ausleihen und die oben genannten Befehle umsetzen? Falls du das mit einer Windows Vista DVD testest, kannst du gerne berichten, ob es geklappt hat :)

Kommentar #46 von Patrick am 20. Juni 2010


danke für die schnelle antwort
ne vista hätte ich sogar noch hier…
kann ich das ohne bedenken ausprobieren.
nich das danach nix mehr funktioniert…..
soll ich denn auf reparieren gehen oder was soll ich mit der vista machen?

Kommentar #47 von Micha am 20. Juni 2010


Bei Vista machst du genau dieselben Schritte wie oben erklärt. In der Regel sollte dabei nichts schief gehen – mir ist noch kein Fall bekannt, bei dem was zerstört wurde.

Kommentar #48 von Patrick am 20. Juni 2010


na denn werde ich es mal ausprobieren und berichten…..muss ich von der vista booten oder die unter xp starten?
sorry das ich so viele fragen habe

Kommentar #49 von Micha am 20. Juni 2010


Hehe, kein Problem solange du mich weiterempfiehlst :P
Du musst von der Vista-DVD starten und dann alles genauso machen, wie oben mit der Windows 7 DVD beschrieben. Vielleicht sind die Bezeichnungen etwas anders (weiß ich gerade nicht mehr aus dem Kopf) aber im Prinzip läuft das genauso ab.

Kommentar #50 von Patrick am 20. Juni 2010


hmm…habe das jetzt mal ausprobiert aber die schritte sind wohl ganz anders als bei win7….habe keinen punkt gefunden wo ich hätte auf eingabeaufforderung klicken können oder so….da kommt gleich das bild wo er mir beide partitionen anzeigt und fragt was ich machen will…unten steht denn aber nur formatieren,treiber laden und so….aber nix von reparieren oder eingabeaufforderung……schade eigentlich aber trotzdem danke für deine mühe…:(

Kommentar #51 von Micha am 20. Juni 2010


Hmm komisch… ich bin mir sicher, dass das mit meinen Vista-DVDs immer tadellos geklappt hat. Vielleicht hast du eine Recovery-DVD oder vielleicht ist das auch Versions-abhängig. Ich empfehle dir ansonsten eine Wndows 7-DVD auszuleihen…

Kommentar #52 von Patrick am 20. Juni 2010


Hallo Patrick,

ich habe vor einer Woche ein HP-Notebook mit Windows 7 erhalten. Nachdem der Erststart überstanden war, wurde ich zur Erstellung von Rescue-Disks aufgefordert. Ich wollte schlau sein, und mir erst mal das System soweit einrichten, wie ich das auf meinen XP-Rechner habe (partionieren, Antivir, …etc.) und dann die Disks erstellen, damit alle wichtigen Programme gleich mitgesichert werden (so mein Plan).
Mit PowerQuest Partition Manager 8.0 wollte ich partitionieren, hat aber bei der Installation schon Fehler gemeldet und liess sich auch nicht starten: also Part.Manager wieder deinstalliert. Wollte dann mit Windows 7 Bordmitteln partitionieren und stelle fest, dass Partion D, welche als “Rescue Partition” beim Kauf bereits installiert war nicht mehr sichtbar war (vorher im Explorer einwandfrei zu sehen, nun nicht mehr). Stattdessen sehe ich ca. 12 GB nicht verwendet, kein Laufwerksbuchstabe, keine Daten…
Dann wollte ich die HP Systemwiederherstellung durchführen, werde zur Sicherung meiner Dateien aufgefordert (ist dann ein Backup entstanden) und anschliessend sehe ich nur noch die Meldung Festplatte wird formatiert um Betriebssystem neu zu installieren.
Nach dem Neustart tut sich nichts mehr ausser:
schwarzer Bildschirm mit den Meldungen:
Wimdows failed to start,
1. Insert Windows installation disk (gibt es bei neuen Notebooks von HP nicht mehr, daher soll man ja die Rescue Disks erstellen)
2. Choose language,
3. Click “Repair your computer”
Status: 0xc000000f
Info: The boot selection failed because a required device is inaccessible.

Tja, jetzt steh ich da mit einem funkelnagelneuem Notebook, welches nicht funktioniert…

Hast Du einen Rat?

Danke Dir schon einmal im voraus, dass Du das überhaupt liest.

Gruss
Lothar

Kommentar #53 von Lothar am 21. Juni 2010


Klaro lese ich das :)

Hui ja… ich würde mal ganz pauschal sagen: komplett platt machen und neu installieren. Die Rescue Discs hast du nun natürlich nicht, aber man kann glaub ich auch mit der Seriennummer, die unter dem Notebook klebt, von einer normalen Windows 7-DVD installieren…

Kommentar #54 von Patrick am 21. Juni 2010


Hallo Patrick,

heisst auf deutsch: Windows 7 kaufen.
Die Hotline will mir für EUR 40 einen Rescue-Disk Satz zuschicken, vielleicht hilft der weiter.
Zum Glück hatte ich noch nicht so viel installiert.
Schön, dass Du Dir die Zeit genommen hast. Danke dafür.

Gruss
Lothar

Kommentar #55 von Lothar am 22. Juni 2010


Auweh nein! Du kannst dir einfach von einem Bekannten/Freund eine Windows 7 DVD ausleihen oder kopieren, das ist legal. Lediglich die Seriennummer darf nicht geklaut sein.

Kommentar #56 von Patrick am 22. Juni 2010


Hallo Patrick,

ich warte erst mal die Rescue-Disks von HP ab.

Wenn ich noch mal so rekapituliere, fing das “Drama” mit PowerQuest Partition Manager 8.0 an. Die Fehlermeldungen kamen sicher daher, dass 8.0 nicht mit Win 7 kompatibel ist (?!).
Da stell ich mir doch gleich die Frage, wie erkenne ich bei meinen älteren Programmen, ob die Win 7 kompatibel sind, und wenn nicht, zerschiessen die mir dann auch alles Mögliche?
Der Partition Manger hat sicher auf viele (Sytem-)Dateien und Einstellungen – auch bei der Inst. und beim folgenden Start schon – Zugriff, welches andere Programme in der Form nicht haben, aber mal eben einen Treiber verstellen kann das ein oder andere Programm sicherlich auch, und dann wieder “alles zurück Marsch, Marsch” ist ja auch nicht Sinn der Sache – und wehe, einer ist so doof wie ich, und hat nicht mal Rescue-Disks erstellt *lach*

By the way, wenn “Testdisk” eine deutsche Version hätte, dann hätte ich erst einmal versucht D: damit wieder herzustellen, aber nur Englisch, und dann nur “Fachchinesisch”, das war mir zu heikel, da sah die HP Systemwiederherstellung ungefährlicher aus. Wie man sich irren kann!

So long.

Danke noch mal für Deine Ratschläge.

Gruss
Lothar

Kommentar #57 von Lothar am 23. Juni 2010


Hallo Patrick,

kennst Du Dich mit Ultimate Boot CD aus?
Kann ich damit mein System wieder herstellen, und wenn ja, wie?

Gruss
Lothar

Kommentar #58 von Lothar am 24. Juni 2010


@Lothar: Auskennen tu ich mich damit, allerdings wüsste ich jetzt nicht, welches Tool dir davon helfen sollte.

Bei deinem Fehler empfehle ich, schnell neu zu installieren. Das ist die schnellste und einfachste Methode.

Kommentar #59 von Patrick am 24. Juni 2010


Ok, war nur eine Idee von einem “Laien” ;-)

Kommentar #60 von Lothar am 24. Juni 2010


Habe da zu schnell das neue Mint installiert inkl. Grub.
So ein Mist. Danke für die sehr verständlich geschriebene Anleitung mit Fotos. Gruss Jakob

Kommentar #61 von Jakob am 27. Juni 2010


Super, Anleitung klappt einwandfrei!!!

Gruß Samuel

Kommentar #62 von Samuel am 23. Juli 2010


Vielen vielen Dank, mein Windows geht wieder. Du weißt nicht, wie sehr du mir damit geholfen hast. DANKE!!!!!

Kommentar #63 von I_Martin am 28. Juli 2010


Vielen Dank! Die Anleitung war hervorragend, Hat alles geklappt.

Kommentar #64 von Manfred am 05. August 2010


Hallo, ich habe folgende Konstellation.

HDD 1 enthält C:(XP) + MBR + BCD / D: Daten
HDD 2 SSD enthält E: Win7
XP und Win 7 liefen ohne Probleme.
Unter Win 7 wurde die SSD als C: eingebunden und die XP als E:

Nach neuer HW funktioniert XP nicht mehr nur noch Win 7 läuft.
Ich wollte nun mit Hilfe von bootrec meine SSD zur Boot HDD machen.
Dazu habe ich die XP HD abgeschaltet und von DVD gebootet.

bootrec /fixmbr hat auch noch funktioniert bzw. keinen Fehler gemeldet.

bootrec /fixboot hat ein “Element nicht gefunden” gemeldet
/rebuildbcd ebenso.

/scanOS hat ein System auf C:\windows gemeldet.

Was mache ich falsch?

Danke für deine Hilfe.

Kommentar #65 von PoisonIvy am 10. August 2010


Uff… das kann ich dir jetzt auch nicht sagen. Was meinst du mit “HW”? Hardware?

Kommentar #66 von Patrick am 10. August 2010


Neue HW nun ich bin von Intel core 2 Duo auf AMD X6 umgestiegen.

Wie gesagt Win7 läuft solange es von der XP HDD gebootet wird.

Ich wollte das ganze jetzt nur gerade ziehen und direkt von meiner SSD booten. Damit wär dann die Systemsicherun ect einfacher weil alles auf einer Partion ist.

Ich hab grad noch ein paar andere Hinweise gefunden, kann es sein das die Win 7 Partition nicht als Aktiv eingetragen ist?

Es ist zwar ein primäre Part. aber Aktiv war ja bisher die XP Part.?

Kommentar #67 von PoisonIvy am 10. August 2010


Hmm ich weiß gerade nicht mehr genau, wie das war, aber versuch doch mal, die Partition auf aktiv zu setzen. Schiefgehen kann dabei nichts. Eigentlich ist eine aktive Partition pro Festplatte.

Aber wenn du das System aufgerüstet hast, würde ich eh eine Neuinstallation empfehlen, wobei du auch gleich Windows XP kicken kannst ;)

Kommentar #68 von Patrick am 10. August 2010


Danke für die schnellen Antworten:)

Ja aber ich habe das Win 7 erst Anfang des jahres aufgesetzt und will nicht schon wieder neu anfangen:)

Und XP wollte ich ja weg haben nur der Boot hält mich noch auf:)

Aber es ist schon echt ein Jammer wie sehr MS seine User bei solch einfachen Dingen im Regen stehen lässt.

Es gibt viele Posts zu “FixBoot => Element nicht gefunden”
das ist wirklich eine sehr aussagekräftige Fehlermeldung:)

Kommentar #69 von PoisonIvy am 10. August 2010


Hmm also ich würde es nun so machen:
- Windows 7 Partition aktiv setzen (muss übrigens auch die erste Partition auf der Festplatte sein!)
- danach diese Anleitung umsetzen

Wenn es dann nicht läuft, weiß ich gerade auch nicht weiter, solch ein Fall ist mir bisher noch nicht untergekommen. Bisher hatten die Leute immer beide Windows-Versionen auf einer Platte :D

P.S.: Wie hast du diese Seite so schnell gefunden? Oder bist du meinem Aufruf auf der alten Seite gefolgt, dass du auf diese Seite schauen sollst? Ich habe die Seite nämlich erst innerhalb der letzten Stunde umgezogen :D

Kommentar #70 von Patrick am 10. August 2010


Nun ich wollte auf der alten Seite meine Frage loswerden und wurde mit der Fehlermeldung konfrontiert “ich müsse eingeloggt sein”.

Nachdem ich dann mit zunehmender Verzweiflung ein Formular zum anmelden gesucht habe bin ich über den Kommentar zum Umzug gestolpert und hab dann hier wieder nach dem Thema gesucht:)

Und war dann ganz erstaunt sofort eine Antwort zu bekommen:)

Also ich klemm jetzt mal wieder meine XP HDD ab und boote von DVD…….

Kommentar #71 von PoisonIvy am 10. August 2010


Also Bericht:

Ich denke das aktivieren der Partition auf der zweiten HDD war der Schlüssel.

Es hat dann zwar auch nicht auf Anhieb funktioniert..
bootrec /fixmbr kein Fehler
bootrec /fixboot kein Fehler (besser als vorher)
bootrec /rebuildbcd => findet plötzlich kein OS mehr (schwitz):)

CD raus boot Versuch von HDD nix geht.
CD rein Windows erkennt Startprobleme und bietet eine Reparatur an.
Die hab ich durchfürhren lassen und siehe da
Win7 bootet von der SSD. Aktuell zwar noch ohne Startmenü aber das sollte ja kein Problem mit BCD Edit sein.

Jetzt sind beide HDD’s wieder angeschlossen und Win 7 bootet von SDD (erste Boot HDD im Bios)

Ehemalige XP Boot Part ist wieder als E: eingebunden.

THX für deine Seite und diene Hilfe,
Poison

Kommentar #72 von PoisonIvy am 10. August 2010


Ach und noch ne Frage.

Ich hab grad 8 GB Speicher im System und überlege ob ich dann wirklich 8 GB Auslagerungsdatei brauche wie von Win7 vorgeschlagen.
Eigentlich sollte da gar nix mehr ausgelagert werden.

Ich hab die jetzt mal auf Fix 512MB verkleinert siehst du da negative Auswirkungen? Ganz weglassen soll man sie ja nicht oder?

Kommentar #73 von PoisonIvy am 10. August 2010


Also ich habe immer 1GB eingestellt. Dazu habe ich 2GB RAM in meinem Notebook und das passt. Ganz abschalten sollte man in der Tat nicht, das kann vor allem bei Spielen zum Problem werden.

Kommentar #74 von Patrick am 10. August 2010


Pingback #75 von Anonymous am 04. Oktober 2010


Pingback #76 von Anonymous am 09. Oktober 2010


Hallo, ich habe wohl auch diesen Fehler das mein windows7 Nicht startet. Fehlermeldung 0xc000000e.
Ohne ersichtlichen Grund.das einzige was ich mir vorstellen kann, wäre das ich einen USB Stuck von einem bekannten an dem pc hatte. Den auch beim runter- & hochfahren drangelsssen habe?!
Nachdem sich die Panik gelegt hat will ich die Geschichte sachlich angehen.
Kollege leiht mir seine windows7 DVD da ich meine nicht mehr finde. Werde deinen weg befolgen. Falls das nicht klappt, kann ich die Daten irgendwie retten. Sind halt ein paar Sachen drauf die ich nicht sichern konnte.
Danke für die Hilfe.

Kommentar #77 von Amello am 10. Oktober 2010



Pingback #79 von Windows startet nicht mehr - Forum de Luxx am 29. Oktober 2010


hallo brauche dringend hilfe…. allso hab vista auf d gehabt. … hab win 7 auf c installiert… da ging noch alles dann hab ich mit paragon d formatiert und wollte die partition mit C zusammen führen. … nun hab ich kein boot menü mehr :( er sagt immer insert a cd oder sowas. … aber das system plus datein von mir sind noch darauf vorhanden…. bitte hilllffffeeee

Kommentar #80 von frank am 04. November 2010


Wenn die Anleitung von oben nicht funktioniert, dann würde ich alle Daten sichern und neu installieren ;)

Kommentar #81 von Patrick am 04. November 2010


Hallo Patrick,

du scheinst ein wahres Genie zu sein und ich finde es toll, dass du so vielen Leuten hier hilfst. Das ist wirklich klasse von dir!

Leider geht bei mir (ähnlich wie den anderen Postern hier) momentan gar nichts und meine Daten sind mir heilig.

Das Problem ist wie bei den meisten hier: W7 startet nicht, einzige Auswahl sind “Windows normal starten” (was immer erfolglos endet) und “Windows Starthilfe”. Ich habe eine einzige Partition mit allen Daten. Bei “Starthilfe” erscheint ein Ladebalken, dann ist erstmal ca. 10 min der Bildschirm schwarz, dann komme ich zu den Reparaturmodi.

* System restore geht nicht (weil kein Betriebssystem vorhanden ist)
* Systemabbild geht nicht: Fehler: “Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden”
* Eingabeaufforderung mit den drei obigen Befehlen geht nicht: bei fixmbr und fixboot kommt die Anzeige: “Das System kann den angegeben Pfad nicht finden.” In der Cmd-Zeile ist die Quelle auch “X:\windows\system32″ statt “C:\…”
Beim rebuild-Befehl wird mir gesagt, dass es erfolgreich war und jetzt 0 Betriebssysteme gefunden wurden. Das liegt sicherlich daran, dass in dem Auswahlbildschirm (wo man auch Treiber laden kann) das Betriebssystem auch nicht gefunden wird. Bei “Treiber laden” kann ich ca. 18000 Dateien auswählen und anklicken, jedes mal bekomme ich eine Fehlermeldung, dass die Hardwareinformation am angegebenen Speicherort nicht vorhanden sind.Habe natürlich auch nicht alle Dateien ausprobiert, woher soll ich wissen, wie mein Samsung (Laptop)-Festplattentreiber aussieht und heißt?
* Systemstartreparatur liefert: “Starthilfe kann Computer nicht reparieren”, Problemsignatur:
Ereignisname: StartupRepairOffline
Prob.sign. 01: 0.0.0.0
- ” – 02: 0.0.0.0
- ” – 03: unknown
- ” – 04: 0
- ” – 05: unknown
- ” – 06: 1
- ” – 07: unknown
Betriebssystemversion (langweilig nehme ich an)
Gebietsschema-ID: 1031

So, das sind alle Optionen und ich finde sie nicht so rosig… Hast du einen guten Rat für mich?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße, der Physiker2006

Kommentar #82 von Physiker2006 am 04. November 2010


Ich empfehle dir, in so einem Fall von einer Linux LiveCD zu starten, eine weitere Festplatte (z.B. per USB) anzuschließen, alle Daten zu sichern und danach Windows neu zu installieren.

Kommentar #83 von Patrick am 04. November 2010


moin moin,
wollte mich nur bedanken.
hat mir sehr gehholfen.

gruß

Kommentar #84 von eldios am 05. November 2010


Hey,

danke auch von mir, mit der LiveCD kam ich ganz problemlos an alle Daten ran und konnte nun alles sichern und erneut platt machen :) Besten Dank und liebe Grüße,

der Physiker2006

Kommentar #85 von Physiker2006 am 05. November 2010


Ich habe 2 mal Windows 7 im Bootmanager, habe aber nur einmal installiert. Wie bekomme ich den falschen Eintrag aus dem Boot oder Start Menue?
Danke

redwing63

Kommentar #86 von redwing63 am 27. November 2010


Eigentlich müsste das mit bootcfg /rebuildbcd gehen. Alternativ musst du die boot.ini (direkt auf deiner Windows-Partition) editieren.

Kommentar #87 von Patrick am 27. November 2010


Hallo Patrick

Ich finde nur eine Boot-ini-saved Datei auf dem Laufwerk als Systemdatei. Ist das die Datei?

Kommentar #88 von redwing63 am 28. November 2010


Ich sehe grade, dass die Datei unter Windows 7 garnicht mehr existiert. Mit den drei Befehlen oben solltest du aber den Bootloader so neu schreiben können, dass nurnoch dein einziges Windows 7 angezeigt wird.

Kommentar #89 von Patrick am 28. November 2010


Hallo Patrick,
auf der Suche nach einer Lösung bin ich auf diese Seite gestoßen und habe bereits gelesen wie man windows 7 mit der Reaparaturhilfe wieder gebootet bekommt bzw.
Was mir noch nicht klar ist …. sind die Dateien dann noch da oder ist das System dann platt? Es geht um ungesicherte Fotodateien und Referate für die Schule
(Ist der Laptop von meiner Tochter)
Da ich keine Erfahrung mit so etwas habe möchte ich nur im Vorfeld abklären was passiert, wenn ich wie beschrieben die Windows CD einlege und es klappt nicht. Hab ich dann noch eine Chance die Daten zu retten?
Ich wäre froh, wenn ich meiner Tochter helfen könnte und warte auf Antwort
Liebe Grüße
Elisabeth

Kommentar #90 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


Hallo Elisabeth,

alle Daten bleiben erhalten, wenn du die oben beschriebenen Befehle ausführst. Sollte der Rechner dann immer noch nicht starten, ist wohl das leichteste, die Festplatte in einen anderen PC einzubauen oder sich einen PC-Kenner ins Haus zu holen. Alles andere zu erklären würde recht lange dauern ;)

Kommentar #91 von Patrick am 11. Dezember 2010


Hallo Patrick,
vielen Dank für die “blitzschnelle” Antwort :-)
Ich werd mich gleich mal dranwagen und hoffe meine unglückliche Tochter lacht dann wieder …

Kommentar #92 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


Hallo Patrick, so wie es aussieht findet er kein System. Windows 7 ist aber installiert. Was kann ich jetzt tun?

Kommentar #93 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


Am Besten den PC-Kenner holen ;)

Ich würde da jetzt mit einer Linux-Live-CD ran gehen, aber das wird sehr wahrscheinlich zu schwer für dich sein…

Kommentar #94 von Patrick am 11. Dezember 2010


Hallo Patrick,
tut mir leid dass ich schon wieder nerve, aber ich war vorher schon in einem großen Elektronikfachmarkt um mich zu erkundigen….. soviel zu einem PC-Kenner fragen. Auf Deine Antwort hier kam er gar nicht mal, sondern meinte nur das wäre eben Pech.
Ich schließe einfach aus Deinen Ausführungen daß wohl die Festplatte kaputt sein muss oder das System zerschossen (wodurch kann so etwas passieren?)Was kann ich denn jetzt am sinnvollsten tun um an die Daten zu kommen. Wer kann da helfen?

Kommentar #95 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


sorry hatte Deine Antwort noch nicht gesehen
Wo krieg ich so eine CD her?

Kommentar #96 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


Kennst du nicht jemanden, der sonst noch eine relativ gute Ahnung von Computern hat? Eine Linux-Live-CD zu benutzen wäre am bequemsten, allerdings erfordert dies ein wenig mehr Expertise.

Zweite Möglichkeit ist, die Festplatte auszubauen und bei einem anderen Computer einzubauen und dann zu schauen, ob die Daten zu kopieren sind.

Also im Grunde genommen gibt es nur ~4 Ursachen für dein Problem:
- Kabel kaputt
- Stromversorgung fehlerhaft
- Festplatte kaputt
- System kaputt

Aber um das rauszufinden, müsste ich mir den PC schon angucken…

Kommentar #97 von Patrick am 11. Dezember 2010


@Elisabeth: Es gibt zig Linux-Live-CDs. Linux ist wie Windows ein Betriebssystem, was allerdings in sehr vielen Varianten vorkommt, da jeder dieses System anpassen und weiter verteilen darf.

Knoppix wäre zum Beispiel eine bekannte LiveCD ftp://ftp.uni-kl.de/pub/linux/knoppix/ADRIANE-KNOPPIX_V6.2.1CD-2010-01-31-DE.iso

Kommentar #98 von Patrick am 11. Dezember 2010


also in dem Text der erscheint steht:
PXE-E61:Media test failure, check cable
PXE-MOF: Exiting Broadcom PXE ROM
No bootable device — insert boot disk and press any key

Welches Kabel ? (Ich kann mir schon denken daß das eine blöde Frage ist …)

Kommentar #99 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


“PXE” ist das Starten von einer Quelle aus dem Netzwerk. Wird normalerweise in größeren Unternehmen zur automatisierten Computerinstallation oder für Thin-Clients verwendet.

In deinem Fall erkennt der PC wohl deine Festplatte nicht und sucht verzweifelt nach anderen Quellen, von denen gestartet werden kann ;)

Kommentar #100 von Patrick am 11. Dezember 2010


Und was jetzt? Was hat check cable zu bedeuten?

Kommentar #101 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


Wie gesagt, der hat versucht über Netzwerk zu starten. Anscheinend hast du kein Netzwerk-Kabel angeschlossen und somit findet er keine Quelle.

Diese Fehlermeldung hat aber nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun.

Kommentar #102 von Patrick am 11. Dezember 2010


Und wie löse ich jetzt das eigentliche Problem – das heißt wie komme ich an die Daten?

Kommentar #103 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


Hab ich doch schon 3x geschrieben :-/

Variante 1) Linux-Live-CD erfordert Fachkenntnis
Variante 2) Festplatte umbauen und an einem anderen PC versuchen, die Daten zu sichern
Variante 3) Einen Experten (nicht von MediaMarkt und Co.) ins Haus holen

Kommentar #104 von Patrick am 11. Dezember 2010


Vielen Dank für Deine Geduld, ich hab Dich ja jetzt ziemlich lange beschäftigt gehalten. Kann mir schon denken, dass Du Dir an einem Samstag Abend besseres Programm vorstellen kannst. Ich finde Dein Engagement bewundernswert und kann Dir nur anbieten, dass ich Dir in meinem Fachgebiet beratend zu Seite stehe wenn Du da Fragen hast. Ich bin Goldschmiedemeisterin und wenn Du was zu Schmuck oder Edelsteinen wissen willst kannst Du die Fragen stellen und ich bleib geduldig … versprochen
Meine E mail hast Du ja – schreib für den Fall einfach einen nachvollziehbaren Betreff damit ich Dich erkenne und die Mail auch lese.
Ein schönes Wochenende wünscht Dir
Elisabeth

Kommentar #105 von Elisabeth am 11. Dezember 2010


Pingback #106 von Anonymous am 13. Dezember 2010


Pingback #107 von Anonymous am 23. Dezember 2010


Hallo Patrick
Habe auf der ersten Partition XP prof und auf der dritten Partition Win 7 installiert. Durch irgend einen “sch…..” von mir konnte ich Win 7 nicht mehr starten. Das habe ich aber wieder irgendwie hinbekommen. Aber seit dem ist das Auswahlmenü vom Bootmanager halb in englischer und halb in deutscher Sprache. Das nervt mich gewaltig. Kann beide systeme auswählen und starten. Gibt es eine Lösung für das Sprachdurcheinander??

Viele Grüße und ein gesundes Jahr 2011

Peter

Kommentar #108 von Peter am 04. Januar 2011


Hi Peter,

so auf die schnelle für “Anfänger” habe ich bei Google EasyBCD gefunden. Alternativ musst du per Hand auf der Konsole rumklimpern. Da ich diesen Fall noch nie hatte, kann ich dir da keine Empfehlung geben.

Kommentar #109 von Patrick am 04. Januar 2011


Hallo,
nachdem mein Rechner bei der Installation von Panda nicht mehr richt funktioniert hatte und er mir zu einem Neustart riet, tat ich dies auch.
Seitdem geht nichts mehr :-(
Mehrere Reparaturversuche mittels der Win 7 CD brachten keinen Erfolg.
Beim Starten bringt er mir nun immer:
Status: 0xc000000e
Info: The boot selection failed because a required device is inaccessible

Ist es möglich, das Ganze ohne Neuinst zu beheben?

Vielen Dank

Kommentar #110 von Bernd am 05. Januar 2011


@Bernd: Hmm klingt nicht gut. Hast du schon versucht, im abgesicherten Modus (kurz vor dem Windows-Logo ein paar mal F8 drücken) hochzufahren?

Kommentar #111 von Patrick am 05. Januar 2011


Ja hab ich.
Selbes Phänomen…

Kommentar #112 von Bernd am 05. Januar 2011


Hallo Patrick,
Ich habe das Problem, dass nachdem ich die Schritte ausgeführt habe, der folgende Fehler kommt:

Windows- Start- Manager
Fehler beim Start von Windows ……
Status: 0xc0000225
Info: Fehler bei Startauswahl. Zugriff auf ein erforderliches Gerät nicht möglich.

Was kann ich tun bzw. welches Gerät meint Windows?

Gruß
Simon

Kommentar #113 von Simon am 25. Januar 2011


Eine ein minütige Suche bei Google nach dem Fehlercode liefert mir folgendes: http://www.vistax64.com/vista-installation-setup/12680-error-0xc0000225.html

Kommentar #114 von Patrick am 25. Januar 2011



Hey Patrick danke für deine Super erklärung wir haben hier schon stundenlang gegrübelt was das jetz fürn fehler ist ^^

Kommentar #116 von Tonske am 31. Januar 2011


Hallo Patrick!

Zuerst mal vielen Dank für die Anleitung. Leider funzts bei mir nicht. Ich habe Linux auf einer separaten Partition (nicht Festplatte) installiert, weshalb auch der Bootloader GRUB installiert ist. Wenn ich nach Deiner Anleitung verfahre, wird leider mein System nicht angezeigt, obwohl es vom GRUB sauber gestartet wird…

Kannst Du Dir das erklären?

Gruß und im Vorraus schon Danke!

Micha

Kommentar #117 von Michael am 13. Februar 2011


Hallo Patrick,

nach langem Suchen bin ich auf deine Seite gestoßen und hab mir mal so gut es geht die Postings dazu durchgelesen.

Bei uns gibt es folgendes Problem:

Mein Sohn musste auf seinem Laptop für die Schule Linux installieren ( Open Suse 11.3.)
Angelegt wurden bei der Installation drei neue Partitionen für Linux, das vorinstallierte Windows 7 wurde verkleinert.

Nun bekommt er zwar die Auswahl, auch Windows zu starten, aber wenn er das anklickt kommt nur eine Fehlermeldeung.

Vermutlich findet er den Windows Bootloader nicht mehr.

Wenn ich das hier richtig lese, funktioniert die Widerherstellung des Bootloaders bei uns aber nicht so, wie oben beschrieben, weil Linux die erste Partition ist.

Kann man das einfach deinstallieren?
Das Schulprojekt ist durch und er will das Linux nicht mehr auf dem Rechner haben. Aber wie bekommen wir es runter? und wie
erhalten wir die ursprüngliche Windows 7 version zurück?

Eine Windows 7 ( Home Premium ) DVD haben wir nicht, weil es auf dem Notebook schon vorinstalliert war. ( Ein Produkt Key von MS klebt unter dem Notebook)

Ich besitze aber eine Windows 7 Professional DVD.
Funktioniert die Reperatur des Bootloaders ( wie oben) auch damit?

Auf dem Rechner befinden sich keine wichtigen Datein. Er kann also auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt werden.

Noch mal kurz:
Wie bekommen wir Open Suse wieder von dem Rechner, ohne da noch mehr zu verbiegen?
Und wie können wir Windows 7 reanimieren?

Du gibst hier wirklich klasse Tips.
Vielleicht hast du auch für dieses Problem eine Lösung.

Viele Grüße
Monika

Kommentar #118 von monika am 14. Februar 2011


@Michael: Wenn du diese Anleitung durchführst, sollte eigentlich schon garnicht mehr GRUB gestartet werden :D Hmm so ein Problem hatte ich noch nie, bisher hat GRUB immer 1A Windows erkannt, kann aber von der Linux-Distribution abhängig sein, ich verwende immer Gentoo und Ubuntu.

@monika: Dasselbe gilt für dich, kann mir nicht erklären, warum OpenSUSE den GRUB-Eintrag nicht ordentlich gemacht haben soll. Du kannst jede beliebige Windows 7 DVD für diese Anleitung benutzen. Generell müsstest du folgendes machen, um Windows 7 wieder auf der ganzen Festplatte zu haben: Linux-Partitionen löschen, Windows-Partition wieder auf volle Größe bringen, diese Anleitung durchführen. Dann sollte es wieder laufen.

Im Zweifelsfall müsste doch der Lehrer Hilfe geben können, wenn er schon erwartet, dass man Linux installiert. Zudem wäre es von vornherein wohl besser gewesen, Linux per VirtualBox zu virtualisieren.

Du kannst dir außerdem eine Windows 7 DVD erstellen, bei der du bei der Installation jede Windows 7 Variante auswählen kannst: http://www.patrick-gotthard.de/292/versionsauswahl-bei-windows-7-installation-ei-cfg-remover

Ich hoffe, das ist alles nicht zu technisch ausgedrückt, ansonsten müsste ich einen Roman schreiben :D

Kommentar #119 von Patrick am 14. Februar 2011


Hallo Patrick,

danke für die schnelle Antwort.

Der Lehrer könnte vermutlich helfen, soll von dem GAU aber nichts wissen.
Mein Sohn hat schon ein paar Mal zu hören bekommen, dass er besser hätte lesen und vorbereiten müssen ( hätte er wohl auch , aber im Buch waren die 15 Schritte sooo idiotensicher einfach beschrieben ) Das hört man dann vom Lehrer nicht so gern noch einmal.

Mit dem Herunterladen ist es hier im Preetzer Umland leider nicht so leinfach 32 kB – 80 kB /sek. :-(
Das läuft ein WOW Patch schon mal 24 Stunden.

Das mit den Partitionen ist tatsächlich nicht ganz meine Welt aber ich hoffe, Sohnemann bekommt es hin.
Im Zweifelsfall werden wir uns eine passende Windows 7 Version ausleihen und versuchen, es mit dem Key-Code neu zu installieren.

Viele Grüße und vielen Dank
Monika

Kommentar #120 von monika am 14. Februar 2011


Hi Patrick!

Da habe ich mich zugegebenermaßen etwas unvollständig ausgedrückt. Ich möchte eigentlich Linux deinstallieren. Wenn ich nach Deiner Anleitung verfahre, wird im 3. Bild der Anleitung keine Windows – Installation angezeigt!? Klicke ich trotzdem auf “weiter” und führe bootrec /fixmbr aus, kommt Vorgang abgeschlossen. Wenn ich bootrec /fixboot ausführe, kommt sowas ähnliches wie “kein Zugriff”.

Gruß

Micha

Kommentar #121 von Michael am 14. Februar 2011


Hey, so ist das bei uns auch gerade :-(
Ziemlich frustrierend.

Aber Windows ist auch nicht auf eins.
Da ist so eine “Extended” Partition in Laufwerk X

Wir wollen nun versuchen, diese mit gparted zu verschieben.

Viele Grüße
Monika

Kommentar #122 von monika am 14. Februar 2011


Hallo
ich habe auf meinem Soni Netbook mit Win 7 Starter ein Ubuntu 10.10 als dualsystem installiert.
Was muß ich machen um den Bootrekord von Win 7 wieder herzustellen?
Eine DvD habe ich nicht da das Win 7 vorinstalliert war.
Bitte um eine detalierte Antwort da ich keinIT-Spezialist bin.
Vielen Dank im vorraus.
Gruß Ernst

Kommentar #123 von Ernst am 23. Februar 2011


Hallo Ernst,

der komfortabelste Weg ist es, sich eine Windows 7 DVD von Microsoft oder bekannten Webseiten herunterzuladen und die oben genannten Schritte durchzuführen. Sämtliche anderen Vorgehensweisen kann ich dir nur schwer erklären, wenn du dich als PC-Laie einstufst.

Kommentar #124 von Patrick am 23. Februar 2011


Ich gebe noch einmal eine kurze Rückmeldung.

Mein Sohn hatte Windows 7 Home Premium (ohne CD) auf dem Rechner vorinstalliert.
Wir konnten den Bootloader tatsächlich mit meiner Windows 7 Professional CD wiederherstellen (lassen)

Uns ist das aber leider ohne Hilfe eines hilfreichen und Linux-fachkundigen Arbeitskollegen nicht gelungen. Da waren wir wohl zu wenig kundig.

Aber eigentlich hätte es so klappen müssen, wie es hier beschrieben wird. Gparted ist gar nicht nötig gewesen. Zum Glück haben wir rechtzeitig aufgegeben und die Finger von den Partitionen gelassen.

Viele Grüße
Monika

Kommentar #125 von monika am 23. Februar 2011


@Monika: Aber ihr müsst zumindest den freien Speicher wieder der Windows-Partition zuteilen, sonst habt ihr unzugeteilten Festplattenspeicher. Ist zwar nicht schlimm, aber wozu Platz vergeuden?

Kommentar #126 von Patrick am 23. Februar 2011


Hallo
Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Mein Sohn hat eine Win7 Home Premium DvD. Kann ich diese benutzen da wuf meinem Netbook Win 7 Starter drauf ist?
Gehen dabei die daten auf der festplatte verloren?
Gruß Ernst

Kommentar #127 von Ernst am 24. Februar 2011


Hallo Patrick,

danke für den Tipp.
Das hat der nette Kollege auch getan.
Nach der Wiederherstellung von Windows wollte Linux zuerst nicht starten, aber das ließ sich dann auch einrichten und nun laufen beide Systeme parallel.
So sollte es sein.

@Ernst
Bei der Wiederherstellung des Win 7 Home Premium über die Win 7 Professional DvD sind bei uns keine Daten von der Festpaltte verlorengegangen.

Viele Grüße
Monika

Kommentar #128 von monika am 24. Februar 2011


Hallo
Hier eine erfölgsmeldung
Ich habe mir bei einem Bekannten die Win 7 Home Premium dvd geliehen und konnte damit nach deiner Anleitung den Boot-Rekord wieder herstellen.
Vielen Dank

Kommentar #129 von Ernst am 02. März 2011


Hallo Patrick,
ich habe ein spezielles Problem. Habe Windows 7 x64 installiert. Vor kurzem kam der SP1 raus. Den wollte ich installieren. Scheint sehr groß zu sein, daher hab ich alles einfach laufen lassen. Nach einem Neustart fing er dann an, upzudaten. Irgendwann kam eine Fehlermeldung und nix ging mehr. Hab dann resetet und “letzte bekannte… ” laufen lassen. Nach ca. 2Std lief System wieder.
Nun wollte ich heute wieder versuchen den SP1 zu installieren. Bei File 118557 erhielt ich die Fehlermeldung:
schwerer Fehler “C000009A” beim Updatevorgang 117557 von 331743 (\Reg…
Ich hab dann wieder resetet und nun geht gar nix mehr. Entweder startet er den Updatevorgang neu oder er zickt gleich rum. Habe diesmal auch keine Auswahl bzgl. letztes bekanntes….
Nun habe ich mit der DVD versucht was zu bewegen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass Windows 7 nun nicht mehr in C: sondern in J: lieg. Auf C: ist irgendwas mit vordefiniertem System oder so.

Wie kann ich das Update rausnehmen, damit das System wieder normal startet und J wieder auf C ist?

Hoffe Du kannst mri da helfen?

LG
Markus

Kommentar #130 von Markus am 09. März 2011


PS: Habe jetzt auch das hier durchgeführt:

bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /rebuildbcd

und erhalte dann die Meldung:

Die Suche nach Windowsinstallationen war erfolgreich.
Gesamtzahl der identifizierten Windows-Installtionen: 0
Der Vorgang wurde abgeschlossen

Kannst Du was damti anfangen?

Kommentar #131 von Markus am 09. März 2011


Scheint so, als hat er keine Windows-Installation mehr erkannt, wie die Meldung sagt ;)

Also wenn das Update fehlschlug und dieser nicht mehr automatisch rückgängig gemacht wird sehe ich schwarz… Ich denke, da musst du wohl deine Daten sichern und Windows neu installieren.

Im Zweifelsfall an den Microsoft-Support wenden…

Kommentar #132 von Patrick am 09. März 2011


Das Problem ist, dass ich ja nicht an die Daten ran komme :(

Wie gesagt liegt die Windows 7 nun unter J:

Kommentar #133 von Markus am 09. März 2011


Ach an die Daten kommt man immer ran… Entweder Festplatte an einen anderen Computer anschließen oder mit einer Linux-LiveCD Daten sichern… Erfordert beides aber ein wenig mehr Kenntnis, als nur das Bedienen eines PCs… Sicherlich kennst du doch jemanden in deinem Umkreis, der da weiterhelfen kann…

Kommentar #134 von Patrick am 09. März 2011


Na ich kenn mich schon ein wenig aus, sorry wenn das falsch rüber kam.

Ich würde aber leiber eine einfachere Variante nehmen, wenn es die Möglichkeit gibt nach Start über DVD im Eingabefenster das Update SP1 rauszunehmen, damit der Rechner normal startet.

Kommentar #135 von Markus am 09. März 2011


Du bist ein Retter in letzter Sekunde, vielen Dank Patrick.Mögest auch Du eines Tages wenn Du in Not bist, jemanden wie dich haben.

Kommentar #136 von Ahmet am 04. April 2011


Hallo Patrick,

ich hoffe, ich darf hier so einfach meine Frage stellen bzw. mein Problem schildern, das ich mit XP und Win7 habe und mit dem Booten zusammenhängt.
Ich hatte bisher XP auf meiner einzigen Platte im System. Nun will ich Windows7 “parallel” benutzen und habe mir dafür eine zweite Platte gekauft.
Also 1. Platte mit XP ausgebaut, neue rein und Windows7 installiert.
Kann ich meine XP-Platte wieder einbauen und beim Booten zwischen den Systemen wählen?
Ich habe zwar schon einiges ausprobiert, aber so richtig glücklich bin ich damit nicht gewesen, denn ich möchte, dass jedes OS den Laufwerksbuchstaben C hat und und im Notfall jede einzelne Platte wieder alleine ohne Aufwand lauffähig ist.
Ich habe auch schon versucht, den Bootsektor von Windows7 mittels Ubuntu LiveDVD in eine Datei zu schreiben und in die XP boot.ini (auf der 1. Platte) einzubinden, aber ohne Erfolg. Es bleibt bei einem dunklen Bildschirm und einem blinkenden Cursor links oben (während XP auf der 1. Platte einwandfrei geht). Das Bios läßt leider auch keine Wahl der Bootplatten zu – wär auch zu schön gewesen…

Kannst Du mir bitte einen Tipp geben, wie ich das bewerkstelligen kann? Für Hife wäre ich sehr dankbar.

Schöne Grüße
muzikus

Kommentar #137 von muzikus am 15. April 2011


Hättest du Windows 7 installiert, während auch die Windows XP Platte eingebaut war, hätte dir die Installatin automatisch einen Starteintrag erstellt. Muss halt nur drauf achten, beim Setup nicht die falsche Festplatte zu nehmen ;)

Rein theoretisch müsstest du die Anleitung hier auch umsetzen können, da hier eigentlich nichts anderes gemacht wird, als beim Setup automatisch erledigt wird. Ich würde dazu aber die Windows 7-Festplatte im BIOS als primäre Festplatte einstellen.

Mache vorsichtshalber aber ein Backup deiner Platte/n, es sei denn, du weißt genau, was du tust…

Aber mal eine andere Frage: warum noch XP benutzen? :)

Kommentar #138 von Patrick am 15. April 2011


Hi!

Vielen Dank für die Anleitung.

Hat super geklappt.

Zur Verbesserung der Suchergebnisse und für alle die nicht wissen das ihr Bootloader futsch ist, würde ich noch am Anfang vom Artikel einfügen:

“Wenn bei Euch folgende Fehlermeldung nach dem Bios kommt: “Error loading operating system” dann ist vermutlich Euer Bootloader futsch. Einfach folgende Anleitung befolgen!”

Ein Kumpel hatte mir nämlich gesagt ich solle mal gucken ob mein Bootloader kaputt ist. Ich wäre von selber nie drauf gekommen.

Viele Grüße!

Kommentar #139 von Samuel am 17. April 2011


DU bisch e geile Siech!
Super Tip! Versuchte schon einiges!
Grosses THX

Kommentar #140 von Tinu am 17. April 2011


@Tinu: Ich musste grad erstmal googlen, was “e geile Siech” ist :D

Kommentar #141 von Patrick am 17. April 2011


Ostern ist gerettet, dank “bootrec” !

Habe mich schon halbtot “gegoogelt” wegen meinem Boot-Problem …, aber mit deiner Anleitung war das dann in kürzester Zeit erledigt.

Vielen Dank,
und natürlich Frohe Ostern

Kommentar #142 von AJB am 21. April 2011


oh jubel freu,
ich war dem Wahnsinn schon recht nah,
hab meine Daten schon im Nirvana gesehen.
aber Dank Bootrec und Usern wie Patrick ist
Restostern tatsächlich gerettet.

He ,Grosser mach weiter so

Kommentar #143 von Henk am 22. April 2011


Mein Ostern ist auch gerettet!
Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung, Patrick!
Frohe Ostern!

Kommentar #144 von Nils am 22. April 2011


Super Tips.
Mein rechner läuft wieder wie ne Eins.
Danke Danke Danke !!!!

Kommentar #145 von Andi am 26. April 2011


Wow großen dank mein Rechner
läuft wieder!
Bin so glücklich!

Kommentar #146 von Informant am 30. April 2011


Kannst du mir bitte auch helfen , die 3 bzw 4 befehle von oben helfen nicht ich komme nicht weiter als zum bildschirm status 0xc0000225 the boot…….

Kommentar #147 von angi am 02. Mai 2011


@angi: Hast du irgendetwas vor dem Problem installiert, nachdem der Fehler zum ersten Mal aufgetreten ist? In einem Forum (hab per Google den Fehlercode eingegeben) ist zum Beispiel ein Spiel instaliert worden, das den Starforce-Kopierschutz verwendet.

Hast du denn auch Windows Vista / Windows 7 und nicht Windows XP? Da braucht man nämlich andere Befehle, um den Bootsektor und Bootloader neu zu schreiben.

Kommentar #148 von Patrick am 02. Mai 2011


portal 2 war das spiel , hab ein update von dem spiel installiert dann ist der pc abeschmiert seit dem kommt Status 0xc0000225

windows failed to start. a recent hardware or software change might be the cause. to fix the problem:

1.insert your windows installation disc and restart your computer.
2.chose your language settings , and then click ” next”.”
3. click “repair your computer.”
if you do not have this disc , contact your system administrator or computer manufacturer for assistance.
status: 0xc0000225
info: the boot selection failed because a required device inaccessible

Ich habe mir eine windows 7 cd runtergeladen , das cd laufwerk angeschlossen , von cd booten eingestellt , von cd gestartet , repair durchlaufen lassen findet windows aber angeblich größe : 0

habe in der eingabeaufforderung geschrieben :

chkdsk , bootsect.exe /NT 60 SYS /force
bootsect.exe /NT 60 ALL
bootrec /bootfix
bootrec /fixmbr
die anderen 2 bootrec befehle auch .

alles nix gebracht ich komm da nicht vorbei , habe sogar schon versucht windows nochmal neu auf ne andere partention zu erstellen um irgentwie mal drauf zu kommen hat in der installtion abgebrochen error code 0×80070570.

cmos reset hab ich auch schon gemacht der verdammte text kommt immer wieder ,

ich habe das gefühl als ob der meine c) und noch ne platte nicht mehr richtig erkennt oder so c) ist 1. total klein 2. steht dort ( reserviert) windows installation geht auch nicht der will treiber installieren die ich nicht habe ich muss aber was auswählen um weiter zu klicken.

Kommentar #149 von angi am 03. Mai 2011


Windows 7 erstellt immer eine zusätzliche Partition, auf der ebenfalls das Rettungssystem installiert wird. Müsste rund 100 oder 200 MB groß sein.

Hmm sorry, wenn der Fehler nicht weggeht müsstest du mal weiter bei Google suchen, so hartnäckige Startprobleme sind mir bisher noch nicht untergekommen. Hast du schonmal versucht, im abgesicherten Modus zu starten und z.B. Portal 2 zu deinstallieren?

Kommentar #150 von Patrick am 03. Mai 2011


Hallo Patrick,

mein Problem ist es dass ich seit ner woche nicht mehr booten kann, jedesmal komme ich auf die systemstart reparatur -.- Deiner Anleitung habe ich gefolgt und alles genau gemacht was da stand, und dennoch komme ich nach dem neustart wieder auf die systemstartreparatur<

Kommentar #151 von Meinpcistschrott am 11. Mai 2011


Meinst du mit Systemstartreperatur die Überprüfung einer Festplatte? Wenn nicht, dann musst du auf Ursachenforschung gehen… oder neu installieren. Sofern Windows noch bootet, wird diese Anleitung hier nicht weiterhelfen.

Kommentar #152 von Patrick am 11. Mai 2011


Naja habe nicht viel ahnung davon, aufjedenfall kann ich überhaupt nicht mehr auf mein pc zugreifen ( bin momentan auf einem anderen Rechner ) neu installation ist auch momentan schwierig da die cd ´momentan nicht bei mir ist deswegen hoffe ich das du mir eventuell helfen könntest.

Ich habe schon alles mögliche versucht und dies erfolgslos und jedesmal beim start die meldung bekommen:
“Die Starthilfe kann diesen Computer nicht automatisch reparieren” und dann noch bei der fehlerdiagnose irgendwas mit fehlercode=0×0

Ein Kumpel meinte ich sollte avira erstmal löschen, nur wenn ich wüsste wie ich auf den ordner zugreifen könnte wo man es uninstallen kann.<

Kommentar #153 von Meinpcistschrott am 11. Mai 2011


Also zur Fehleranalyse solltest du den gesamten Fehlercode einfach mal bei Google eingeben. Dass Avira an dem Fehler schuld ist, wage ich zu bezweifeln.

Kommentar #154 von Patrick am 11. Mai 2011


Hey Patrick,
habe auf meiner ersten Partition Windows7 und auf meiner zweiten Linux, wobei ich windows zuerst installiert habe.

Das Problem: Er bootet konsequent Windows und lässt mir keine chance linux zu starten obwohl auf der Linuxpartition GRUB installiert ist. Ich glaube, es liegt daran, dass Windows auf der ersten Partition installiert ist.

Kann ich da irgendwas machen?

Kommentar #155 von alexh am 11. Mai 2011


@alexh: ne das ist schon richtig so, Windows MUSS auf der ersten Partition installiert sein, sonst meckert das Setup. Eigentlich solltest du beim Start das Betriebssystem auswählen können, eventuell musst du dazu auf ESC drücken (falls eine entsprechende Meldung angezeigt wird). Ansonsten muss du per Live-CD in das System chrooten und die GRUB-Config neu schreiben.

Kommentar #156 von Patrick am 11. Mai 2011


Hi

ich habe mithilfe eines tools von Chip.de die bootanimation geändert. Alles hat super funktioniert nun habe ich die Animation in eine andere Ändern wollen und seitdem fährt der PC nicht mehr hoch.
“Power on” –> Bios –> SSD settings –> “Windows lädt daten”” –> Systemwiederherstellung
Ich habe bereits über die Konsole die Bootanimation zurückgesetzt sowie die verschidensten Tricks wie auch den von dir gennanten ausprobiert jedoch ohne erfolg.
auser das noch eine Bootanimation erfolgt:
“Power on” –> Bios –> SSD settings –> “Windows lädt daten”” –> Boot Animation –> Systemwiederherstellung
könnte es daran liegen das meine SDD nichtmehr richtig erkannt wird? denn Wenn ich die windows wiederherstellung nützen will muss ich erst die SSD treiber einbinden. Es handelt sich um eine OCZ Revodrive die Über PCI Express angeschlossen ist

Grüße
Micha Burichter

P.S. echt tolle seite^^

Kommentar #157 von Yellow Piper am 11. Mai 2011


Wenn ich auf ESC drücke erscheint als Auswahlmöglichkeit nur
windows7, wie schreib ich denn die grub config neu?

Kommentar #158 von alexh am 12. Mai 2011


Alles wichtige zu dem Thema solltest du hier finden: http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2

Kommentar #159 von Patrick am 12. Mai 2011


Hallo Patrick,
habe Windows XP installiert seitdem bleibt mein PC beim bootscreen stecken und macht nichts mehr so das ich Windows 7 reparaturfunktion auch nicht benutzen kann.

Gruß
MasterP

Kommentar #160 von MasterP am 12. Mai 2011


Für Windows XP brauchst du andere Befehle, um den Bootsektor, den Bootloader und die Bootconfig zu reparieren. Wenn ich mich gerade nicht irre, sind das

fixmbr
fixboot
bootcfg /rebuild

Musst natürlich von einer Windows XP-CD starten.

Kommentar #161 von Patrick am 12. Mai 2011


Guten Tag an alle,

ich habe auf meinem Notebook 2 Betriebssysteme – Vista und Windows7 Pro – dann habe ich mit Acronis Disc Doctor die Grösse der Partitionen geändert – Vista weniger, Windows7 mehr. Hat alles geklappt. Vista lässt sich starten und läuft einwandfrei. In Vista kann ich auch die Partition (Ordner) von Windows7 ansehen. Aber wenn ich neu starte und Windows7 dann laufen lassen möchte fängt das Drama an.
Folgender Ablauf:

Benutzerabfrage ok
Kennwortabfrage ok
Dann eine Meldung auf blauem Bildschirm “Desktop wird vorbereitet”
Diese Meldung hatte ich vorher nicht.
Nach ca. 1,5 Minuten nur noch ein blauer Bildschirm, mit einer Meldung unten rechts: “Windows7 – built 7601 – Die Echtheit dieser Kopie wurde noch nicht bestätigt”
Und nichts passiert mehr.

Natürlich ist es eine echte Version, die ich hier vor mir liegen habe.

Aber habe absolut keine Ahnung wir ich das wieder hinbekommen soll.

Über die Windows DVD habe ich eine Reparatur versucht, die nichts brachte.

Nun sitze ich hier an dem Netbook meiner Freundin und muss mir
“böse Worte” anhören.

Könnte mir da jemand helfen ?
Wäre toll.

Gruss an alle
Joachim

Kommentar #162 von Joachim am 18. Mai 2011


Hast du die Windows 7 Installation schon aktiviert? Warum installierst du Windows Vista und Windows 7 parallel? Reicht Windows 7 alleine nicht aus?

Kommentar #163 von Patrick am 18. Mai 2011


Hallo, windows7 war schon vorher installiert und ich wollte nur die Partition vergrössern. Ursprünglich kam das Notebook mit Vista. Das habe ich dann ja erst mal benutzt. Dann habe ich später windows7 auf einer neuen Partition installiert. Ich behalte Vista, weil ich da zig Programme habe und mir die nächtelange Neuinstallation sparen möchte. Gruss Joachim

Kommentar #164 von Joachim am 18. Mai 2011


Danke!

Kommentar #165 von werner hofmann am 10. Juni 2011


Hey ;)

Kannst du mir vlt helfen ?

Ich denk mal das bei meiner Platte der bootloader zerschossen ist.
Sobald meine Festplatte angeschlossen ist, kann ich mein NB nicht mehr starten egal ob mit CD, ohne CD, im Abgesicherten Modus oder sonst was auch immer.

Wen ich probiere via DVD zu Windowssystemreperatur zu kommen friert mein NB beim Fenster ein wo normal der “Balken” durchläuft und den Lafdevorgang anzeigt.

Ohne DVD firert er beim suchen nach einem Bootmedium ein. Links oben in der Ecke sollte ja der weiße Cursor blinken, statdesen blinkt meiner nicht und macht auch sonst nix mehr.

Ohne Platte kan ich zwar via DVD starten aber natürlich kan ich dan auch nicht den Bootloader reparieren :(

Hilllffe?

Schon mal DANKE im voraus ;)

Gruß Felix

Kommentar #166 von Felix am 13. Juni 2011


die ganze geschichte ;) allerdings noch ohne eine Lösung :(

http://www.wer-weiss-was.de/app/query/display_query?process_id=710966;forcelogin=1;fblogin=1

gruß Felix

Kommentar #167 von Felix am 13. Juni 2011


Pingback #168 von Anonymous am 13. Juni 2011


beim starten mein PC ercheint dieser Nachricht ( Der Bootsektor dieser Diskette wurde neu erstellt. Benutzen Sei den DOS Befehl SYS um Diese diskette bootfähig zu machen! bitte legen sie nun eine Systemdiskette ins Laufwerk und drüken sie eine Taste.) und ich kein CD dabei wie löse ich das problem

Kommentar #169 von toshiba200 am 20. Juli 2011


Bleibt die C festplatte bestehen???

Kommentar #170 von CharLiie2010 am 10. August 2011


Klaro, sonst wäre das ja recht sinnlos :)

Kommentar #171 von Patrick am 10. August 2011


ich habe ein problem das ich ausversehen mein Pc mitten im Windows update ausgeschaltet habe, jetzt steht da Schwerer Fehler “C0000034″ beim updatevorgang 236 von 146494 (_00000…) was soll ich tun?
Ganz wichtig ist noch das die c festplatte heil bleibt

Kommentar #172 von CharLiie2010 am 10. August 2011


Hallo Patrick

sorry das thema gehört nicht hier her, aber mit war nicht klar wie ich hier auf deiner Seite ein neues anfangen kann?

Aber nun zu meinem Problem.

Bisher konnte ich mit Win7 immer wunderbar über die Funktion “Systemabbild erstellen” eine Sicherung meiner Win7 C Partition anlegen.

Ich habe Win 7 (64) auf einer SSD (c: ) und dann noch eine 1TB Platte mit mehreren NTFS Partitionen.

Über “Systemabbild Erstellen” habe ich also meine Win7 Inst (C:) auf einer Partition der 1TB Platte gesichert. Im Februar ging das noch. Da konnte man
bei der Erzeugung des Systemabbilds einfach alle unnötigen Partitionen abwählen, so dass nur noch C: in die Sicherung eingeschlossen war.
Damit war dann die ca. 35GB Win7 Installation sehr schnell gesichert.

Als ich das vor ca. 2 Wochen mal wieder machen wollte wurde mir keine meiner Partitionen auf der 1TB Platte mehr als gültiges Ziel angeboten.
Als ich dann eine externe USB Platte angeschlossen hatte, wollte Win7 doch nur “680 GB” sichern, das wäre dann der Inhalt der SSD plus der
auf der HD belegte Platz.

Es gibt keine Möglichkeit mehr die unnötigen Partitionen aus der Sicherung zu entfernen.
Irgendwie hat es MS geschafft diese coole Feature in einem Update komplett zunichte zu machen.

Ich hab schon im Netz gesucht, aber nur Fragen gefunden von Leuten die das gleiche Problem haben wie ich, die Sicherung mit
Win7 Bordmitteln geht nicht mehr.

Ggf. hast du ja noch eine Idee oder gute gute Kontakte zu MS um herausfinden zu können, ob das ein Fehler oder ein Feature ist.
Vielleicht genügt ja ein RegKey Eintrag um wieder eine Auswahl der zu sichernden Partitionen angezeigt zu bekommen.

Grüße
PI

Kommentar #173 von poisonivy am 10. August 2011


@CharLiie2010: Ausschalten während des Updates ist natürlich nicht die feine Art. Einmal kurz die Fehlernummer bei Google eingegeben liefert z.B. folgenden Lösungsvorschlag: http://www.techguy.at/2011/03/10/windows-7-sp1-fehler-c0000034-beim-updatevorgang-282-von-118412-behoben/

@poisonivy: Sorry, keine Ahnung – ich nutze das Windows-Backup-Feature nicht.

Kommentar #174 von Patrick am 10. August 2011


bei mir klappt das net. wenn ich F8 drück dann kommt da son boot menu
und wenns weiter geht kann ich zwischen starthilfe und normal starten wählen
-.- das ist alles so kompliziert

Kommentar #175 von CharLiie2010 am 10. August 2011


aber ich habe alle wichtigen datein rüber gezogen auf festplatte ich muss eig nur win7 neu machen

Kommentar #176 von CharLiie2010 am 10. August 2011


Hi Patrick,
habe aktuell ein spezielles Problem (natürlich mit Paragons Partition Manager 10). Ein Freund benötigte einen neuen Office-PC, wollte aber natürlich seine bisher benutzten Programme und Daten beibehalten. Da allerdings der alte PC bereits abgeraucht war (und da onhehin vieles im Argen lag) habe ich die neue Kiste frisch aufgesetzt (auf Wunsch des Freundes mit XP Pro). Da ich schon öfter Probleme mit dem Klonen von HDDs hatte(und dies erst tun wollte,wenn es Probleme mit der Migration gibt), habe ich die relevanten Daten von einem Testsystem aus(in der ich die alte HDD verbaut habe) auf ein externes Medium kopiert und von diesem in das neue System eingespielt. Hat weitestgehend funktioniert, jedoch habe ich wohl einerseits einen Fehler bei der Integration der Thunderbird-Profildaten gemacht(welchen ich allerdings beheben können sollte), zum Anderen hat ein liebgewonnenes Programm Probleme gemacht(fehlerhafte Daten), sodass es auf dem neuen rechner nicht lauffähig war. Also dachte ich mir, das sinnvollste wäre die alte Platte zu klonen, um den Klon im Anschluss auf der neuen Maschine als VM einzubinden. Also habe ich Partition Manager 10 angewiesen die alte HDD zu klonen( habe dafür extra eine HDD geleert) das ganze funktionierte scheinbar gut, bis nach einem Neustart verlangt wurde, welchen ich selbstverständlich bestätigt habe. Nun verlangt der Rechner nach einer Bootdisk(cd/dvd), welche ich auf dem Testsystem nicht mehr erstellen kann, da ja kein OS mehr bootet. Auf anderen Systemen gebrannte Bootdisks werden leider nicht erkannt. Wenn das Programm nicht etwas anderes meint (OS-Bootdisk zb.) bin ich mit meinem Latein am Ende.
Hast du irgendeine Idee, was ich übersehen haben könnte, bzw. woher ich weitere Infos bekommen kann, um herauszufinden was ich tun kann?
Googorola war mir bisher keine Hilfe.

lg
Mark

Kommentar #177 von Mark am 16. August 2011


Lief nach dem Klonen denn überhaupt einmal Windows oder meinst du, dass Paragon einen Neustart verlangte? Handelt es sich sowohl bei der alten als auch neuen Festplatte um eine SATA-Festplatte? Wenn du nämlich Windows XP von IDE auf SATA klonst, gibt es sicherlich Probleme (bei Vista / 7 wahrscheinlich dasselbe).

Warum der Rechner keine Installations DVD erkennt.. keine Ahnung. Ist das optische Laufwerk im BIOS als Startlaufwerk eingetragen?

Kommentar #178 von Patrick am 16. August 2011


Ui,das war aber mal fix…
und erklärt wohl auch schon das Hauptproblem.
Paragon verlangte nach dem Neustart, allerdings war es wohl vermessen von mir zu erwarten, dass das Klonen von IDE auf SATA problemlos klappt.
Und ja, Optisch==Startlaufwerk. Eventuell werde ich dem Freund ne IDE-Platte (als Ergänzung) vorschlagen. Nun stellt sich allerdings die Frage, wie ich aus dem Bootloop rauskomme. Hab noch nix (ausser der Paragon Disc) versucht,da ich nix verschlimmbessern wollte. Von Win7-DVD (OS des Testsystems) booten?

thx
Mark

Kommentar #179 von Mark am 16. August 2011


Meine Empfehlung: Windows 7 installieren und versuchen, die Daten zu migrieren ;) Windows XP + SATA war mir schon immer ein Dorn im Auge und jetzt noch eine IDE-Festplatte zu besorgen ist Schwachsinn. Alternativ natürlich nochmal XP installieren und die Daten migrieren, wenn er auf keinen Fall Windows 7 haben will.

Er verlangt nach einem Boot-Medium, da er nichts bootfähiges finden kann. Unter XP schreibt man den Bootsektur und Bootloader übrigens mit den Befehlen

fixmbr
fixboot
bootcfg /rebuild

neu. Aber selbst dann findet das geklonte XP sicherlich nicht den benötigten SATA-Treiber bzw. die Konfiguration des geklonten Betriebssystems wird nicht auf SATA ausgelegt sein.

Kommentar #180 von Patrick am 16. August 2011


Danke, Win 7 will er derzeit auf keinen Fall.
Und die XP/SATA Problematik beschäftigt mich auch schon länger ;) . Sein XP ist ja soweit sauber installiert. Da sich ein Programm nicht korrekt migrieren lässt, dachte ich,dies wäre der einfachste Weg(*hust). Dummerweise läuft auf dem Testsystem ja nun nix, es kommt immer nur die Nachfrage nach der Bootdisc. Das auf diesem Sys laufende OS ist Win 7 Ultimate/64. Klar kann ich die Kiste Bügeln, hab aber keine Ahnung wie sich das auf die zu klonende HDD auswirkt, bzw. welche Konsequenzen der Ausbau selbiger vor der Neuinstallation hätte.

und wieder liebe Grüsse aus Dortmund
Mark

Kommentar #181 von Mark am 16. August 2011


Guten Morgen

Nachdem ich noch ein wenig gebastelt habe, kann ich sagen, dass nicht Paragon die Bootdisk wollte, sondern ich mir wohl den Bootloader von win 7 zerschossen habe. Mit der Win 7 DVD kam ich dann wenigstens in die auswahl für Bootmodi, jedoch bootet keine der Optionen (nicht mal im abgesicherten Modus). Ich denke mir, diese Informationen könnten auch für andere interessant sein – sei es zur schnelleren Problembehebung oder gar um andere von der Umsetzung dieser Idee abzuhalten- . ;)

lg
Mark

Kommentar #182 von Mark am 17. August 2011


Hallo Patrick,

ich habe ein problem bei dem mir deine Tipps bis jetzt leider nicht helfen konnten:
(Ich habe Win 7 64bit)
ich habe meinen Laptop vermutlich unbewusst während der Installation eines Updates vom Strom genommen (ohne akku drin) und beim nächsten Starten, konnte ich nciht hochfahren, auch im ábgesichtern Modus nicht. Ich wurde dann zur Systemstartreparatur geleitet, welche dann meinte, sie könne das nicht reparieren. Nachdem auch die Systemwiederherstellung von 2 verschiedenen Wiederherstellungspunkten nciht klappte, habe den angebotenen Recovery Versuch gestartet. Da sich hier eine Ewigkeit ncihts tat (im Nachhinein vermute ich, er war am Backup erstellen) habe ich den Computer aus gemacht (lange Netzschalter drücken). Danach kam beim nächsten Hochfahren, die Meldung ich solle die Windows / DVD benutzen. Das habe ich getan und komme darüber in die Computerreparatur: Systemstartreparatur sagt: Startkonfiguration beschädigt. Fehler 0×490. Ín der Eingabeaufforderung kommt bei bootrec.exe/fixmbr und /fixboot “Vorgang wurde Abgeschlossen” aber bei /ScanOs und RebuildBcd werden keine Windowsinstallationen gefunden (Anzahl der identifizierten Windows – Installationen: 0) obwohl es zu beginn der Computerreparatur Windows 7 auf D: findet. In diskpart habe ich eine disk: 0 mit 3 Partitionen. X, D und C. Aber nur bei D: fndet die Computerreparatur das Betriebssystem. Ich habe alles probiert, was ich im Netz gefunden habe, jedoch hat nichts bisher geholfen. Was kann ich tun? Danke schon mal für deine Hilfe!!
Gruß Caro

Kommentar #183 von Caro am 18. August 2011


Status: 0x000000f

Kommentar #184 von Caro am 18. August 2011


Hmm sorry, ohne tiefgreifende Systemkenntnisse wirst du diesen Fehler wahrscheinlich nicht loswerden. Mit den genannten Fehlercodes komme ich auch nicht weiter, diese sind im Microsoft Developer Network kaum beschrieben.

Was mir bei deiner Beschreibung auffällt: es ist unüblich, dass Windows auf der Partition D abgelegt ist. Das funktioniert zwar, wenn man es richtig macht, üblich ist aber, dass Windows auf der Partition C liegt.

Die einfachste Lösung wird in deinem Fall wohl eine Datensicherung + Neuinstallation sein.

Kommentar #185 von Patrick am 19. August 2011


Danke schon mal für deine Antwort! Wie kann ich eine Datensicherung vornehmen? ich bekomme den Computer ja nicht an… Eine kurze erklärung wäre schon hilfreich. Danke!

Kommentar #186 von Caro am 19. August 2011


Uff… also ich würde mir eine Knoppx Live CD nehmen und die Daten auf eine weitere/externe Festplatte kopieren. Alternativ (wenn nicht so viel Platz auf der Festplatte belegt ist) kann die Festplatte auch eine weitere Partition bekommen und man kopiert die Daten auf die neue Partition.

Das Ganze kann ich aber nicht in einem Zweizeiler erklären. Du solltest dir entweder einen Computerfachmann ins Haus holen oder musst im Internet ein bisschen recherchieren.

Kommentar #187 von Patrick am 19. August 2011


Ok, danke!
Ich hatte den Laptop mit vorinstalliertem Betreibssystem gekauft und denke dass Windows schon von Anfang an auf D war, jedoch ist C schon meine Hauptpartition für alles andere… Ich habe viel davon gelesen, dass man “informationen” von der DVD selbst einfügen kann, bin mir aber nicht sicher, wie man das macht. Läuft das über “Treiber installieren” ganz am Anfang, wo man das Betriebsystem auswählt (bei Computerreparatur)?
Ich habe meine Probleme bis jetzt immer selbst gelöst, eben durch recherchieren im Netz, nur diesmal komme ich nicht weiter…
Wenn ich das Betriebsystem neu installiere ist alles weg, richtig? Da hilft auch kein Backup, bzw alles auf eine partition (zb X) zu packen. Bzw könnte ich das überhaupt?
Sagen wir mal, ich besorge eine Festplatte zur Sicherung, wie gehe ich dann vor? Entschuldige, wenn ich dir deine Zeit raube, ich hab hier wo ich bin nur leider niemanden zur hand, der mir helfen kann …

Kommentar #188 von Caro am 19. August 2011


Hallo Patrick!

Ich brauche dringend ja wirklich sehr dringend deine Hilfe!
Ich besitze einen Acer 7730g. Habe das Problem, dass sicher der Laptop bei
“Windows wird gestartet” aufhängt und nichts mehr tut.
Daraufhin hab ich meine Win 7 CD rausgekramt und alles gemacht was du sagst.
Wenn ich nun starte kommt nach ca 10 Minuten “Windows wird gestartet” eine Meldung:
Einer der Datenträger muss auf Konsitzens überprüft werden…
Egal ob ich die Überprüfung abbreche oder sie druchlaufen lasse es passiert nichts.
Er hängt sich auf..

Irgendwelche Ideen was ich machen könnte?

Ps. Ich hab heute stark auf den Laptop gehaun aber ich hoffe das ist nicht das Problem..

Kommentar #189 von Philipp am 02. September 2011


achja, ich fliege am Sonntag für ein Jahr in die USA deswegen ist es wirklich sehr, sehr dringend wäre dir unendlich dankbar wenn du mir helfen kannst.

Kommentar #190 von Philipp am 02. September 2011


Auf sein Notebook zu hauen ist ja nicht gerade die feine englische Art. Versuchs mit neu installieren. Wenn das nicht geht, ist wohl irgendein Bauteil (z.B. Festplatte -> die sind am anfälligsten gegen Stöße) kaputt gegangen.

Kommentar #191 von Patrick am 02. September 2011


Hallo ! Ich schildere kurz das Problem . Es handelt sich um ein Acer Notebook
mit Betriebssystem Windows 7 . Besagtes Betriebssystem startet nicht mehr . Um zu checken was überhaupt los ist wurde eine Recovery Disk auf einem 2ten System erstellt welches auch auf Windows 7 läuft . Eingelegt , Laptop gestartet , in den Systemwiederherstellungsoptionen wird erkannt das auf dem Laptop Windows 7 drauf ist . Allerdings wird die Partitionsgröße der Festplatte mit 0 angegeben .
Im weiteren Verlauf der “Ermittlungen” und dem Versuch Fehler reparieren zu lassen kam der Neustart wo dann stand das der Bootsector nicht vorhanden ist.
Hilft in diesem Fall auch ein Neuschreiben des Bootsectors oder eher das Neuaufsetzen des Systems , da mich die Partitionsgröße 0 schon etwas stutzig machte ! Liebe Grüße

Kommentar #192 von Mario am 02. September 2011


Hallo Patrick,
bei der Lösungssuche bin ich auf dieses Blog aufmerksam geworden.
Im Gegensatz zu Deiner Meinung, ist es aus meiner Kenntnis in meinem Umfeld NICHT ungewöhnlich, daß man in seinem Rechner zunächst neben dem bestehenden Windows XP eine weitere Platte eingebaut hatte (s.u.) um Windows 7 separat nebenher laufen zu lassen und gelegentlich über den Windows 7 Bootmanager entweder Windows XP oder Windows 7 gebootet hat. Daran hat sich bis heute wie gesagt nichts geändert, außer das jetzt inzwischen der Windows 7 Start überwiegt. Leider hat meine Windows 7 Platte einen mechanischen Defekt am SATA-Stecker, ansonsten technisch vollkommen i.o., so daß ich die Platte gelegentlich austauschen muss/will.
Auf Festplatte 1 C:\ habe ich Windows XP Pro(32-Bit),Rechner bootet von C: mit Bootmanager,
auf Festplatte 2 F:\ und G:\ (50:50) habe ich Windows 7 Pro(32-Bit).
Die Festplatte 2 habe ich mittels Acronis True Image 1:1 (gebootet von CD) ohne laufendes
Betriebssystem auf eine vollkommen identische Festplatte
(gleicher Hersteller,gleiche Bauart,Type,Größe…,aber anderes Baujahr) geklont.
Große Überraschung, hängt man die neue (identische) Festplatte anstelle der
alten Festplatte 2 an den gleichen SATA Port, gleiche BIOS-Bootreihenfolge,
startet nur noch Windows XP wie bisher über den Bootmanager,
Windows 7 startet nicht mehr sondern bleibt mit (s. Eintrag oben)

“windows failed to start. a recent hardware or software change might be the cause. [...]
required device inaccessible”

hängen. Bei Windows XP war das Acronis-Klonen und Austauschen nie ein Problem.
Hilft da dieses
bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /rebuildbcd
Fixen wirklich?

Kommentar #193 von Jojo am 03. September 2011


Das wird in deinem Fall nicht helfen, denn der Bootloader kann ja noch angesprochen werden.

Kommentar #194 von Patrick am 03. September 2011


Hi Patrick,
Haben nMedion Akoya, und wollten von 1 von 2 Festplatten Starten.
Auf einer win7 32 auf der anderen win7 64.
Als wir auf der neuen Festplatte win 7 64 Installiert haben konnte man nur von der
win7 32 booten. Steckte man eine von beiden aus liefen beide??
Brauch dringend hilfe!!

Kommentar #195 von Helmut am 05. September 2011


Du musst beim Starten die jeweilige Festplatte auswählen. Auf jeder Festplatte hast du einen eigenen Bootsektor und einen eigenen Bootloader, sodass der Computer den Bootsektor / Bootloader nimmt, den er als erstes findet. Eventuell kannst du auch die zweite Festplatte im Bootloader der ersten Festplatte per

bootrec /rebuildbcd

eintragen, das habe ich aber noch nie getestet.

Kommentar #196 von Patrick am 05. September 2011


Hi.
haben wir schon ausprobiert, aber läuft immer noch nicht.
Stürtzt bei der 2ten immer noch ab.

Kommentar #197 von Helmut am 05. September 2011


Also “Abstürzen” sollte der Computer nicht. Du musst halt nach Anschalten des Notebooks die entsprechende Festplatte auswählen, von der du Starten möchtest. Dies geschieht meist über eine F-Taste, wobei du die genaue Taste in der Regel beim BIOS-Bildschirm angezeigt bekommst.

Kommentar #198 von Patrick am 05. September 2011


Ist kein notebook, destkop.
F8 ist die Bootauswahl.
Bei Auswahl der 2ten Festplatte kommt der ‘Bluescreen’.

Kommentar #199 von Helmut am 05. September 2011


Dann wäre die Fehlermeldung mal ganz interessant ;)

Tipp: Bei Google findet man immer ganz schnell einen Tipp zur Fehlerbehebung, indem man die Fehlernummer (0x….) eingibt.

Kommentar #200 von Patrick am 05. September 2011


Wenn bootrec /rebuildbcd scheitert weil angeblich das entsprechende file system nicht vorhanden ist, kann es helfen die Partion aktiv zu setzen. Ich hatte dieses Problem weil ich ein Linux dual boot mit Grub habe.

Die beiden interessanten Befehle sind:
DISKPART http://superuser.com/questions/241739/windows-7-cannot-boot-bootrec-reports-fs-not-found-or-corrupt
und
bootsect /nt60 C:

Kommentar #201 von christoph am 08. September 2011


Deine Beschreibung ist super, nur mein Problem ist das mein Laptop keine solche CD Original mit dabei hatte. Windows 7 ist aber Installiert ab Kauf, was mache ich da?
Wie komme ich zu dieser CD?

Gruß Daniel

Kommentar #202 von Daniel Eibisch am 08. September 2011


Bei manchen Herstellern hat man ein Programm dabei, um die entsprechenden Medien zu erstellen. Wenn das Windows jetzt nicht mehr läuft, kannst du diese auch nicht mehr erstellen (falls das möglich war).

Also entweder runterladen oder von jemandem ausleihen.

Kommentar #203 von Patrick am 08. September 2011


Hallo Patrick, Mensch dein Tipp ist ja Gold wert. Du hast mir eine Menge Arbeit erspart, dank deines wertvollen Tipps. Es ist immer wieder schön, dass kompetente Leute anderen Anwendern helfen können. Ich möchte mich bei dir bedanken und hoffe dass du anderen leidgeplagten Usern auch weiterhin helfend zur Seite stehst. Also wirklich Top! Vorbildlich.

Kommentar #204 von empollon am 10. September 2011


Hallo,
Ich habe das selbe Problem, nur werden bei mir keine Festplatten angezeigt wo Windows installiert ist.

Kommentar #205 von Max Kehm am 11. September 2011


Was kann ich tun? Hilfe!

Danke im vorraus.

Kommentar #206 von Max Kehm am 11. September 2011


Gerade mal 10 Minuten auf eine Antwort warten ist schon etwas unverschämt.

Wenn keine Windows-Installationen gefunden werden, hast du ein ernsthaftes Problem. Entweder Hardware defekt, Treiber nicht gefunden oder komplett zerschossen.

Mach eine Datensicherung und installiere neu. Eventuell findest du auch in den diversen Kommentaren hier eine Antwort. Alles andere erfordert tiefergehendes KnowHow und kann ohne an dem entsprechenden Rechner zu sitzen nicht geklärt werden.

Es würde schon helfen, wenn du deinen Fehler etwas genauer beschreibst. Bekommst du einen BlueScreen inkl. Fehlermeldung, passiert einfach nichts, bekommst du den Fehler “Boot medium not found” oder, oder oder….?

Kommentar #207 von Patrick am 11. September 2011


Hallo, danke für deine schnelle Antwort, und entschuldige für meine Unverschämtheit.

Ich lege meine Win7 Installations-CD ein, starte – klicke, wie du oben beschrieben hast auf “Computerreparaturprogramm”, dann müssten ja eigentlich, wie du oben beschrieben hast die Partitionen oder auch Festplatten angezeigt werden, wo Windows 7 installiert ist, das tun sie aber bei mir nicht. Fehlermeldung kommt keine, nur das du eben nichts auswählen kannst.
Du hattest ja oben geschrieben, dass wenn keine Festplatten gefunden werden, das System komplett zerschossen ist oder man einfach nur Pech gehabt hat.

Gibt es eine Möglichkeit, wenn ich das Backup des Betriebssystems auf einer externen festplatte habe, dies von dort aus zu booten?

Danke nochmal :)

Kommentar #208 von Max Kehm am 11. September 2011


Uff.. keine Ahnung, noch nie probiert. Aber wenn du ein Backup hast, ist doch alles paletti, einfach das originale Betriebssystem überbügeln ;)

Was ich mit der Fehlerbeschreibung meinte: wieso willst du überhaupt die oben genannten Schritte durchführen? Startet dein Windows nicht mehr? Hast du Linux parallel installiert gehabt und nun fehlt dir der Bootsektor für Windows? Bluescreen?

Kommentar #209 von Patrick am 11. September 2011


Hallo…auch ich benötige hilfe – nach der installation von Linux ubuntu startet mein windows nicht mehr.
Wähle ich es im grub aus startet einfach nur grub neu^^

Will ich von WIndows 7 Cd starten bekomme ich die Meldung
“bootmgr corrupt – system cannot load”
Will ich von Ubuntu cd starten heisst es”cant read from sector”

Discs sind alle geprüft und sogar mehrfach vorhanden.
Lässt sich also weder ubuntu noch Windows neu installieren.
Booten von usb klappt nicht – erscheint nur ein blinkender curser.

Hilfe ^^

Kommentar #210 von Simon am 12. September 2011


Nein ich hatte kein Linux installiert, und ja mein Windows startet nicht mehr. Dann hilft wahrscheinlich nur en neuer PC.

Kommentar #211 von Max Kehm am 12. September 2011


@Simon: da bin ich überfragt, wenn du nichtmal mehr von CD/DVD/USB starten kannst. Hast du die Fehlermeldungen schon bei Google reingeschmissen?

@Max: Neu installieren ist wohl die weitaus günstigere Alternative ;)

Kommentar #212 von Patrick am 12. September 2011


Oke, habe ich bereits versucht, mein Pc hängt sich allerdings, wenn er das Setup starten will, auf.
Danach funktioniert nichts mehr, es kommt keine Meldung, nichts. Ich weiß auch nicht woran das liegt.

Kommentar #213 von Max Kehm am 12. September 2011


Eventuell Arbeitsspeicher oder Festplatte defekt.

Kommentar #214 von Patrick am 12. September 2011


Okay, klingt ja gar nicht gut, lässt sich evtl. noch was dran machen?, oder ist es vielleicht sinnvoller sich gleich einen neuen Computer zu kaufen?

Kommentar #215 von Max Kehm am 12. September 2011


Zum Computerladen bringen und überprüfen lassen. Oder selber das KnowHow aufbauen, um den Fehler analysieren zu können. Eventuell kennst du ja auch jemanden, der sich mit Computern gut auskennt und sich das persönlich mal anschauen kann.

Kommentar #216 von Patrick am 12. September 2011


Ok, danke schonmal dafür.

Kommentar #217 von Max Kehm am 12. September 2011


Hey Patrick,

hab seit kurzem das problem das bei einer meiner Festplatten kein Dateisystem erkannt wird und Windoof immer will das ich das Ding formatiere. Da dort aber rund 1TB an Daten drauf sind habe ich da nicht wirklich lust dazu.
Was ich noch dazu sagen muss ist, das diese Platte ein mit FAT32 formatiert war, hab ich nach einbau zu spät gemerkt und wollte irgendwann die Daten auf ne externe Platte ziehen und das ding auf NTFS umformatieren und jetzt kommt der mist!

Ich hoffe du kannst mir einen Tipp geben wie ich das wieder hinbekomme.
Dank dir schon mal im Vorraus.

Kommentar #218 von Guido am 12. September 2011


@Patrick Mittlerweile hatte ich acuh mein Linux zerschossen und konnte dann
Weder Linux von Windows von der Cd starten –
Habe das Problem gelöst indem ich einfach Kubuntu per Stick installiert habe : )
Wenn das mit Windows auch funktioniert dann ist alles im Lot

Muss aber ehrlich sagen – jetzt wo ich alle 3 Spiele die ich zocke auf Linux zum laufen bekommen habe – weiß ich gar nicht ob ich noch Interesse an WIndows hab : )

Kommentar #219 von Simon am 13. September 2011


mal ne kurze frage :
wenn man windows7 nur kurz installiert von cd installiert es den bootloader nicht auch.

Ansonsten bei der neuinstallition wird aus windows windows.old

rescue cds von paragon sind m.E. mäßig – es lohnen sich um nur daten zu retten livecds mit brennprogramm oder usb erkennung
—————

es gibt active bootdisk z.B. zur datenrettung ideal

Kommentar #220 von rudolfh am 20. September 2011


data recovery wizard (DRW) und partition table doctor (PTD 3,5) von easeus
sind nach lekture des handbuchs!! sehr zu empfehlen.
ptd recovered den bootsector und mbr — wenn man nicht weiteres gemacht hat — eigentlich zu 100% (im Zweifelsfall als slave in ein normales system einhängen!!!)
—-
DRW recovered auch sehr gut dateien das meiste ist brauchbar
awenn man noch nicht am dateisystem herumgefummelt hat

Kommentar #221 von rudolfh am 20. September 2011


WOW !!! Danke an den Lebensretter :-)

Kommentar #222 von Matthias am 26. September 2011


noch ein tip, das ganze gebastel mit rebuildbcd usw. kann man sich sparen
wenn man den versteckten ordner “boot” (ein ordner !!! mit inhalt)
und die bottdateien auch die versteckten ( ab autoexec.bat / msdos.sys / io.sys bootse4ctor,dat etc((ca 10 dateien)) und die ca 10 folgenden!!! Dateien auf eine andere platte kopiert) wenn man dann die dateien zurückkopiert auf c: hat man den bootloader und die partitionsdateien wieder zurück/// funktioniert nur mit ahnung versteckte dateien und die ca 10 startdateien und der ordner boot müssen komplett rüber.
(funktioniert nicht wenn das dateisystem beschädigt ist!!!!!!)

Kommentar #223 von rudolfh am 28. September 2011


Ein bootrec /fixmbr ersetzt das aber nicht. In den meisten Fällen ist nur der Bootsektor der Festplatte beschädigt oder gelöscht. Und genau diesen kannst du nicht einfach so hin- und herkopieren (zumindest nicht, ohne den Bootsektor mit speziellen Tools zu lesen/schreiben).

Kommentar #224 von Patrick am 28. September 2011


MBR unter Linux speichern/wiederherstellen:

MBR speichern:
dd if=/dev/sda of=mbrdatei.bin bs=512 count=1

MBR wiederherstellen:
dd of=/dev/sda if=mbrdatei.bin conv=notrunc

(sda ist erste Festplatte; sdb zweite FP usw.)

Gruß

Kommentar #225 von flux am 06. Oktober 2011


ok bootrec\fixmbr ersetzt es nicht..
aber wenn ich win xp bootmenu wiederhabe brauche ich bootrec /fixmbr.
was ich noch herausgefunden habe , scheinbar ist der fehler windows 7 bootmenu mit fehler 0×0000(zahl) dauf zurückzuführen, das im ordner boot die datei “bcd” in der größe geändert ist ( bei mir dualboot xp win7)
ist es so wenn ich die Datei “bcd.backup001″ mit 24576kb in “bcd” umbenenne läuft das win 7 bootmenu wieder. (“Dateiname”)
wenn ich also die dateien aus dem versteckten ordner “BOOT” sichere scheint win7 ohne probleme wiederherstellbar mit bootrec/fixmbr und dem backup

Kommentar #226 von rolandhansen am 13. Oktober 2011


ansonsten ein ghost fahren oder über partition guru (ehemals diskgenius)
kann man die ganze platte sichern das scheint die meisten proble,me zu lösen (meiner erfahrung nach sind easeus partitions produkte deutlich besser als z.B. paragon damit hatte ich eher schwierigkeiten weil man mehr aufpassen muss und z.T.komische ergebnisse herauskommen beim partitioniern z.B.(für kunden eher easeus)

Kommentar #227 von rolandhansen am 13. Oktober 2011


ich habe bei mir festgestellt, dass wenn win xp noch startet mit vistaboot pro über menupunkt

systembootloader

mit

X windows legacy bootloader
X systemdrive
x Force bootloader install

(systempartition = win xp mit dem ordner “boot” (x=angeklickt)
ein neuer bootsector geschrieben wird der funktioniert

nun muss man nur noch im ordner boot die datei bcd.backup001 (2) in “bcd” umbennenen
die dann ebenfall 24576 bytes hat.
dann startet der bootloder korrekt.

fehlercodes mit 0×00** fallen dann weg

Kommentar #228 von rolandhansen am 19. Oktober 2011


spotmau tool missed file repair ist auch mögl. ergänzed

Kommentar #229 von rolandhansen am 19. Oktober 2011


als alternative habe ichn jetzt KUBUNTU gefunden. es ist eine installation
innerhalb von windows möglich man bekommt ein dualboot mit windows geboten nach der installation unter windows.
bei mir startet der grubloader erst nach einer “gedenkminute”
d.h. er startet erst nicht richtig, nach ca 20 sek. abwarten funktioniert er im regelfall einwandfrei (3GHz Intelcdpu/ intelchip mit sata platte)

Kommentar #230 von rudolfhansen am 26. Oktober 2011


Pingback #231 von Windows 7 neu ohne Recovery? - Acer-Userforum.de am 12. November 2011


hallo,

vielleicht könnt ihr mir ja bei meinem kleinen problem helfen:

nach vielem rumgebastel und systempartitionsverschieben habe ich mit der startreparatur meine neue sysemplatte zum booten gebracht.

win7 ultimate x64 …soweit sogut..

scheinbar hat die automatische startreparatur nicht nur den MBR u.ä. meiner primären HDD/Part überschrieben, sondern auch noch den einer 2ten HDD – diese hat mit windows rein gar nichts zu tun. sie war lediglich verschlüsselt und im normalzustand als Part im “other”-format für windows zu erkennen.

kann es sein, daß die reparatur einen unbekannten bootsektor erkannt und diesen gleich mit dem der sys-partition zusammen “repariert” hat?

es wird doch auch automatisch ein backup erstellt (?) wie kann ich den alten zustand meiner MBRs wieder herstllen?

google spuckt mir nahezu keine infos über das “rückgängigmachen einer reparatur”. habt ihr eine idee?

Kommentar #232 von Oliver am 18. November 2011


Hallo zusammen,
ich habe ein kleines Problem mit W7Enterprise64:
Nach dem Tausch einer Festplatte von einem DELL 280 in einen anderen DELL 280, also eigentlich gleiche Hardware, bekomme ich den “\boot\BCD 0xc000000f” Fehler.
Die bootrec /fixmbr bootrec /fixboot bootrec /rebuildbcd und der Versuch über die Reparaturoption von CD haben nicht gefruchtet.

Kann es sein, dass es dieses Problem auch bei BIOS-locked-Installationen auftritt und wie kann ich das ggf. übergehen/beheben? Ich habe zusätzlich zu der DELL Preinstallation, wo die BIOS-locked Version herkommen könnte auch noch freie Lizenzen aus der W7-Volumenlizenz zur Verfügung, es wäre also kein Thema, aus der vorhandenen Installation “kurzfristig” eine offene Testversion daraus zu machen und den Key dann im laufenden System zu hinterlegen…

THX im voraus, Chris

Kommentar #233 von Chris am 24. November 2011


Nach einem Bluescreen bootet der Pc nur noch über die CD sämtliche Reperationsoptionen bringen nix jedoch wird mir im zweiten Fenster auch keine Installationen angezeigt sprich es scheint mir wurde Windows komplett zerschossen. Problem ist das ich es auch nicht neu installieren kann da er die Gerätetreiber auf der CD nicht erkennt oder findet und ich jetz auch nicht mehr weiter weiß

Kommentar #234 von Häretiker am 27. November 2011


hallo, ich kann zur Zeit Windows 7 (C:\, oder sda1) nur durch einen USB Stick mit GRUB2 booten, da ich vorher LinuxMint probiert habe, und der irgendwas im Bootloader auf meiner Festplatte überschrieben hat.

Ich frage daher ob solch ein Problem auch mit besagten 3 Befehlen (fixboot, fixmbr, etc) gelöst werden kann.

Danke im Voraus und frohes Fest euch noch.

Kommentar #235 von LisaS am 25. Dezember 2011


Achja, hatte auch nach dem Schema oben probiert, und bei mir wird auch keine Windows 7 Installation im Win 7 USB Setup Reparatur Menu angezeigt, trotzdem kann ich über meinen anderen Linux/GRUB USB Stick Win7 auf sda1 auswählen und normal booten. (also von wegen System zerschossen und so)

mfg

Kommentar #236 von LisaS am 25. Dezember 2011


Hallo LisaS,

eigentlich sollte die Methode oben funktionieren, das ist genau einer der Anwendungsfälle, die ich oben beschrieben habe. Hast du auch darauf geachtet, das richtige Windows 7 Medium zu benutzen? Wenn ich das richtig im Kopf habe, kann man mit einer 32-Bit Version nur 32-Bit Windows 7 reparieren und das gleiche in grün mit einer 64-Bit Installations DVD.

Gruß
Patrick

Kommentar #237 von Patrick am 25. Dezember 2011


DANKEEEEEEEEE!!!!!!!!!

Kommentar #238 von TheChittabay am 31. Dezember 2011


Hallo.

Ich kann den Treiber Windows 7 nicht finden..
Was soll ich jetzt machen?

Kommentar #239 von Toni am 02. Januar 2012


Wow… 1000x Danke für diesen genialen Fix!
War schon nach stundenlangen Versuchen am Verzweifeln… ;-)

Kommentar #240 von Benny am 31. Januar 2012


Danke, danke danke :) Ich habe jetzt in 24 Std. mühevoller Kleinarbeit ein WIN7 System von einer defekten HDD clonen müssen und ständig hat es mir dabei die Bootpartition zerschossen. Dank der Anleitung startet das System auf neuer Platte jetzt wieder. Ihr habt mir also eine Neuinstallation erspart :)

Kommentar #241 von Madeleine am 08. März 2012


ich habe festgestellt, das die dämliche treiberabfrage mit dem vorhandensein eines cdrom laufwerks zusammenhängt. ich habe meines im bios abgeschaltet und weg war die frage nach treiber!!

Kommentar #242 von rudolfh am 10. März 2012


das problem mit den treibern hatte ich beim versuch boot win7 von usb zu booten- als das cdrom abgeschaltet war ging die installation ohne abfrage!

DEr BCD000X Fehler beruht auf einem Überschreiben der datei BCD
im versteckten Ordner BOOT auf C: (Systempartition) wenn man BCD.001
oder BCDback** mit der Größe 24584kB umbenennt ist der fehler weg.

die datei BCD muss vorher weg oder überschreibbar sein

Kommentar #243 von rudolfh am 10. März 2012


Die Startreperatur automatik bastelt scheinbar irgendwas zusammen
was ihr sinnvoll erscheint bei WIN7 zurückbasteln in den bootsector
von xp kommt merkwürdiges als ergebnis(was vielleicht so gewollt ist)
scheint manuell besser zu funktionieren
bootrec /?

Kommentar #244 von rudolfh am 10. März 2012


wenn man sich also mit flashboot (googlen) eine startfähige win7 cd
auf dem usb stick erstellt, dann das cdrom im bios abschaltet funktioniert die installation!
gleiches gilt wenn der rechner soweit hochfährt das man den installationsordner erreicht (also in windows neuinstallation)
was man aber nicht nur durchklicken kann (gucken was an optionen dasteht!)

Kommentar #245 von hansen am 10. März 2012


das problem mit dem cdrom scheint noch auf andere weise lösbar zu sein:
der treiber ist offensichtlich einefehlende INF datei.
die auf der dvd vorhandene cdrom.inf und die dazu gehörigen dateien
ist es scheinbar nicht.
weshalb die abfrage überhaupt kommt ist auch unlogisch da die entsprechenden dateien die cdrom.inf auf der dvd enthalten, keine ini
oder setup dateien sind

Kommentar #246 von hansen am 01. April 2012


Das Problem das Windows 7 einen CD Treiber sucht hat folgende Ursache:
DVD Fehler beim brennen oder aufspielen CD DVD Treiber benötigt

Fehleranalyse

1) Ich hatte ein ISO Image als Sicherung der Original DVD erstellt.
2) Meine Original DVD habe ich fast nie benutzt.
3) In einem Forum war die Rede davon. dass die Brenngeschwindigkeit
oder das Original ein Problem sein koennte
4) Ausprobiert habe ich das Löschen der Win7 Partition dann meiner XP Partition
4a) Start immer mit meiner Original DVD immer der Fehler CD oder DVD Treiber benoetigt
4b) da einzige was noch mOeglich waere XP Bootsector ueber die Recovery
console (rc.ISO googlen) den bootsector auf xp zu aendern.

5) Ausprobiert das Win 7 Iso Image auf neue DVD RW mit geringster Geschwindigkeit (*1,5 x = 15minuten)
zu brennen ERGEBNIS> Die DVD bootet einwandfrei ohne DVD CD Treiber Nachfrage Installation erfolgt ohne probleme!!

Kommentar #247 von rudolfhansen am 10. April 2012


Pingback #248 von Welches ist das Stabilste System? - Seite 2 am 15. April 2012


Mir ist noch etwas aufgefallen:
Ist die Tastaturangabe innerhalb der Auswahl etwa US stat GER wird die Windows 7 Installation
nicht gefunden.
Das hiesst auch das bootrec /rebuildbcd und bootrec /scanos nicht funktionieren.
Desgleichen ist das Problem das ein Treiber während der Neuinstallation nicht gefunden
wird gelöst: Es handelt sich um eine Kombination das das CD/DVD Laufwerk nicht an erster Stelle
im Bios steht und einer unlogischen aber getetsteten Problematik bei der DVD.
Entweder ist die DVD defekt oder verunreinigt oder aber die Arbeitskopie ist nicht mit der geringsten Brenngeschwindigkeit erstellt.
Man muss dazu ggf die Aufforderung next und die angebotene automatische startreparatur abbrechen und bootrec /rebuildbcd manuell eingeben

Kommentar #249 von hansen am 16. April 2012


Hallo

Ich habe auch ein Ähnliches Problem. Ich habe auf der ersten Patition Win 7 und wollte auf eine Zwei Linux Mint tun. Nun Läuft zwar Linux aber Win 7 nicht mehr. Ich habe eine Falsche auswahl beim Instalieren gewählt und glaub ich die Bootsektoren von Win7 überschrieben mit denn Linux Sektoren…

Bitte hilf mir mal, Alles Programme / Datein (.Exe) gehen nicht mit Linux. Deswegen???? HILFE!! ;)

Kommentar #250 von PechVogel am 04. Mai 2012


Moin PechVogel,

.exe Dateien sind Anwendungsdateien für Windows. Diese laufen logischerweise nicht unter Linux. Du könntest höchstens versuchen, Windows Programme unter Linux per Wine zum Laufen zu bekommen: http://wiki.ubuntuusers.de/wine

Normalerweise hat man die Möglichkeit, dass Windows automatisch bei der Linux Installation erkannt und zum Linux Bootloader hinzugefügt wird. Ich weiß nicht, was bei dir schiefgelaufen ist, aber schau doch mal auf folgender Seite nach, ob du was brauchbares zur Reparatur findest: http://wiki.ubuntuusers.de/grub

Gruß
Patrick

Kommentar #251 von Patrick am 04. Mai 2012


Wenn Patricks Tips nichts mehr nützen alternativ

1)Windows PE oder Ubuntu runterladen Daten Sichern
1A) EASEUS Partition Manager 8 beeinhaltet WIndows PE Erstellung zum Endgültigen Löschen vom partitionen
1B) EASEUS PTD 3.0 oder 3.5 benutzen Partion Table Doctor (Rescue von Partitionen mgl!)
1C) oder Easeus Data Recovery Wizard zum Wiederherstellen verlorenener Daten!!!
———————————————————————————-
ALLES MUSS EXAKT vorher durchgelesen werden DATENVERLUST beim durchjlicken mgl!!!
also nicht immmer weiter weiter weiter klicken sondern erst überlegen!!!
———————————————————————————–

Kommentar #252 von hansen am 09. Mai 2012


Guten Morgen Patrick,

mein Rechner brauch z.Z. geschlagene 20 min zum hochfahren. Möchte ich dann Programme ausführen, dauert es ewig bis es sich öffnet. Ist es dann endlich offen, friert mir teilweise im Sekundentakt das Bild ein und ich bekomme die Meldung “keine Rückantwort”. Eine Kollegin hat mich nun drauf gebracht dass ich vermutlich Windows mehrfach auf meinem Rechner hab. Kann das möglich sein? Wie finde ich das heraus und was kann ich dagegen tun. Würde mich freuen Hilfe zu bekommen, denn bin kurz vorm verzweifeln. Muss noch dazu sagen dass ich wenn es ans eingemachte geht eher ein Laie bin. Vielen Dank
Gruß

Kommentar #253 von shania am 05. Juni 2012


Hallo shania,

selbst wenn Windows mehrfach installiert ist (wovon ich mal ganz stark NICHT ausgehe), würde sich das einzelne Betriebssystem dadurch nicht verlangsamen. Klingt eher danach, dass zwei Virenscanner installiert sind, dass der Computer mit einem Virus befallen oder einfach nur “zugemüllt” ist. Ich persönlich würde bei solchen Symptomen einfach Windows neu installieren (Datensicherung nicht vergessen).

Gruß
Patrick

Kommentar #254 von Patrick am 05. Juni 2012


Super Tipp. Habe lange gesucht aber so gut beschrieben war nichts zu finden.Problem gelöst. War für mich ein ein voller Erfolg.
Vielen Dank und weiter so.
Servus

Kommentar #255 von Holger am 08. Juni 2012


rechner langsam = speicher defekt oder virus
bei vista systemimmanent dualcore pentium 4 GHz = pentium 1 1Ghz Geschwindigkeit
wahlweise Gdata Antivirus oder Norton AV ältere Version oder Firewallprogramm
drauf

Kommentar #256 von rudolfhansen am 10. Juni 2012


eine seltene möglichkeit: cpu kühler oder kühlung ausgefallen / abgeruscht
dann drosseln intel prozessoren auf fast null
oder cache der cpu defekt oder abgeschaltet = gleiches drosseln

Kommentar #257 von rudolfhansen am 10. Juni 2012


Hallo Patrick,

bei mir gibt es folgendes Problem:

ich hatte eine “defekte Festplatte” zum auslesen in ein USB-Gehäuse gesteckt und an den PC (Win7) gesteckt.
Leider hatte dieser nach 10 Sek. einen BlueScreen (ntfs.sys), dieser Fehler trat auch auf dem Rechner auf aus dem ich die Platte ausgebaut hatte um Daten zu sichern. Ich dachte als USB-Platte kann nichts passieren …
Nun kommt nach dem Start der “Windows-Start-Manager” und findet NUR noch die Windows7-Installation auf der USB Platte, welche wegen besagtem Fehler angeschlossen war.
Ich kann also meinen PC nicht mehr von der alten (internen) Platte starten.
Was kann ich machen um wieder von der alten Patte zu starten?

Gruß

Ralf

Kommentar #258 von Ralf am 18. Juni 2012


Das ist kurios… Ich würde einfach die USB Platte abziehen und die obigen Befehle ausführen.

Kommentar #259 von Patrick am 18. Juni 2012


@holger
datenkabel flachbandkabel 80 polig ist defekt obwohl der rechner nie auf war

@ralf bootrec /rebuildbcd oder easeus ptd 3.5 oder 3.0 partition table doctor
stellt mbr und daten wieder her ( mit VORSICHT klicken!!)
man kann mit linux boot cds oder windows pe boot cds von usb oder cd laufwerk
auf die daten zugreifen ohne datenverlust und zum daten schieben

Kommentar #260 von hansen am 21. Juni 2012


@ralf usb platte mit hirens boot cd und scandisk überprüfen
Volkov Commander 4.99
Dos File Manager with LongFileName/ntfs support (Similar to Norton Commander).
der volkov commander von dieser cd bietet ntfs support und beim aufruf ein chkdsk mit 5 stufen an
chkdsk /R/F/X ( aufruf chkdsk /?)
R= Restore
F= Force
x= unlock drive (auf hiren gibt es ein von cd bootable winxp)

Kommentar #261 von hansen am 21. Juni 2012


@ ralf
Fehler mit NTFS.sys laut forum = Arbeitsspeicherfehler
SIS oder VIA Chipsätze bevorzugt würde bedeuten das usb platte ok ist
bei kopierversuch aber dateigröße = größer ramspeichergröße dann speicherfehler
offensichtlich

Kommentar #262 von hansen am 21. Juni 2012


virus könnte es auch sein falls der rechner sowieso mucken macht
(speicher oder virus fehler mgl!)

Kommentar #263 von hansen am 21. Juni 2012


@ shania
datenkabel intern defekt
cpu kühler defekt
cpu cache defekt

Kommentar #264 von hansen am 21. Juni 2012


hallo ,
ich habe das gleiche problem wie am anfang beschrieben.Die Befehle funktionieren, leider zeigt der rechner mir 0 installationsdateien gefunden an.
Bei dem Befehl fixboot c: zeigt er mir eine fehlermeldung an. “Der Befehl kann nicht gefunden werden oder ist falsch geschrieben.” Habe es mehrmals überprüft,leider komme ich nicht weiter. Langsam bin ich kurz vor der Neuinstallation.
Die Festplatte wird erkannt (Systemabbild/öffnen) und konnte auch einige Daten von dortaus auf externe HDD sichern.Er erkennt ale Daten die auf der HDD drauf sind.(schonmal possitiv)
Welche Möglichkeiten gibt es noch?
Vielen dank im voraus
MfG Daniel

Kommentar #265 von Daniel am 24. Juni 2012


@daniel
befehl ist bootrec /fixboot
bootrec/ rebuildbcd
u.U. die datei bcd im versteckten ordner boot durch die datei bcd.bak bcd.001 mit der dateigröße
24576 k sehr klein ersetzen
entweder linux oder eine windows pe (pre installation) cd nutzen um daten zu verschieben
kopieren oder brennen.

Kommentar #266 von rudolfhansen am 29. Juni 2012


@shania
datenkabel defekt oder cpu cache oder kühler ist abgerutscht bei intel
drosselt cpu fast auf null
80 adrige datenkabel gehen kaputt ohne jemals berührt worden zu sein

Kommentar #267 von rudolfhansen am 29. Juni 2012


Hallo Patrick,

deine Anleitung hat mir sehr geholfen. Vielen Dank dafür!

Gruß Kai

Kommentar #268 von Kai am 25. Juli 2012


Pingback #269 von Ubuntu Ubuntu sicher entfernen am 09. August 2012


Hallo Patrick, ich habe folgendes Problem: Ich wollte mein Win7 x64 neu installieren und habe dazu Partition C: (auf welche das BS natürlich drauf sollte) und E: (da waren fast ausschliesslich Spiele drauf, die dann eh neu installiert werden müssen) formatiert. Da ich E: zuletzt angewählt hatte, habe ich dort versehentlich Windows installiert. Als ich den Fehler merkte, habe ich das Setup neu gestartet und E: erneut formatiert. An C: hatte ich nichts mehr gemacht, da ja dort noch nichts installiert war… dachte ich…
Wenn ich jetzt den PC starte, soll ich auswählen, welches BS geladen werden soll, es ist aber nur noch eines installiert! Wenn ich die drei “bootrec”-Befehle ausführe, kommt bei den ersten beiden die Meldung “Vorgang abgeschlossen”, aber bei “rebuildbcd” sagt er: “Anzahl gefundener Betriebssysteme (oder so ähnlich)”:0
Bei anschliessendem Neustart muss ich dann wieder das zu startende BS wählen und der PC bootet normal.
Wie bekomme ich nun den falschen Eintrag gelöscht?

Kommentar #270 von markus am 29. August 2012


Hallo markus,

drücke unter Windows mal Windows-Taste + R, gebe msconfig ein und drücke Enter. Beim Tabreiter Start solltest du die Einträge bearbeiten können.

Gruß
Patrick

Kommentar #271 von Patrick am 29. August 2012


Ok, vielen Dank.
Allerdings hatte es sich erledigt, da das neu aufgespielte Win schon rumzickte.
Habe vorhin also nochmals beide Partitionen formatiert und aktuell klappt alles, wie es soll ;)

Kommentar #272 von markus am 29. August 2012


Pingback #273 von Missing operating system am 29. August 2012


Eine weitere kuriose Variante von meiner Seite.

Ursprünglich WinXP auf HDD1, später HDD2 eingebaut und mit Win7 versorgt, später HDD1 platt gemacht -> Bootmanager zerschossen!!

Die Anleitung wie oben kann ich komplett bis zum Neustart absolvieren, die beiden Befehle werden beide mit “Vorgang abgeschlossen” kommentiert.
Nach dem Neustart kommt dennoch die Fehlermeldung “Bootmgr not found”
:-(

Ich bin für jeden Tipp dankbar

Kommentar #274 von Andreas am 01. September 2012


+++ UPDATE +++
Man wird es nicht glauben… aber nach dem 4. erfolglosen Versuch habe ich aus Jux und dem Hintergedanken “ach jetzt ists auch schon egal” auf den Punkt “Systemstartreparatur” welcher wie oben gezeigt in der GUI gleich an erster Stelle steht.

Siehe da, die Maschine läuft!!!!

—————

Zu erwähnen ist, die HDD1 habe ich über Acronis True Image partitionieren bzw. formatieren lassen, dieser erzwingte ebenso einen Systemstart.
Eventuell hat Acronis in die HDD2 Partition ein merkwürdiges Flag gesetzt.

Kommentar #275 von Andreas am 01. September 2012


PROBLEM:
Windows 7 will nicht starten, will also die ganz oben genannten Schritte durchführen, aber:
- CD wird eingelegt, Boot from CD/DVD
- es kommt: “Choose an operating system to start or press TAB to select a tool”. Leider nur eine Auswahl möglich:
- “Windows Setup [EMS enabled], also drücke ich – es kommt “Windows is loading files” (3 Minuten)
- “Starting Windows”
- “Auswahl Sprache usw.”
und dann gelange ich zur “Computerreparatur” / alles schön und gut, aber dann:
- Windows 7 wird auf D: gefunden, was aber eigentlich nicht sein kann, da es immer auf C: war UND: das Programm “Systemwiederherstellungsprogramm” wird gestartet, kann es nicht mehr stoppen. Nach ca. 40 Minuten bleibt es stehen und tut gar nix mehr.

Ich brauche meine Daten ganz dringend bis Dienstag – gibt es eine Möglichkeit, gleich direkt in die Commandzeile zu kommen? Bin sehr verzweifelt – bitte um Hilfe.

Kommentar #276 von Ursula am 02. September 2012


Eventuell klappt es, wenn du Shift + F10 im Installer drückst. Siehe: http://www.petri.co.il/open_cmd_during_vista_installation.htm

Ist zwar für das Vista Setup geschrieben, eventuell aber auch bei der Windows 7 Installation übernommen worden.

Kommentar #277 von Patrick am 02. September 2012


Danke für den Versuch, aber geholfen hat’s nicht wirklich:
“A disk read error occured”
“Press ctrl+Alt+Del to restart” – ist jetzt die Festplatte (im A…. ?) kaputtß

Kommentar #278 von Ursula am 02. September 2012


Könnte sein… am Besten versuchen, die Daten zu sichern. Das einfachste wäre, die Festplatte an einen anderen Computer anzuschließen. Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, die Daten mit einem Linux Live Medium zu sichern oder die Platte evtl. bei einem Computerservice abzugeben (sofern man keine Freunde oder Bekannte hat, die weiterhelfen können).

Kommentar #279 von Patrick am 02. September 2012


Pingback #280 von Systemdateien machen sich auf 2ter Festplatte breit?! am 03. September 2012


Hallo Patrick,

habe folgendes Problem ( oder auch nicht ) . Nach einem großen Hackerangriff habe ich mir die Sachen genauer angesehen da auf mein System seit 4 Monaten immer wieder zugegriffen wird. Durch die Bitlocker Verschlüsselung bei Windows 7 wurde es zwar leichter die Schadsoftware wieder zu entfernen, aber irgend ein Schlupfloch muss es noch geben. Frage mich nur wie ? Ich habe nur noch LAN Anschluss am Laptop und Wlan Software erst gar nicht installiert ( oder er bekommt es trotzdem irgendwie virtuell hin ) Nervt langsam.. Bei der Kontrolle des 0 Sektors stehen im letzten Drittel immer Fehlermeldungen wie MBR not available, invalid partition table. Das System bootet aber immer ohne Probleme. Vielleicht füllt es auch nur den freien Platz damit aus.
Hast Du eine Ansicht eines korrekt geschriebenen 0 Sektors unter Windows 7. Eine andere Frage : Ist es eigentlich möglich dass es andere Dockingpunkte auf der Festplatte gibt ? Quasi durch den Nebeneingang – habe beim Defrakmentieren der Registry gesehen dass dort User 1 – 7 geführt werden. Ich bin aber nur mit 2 Profilen angemeldet.

Danke im Voraus für Deine Info

Kommentar #281 von Bernd Skiba am 03. September 2012


Hallo Bernd,

meine Empfehlung: Daten sichern, Windows neu installieren, Updates installieren, Virenschutz installieren und aktualisieren und erst dann wieder Anwendungen und Daten aufspielen. Wenn man ganz sicher gehen will, die Festplatte vor alledem mit Nullen überschreiben. Es gäbe zwar noch Viren, die sich im BIOS oder sogar in anderer Hardware einnisten können, diese sind jedoch sehr rar.

Ich gehe mal davon aus, dass auf deinem Computer keine Daten gespeichert sind, die für einen Angreifer von großer Bedeutung sind, sodass ich Maßnahmen darüber hinaus (Hardware-Firewall etc) für übertrieben halte.

Aber wie gesagt: nach einem Virenbefall empfehle ich immer eine Neuinstallation -> man kann sich nie sicher sein, dass alles “desinfiziert” wurde (so manipulieren z.B. manche Viren gezielt den Virenscanner).

Gruß
Patrick

Kommentar #282 von Patrick am 03. September 2012


vielleicht mal das netzwerkkabel bei der installation abziehen /wlan ausschalten
Ansonsten gibt ein tolles tool “deep freeze” mit dem man den zustand des systems einfrieren kann
ganze platten oder partitionen , kommt aus dem internetcafebereich, solnage die platte nicht physikalisch kaputtgeht schöne sache man muss eben nur die daten die verändert werden nicht auf der startpartition
lagern sondern woanderst

Kommentar #283 von rudolfhansen am 03. September 2012


@URSULA wenn boot von cd im bios eingestellt wäre würde die murksmeldung nicht kommnen
man kann wie gesagt im versteckten ordner boot die datei “bcd” Dateigröße> 24576kb
mit einer bcd.old oder bcd.backup mit der größe 24576kb ersetzen via linuxbootcd
oder winpe cd. das behebt im regelfall diese meldung.

Lowlevel formattool von hddguru- dauert zwar mach den mbr auch platt

Kommentar #284 von rudolfhansen am 03. September 2012


ursula
ptd 3.5 oder easyrecovery 5.1 easeus
von bootable medium starten
http://www.sourceforge.net suchbegriff oben bootable

Kommentar #285 von rudolfhansen am 03. September 2012


oder suchbegriff rescue

Kommentar #286 von rudolfhansen am 03. September 2012


Hallo Patrick,
nun habe ich auch eine Frage an Dich mit der Bitte um Hilfe. Also ich habe ein Samsung Notebook und
darauf ist Windows 7 installiert. Habe mir auch einen System Reparatur Datenträger auf CD erstellt.
Seit 3 Tagen habe ich das Problem, daß, wenn ich den Laptop runterfahre offtmals bei versuchtem Neu-
start das Booten nicht mehr möglich ist und wenn mal gebootet wird dann dauert es ziemlich lange!
Nun habe ich noch ACRONIS True Image 10 in gebrauch was natürlich gut funktioniert – damit kann ich,
falls er mal nicht Booten will einen System Recovery machen und da klappt es wieder mal mit dem Booten!
Wenn ich meinen Laptop in den “Ruhestand” schicke habe ich keinerlei Probleme was kann ich tun?
Da ich nun schon einige Jahre auf dem Buckel habe freue ich mich, wenn Du mir Helfen kannst! MfG K.-H.

Kommentar #287 von K.-H.Geburzi am 06. September 2012


Hallo K.-H.Geburzi,

wenn du sagst, dass die Probleme mit einer Wiederherstellung deines gesicherten Systems behoben sind, müsstest du irgendeine Veränderung am System durchführen, die die Probleme verursacht. Am Besten protokollierst du dir sämtliche Software- und Einstellungsänderungen mit, um den Fehler eingrenzen zu können.

Ich würde persönlich bei solchen Aussetzern einfach mal neu installieren (aber mit einer originalen Windows 7 DVD, nicht mit der Recovery). Caschy hat da vor ein paar Monaten eine gute Anleitung zu verfasst: http://stadt-bremerhaven.de/vorhandene-windows-7-lizenz-fuer-eine-frische-installation-nutzen/

Ich hoffe, das hilft dir erst einmal weiter.

Gruß
Patrick

Kommentar #288 von Patrick am 07. September 2012


Hatte bei WIN7 eine Auswahl für 2 Bootoptionen. 1 war tot, die andere habe ich immer benutzt. Habe dann msconfig die “tote” rausgelöscht. Danach “Insert boot record” und bei Reparaturoptionen wird keine Installation erkannt. Mit bootrec /ScanOs findet er die korrekte Installation auf D:windows. Kannst du mir helfen? Lieben Dank!

Kommentar #289 von Leeni am 08. September 2012


Hallo Patrick,

Ich habe deine Anweisungen befolgt, die Win7 Installation wird gefunden und ich habe die bootrec befehle ausgeführt. Wenn ich dann neustarte findet er jedoch die Installation immer noch nicht und es passiert gar nichts. Die Installation ist ein Klon einer anderen Harddisc und eigentlich hätte ich erwartet dass es sowieso ohne irgendwelche weitere Massnahmen funktioniert..

Gruss Jan

Kommentar #290 von Jan Widmer am 17. September 2012


Hallo Jan,

ein gutes Cloning Tool bietet eigentlich auch an, den Bootsektor zu übernehmen. Manchmal hilft mehrfaches Ausführen + Neustarten der oben gezeigten Befehle, manchmal hilft die automatische Systemstart Reparatur. Die gezeigten Befehle sind natürlich kein Allheilmittel, vielleicht ist etwas ganz anderes im Argen.

Gruß
Patrick

Kommentar #291 von Patrick am 03. Oktober 2012


Hallo Experten,

ich habe folgendes Problem. Mein neuer Rechner mit Windows 7 Professional ist mit 2 großen HD ausgestattet. Beim Versuch diese mit Acronis Disk Doctor neu zu partitionieren habe ich versehentlich die Exe unter OS ausgeführt. Jetzt hat sich der Bootmanager so in das System eingenistet, dass er sofort nach dem Rechnerstart erscheint, offensichtlich noch bevor der Maus- und Tastaturtreiber geladen ist. Damit ist der Rechner unbedienbar. Bei Einlegen der Recovery-Disk in ein Laufwerk und Neustart erscheint das gleiche Bild. Ubunti lässt sich anstandslos von CD starten.
Was kann ich tun, um den PC wieder zur ordnungsgemäßen Arbeit zu bewegen?

Gruß kapakla

Kommentar #292 von kapakla am 06. Oktober 2012


Em sry für die störung aber mein pc is 1woche alt ich pack die cd rein aber da pasiert nix bitte um hilfe :(

Kommentar #293 von paul am 06. Oktober 2012


@kapakla: In dem Fall müsste die Umsetzung der Anleitung helfen.

@paul: Du muss wahrscheinlich im BIOS das Booten von CD/DVD noch aktivieren. Alternativ muss eine bestimmte Taste beim Starten des Computers gedrückt werden, ist jedoch bei verschiedenen BIOS Herstellern unterschiedlich (i.d.R. F8, F10 oder F12, wenn ich mich recht erinnere). Einmal im Handbuch deines Mainboards nachlesen.

Kommentar #294 von Patrick am 06. Oktober 2012


Das funktioniert bei mir nicht!?!

Kommentar #295 von Luca am 12. Oktober 2012


Vielen Dank Patrick,

der Tag ist gerettet und ich wollte schon das System neu aufziehen.

Vielen Dank
Heag

Kommentar #296 von HeagTycen am 19. Oktober 2012


Hallo Patrick,
auf meinem Notebook habe ich Windows 7 installiert sowie den Adobe Reader 9.1.0 seit ich mein System
neu angesetzt habe gibt es ein Problem mit PDF Dateien. Also lesen und schreiben/erstellen funktioniert
alles prima – wenn ich aber per E-mail eine PDF Datei erhalte dann kann ich sie nicht öffnen.
Ich weiß nicht, was ich da Einstellen muß damit dies wieder ordentlich funktioniert.
Dir noch ein schönes Wochenende – ich freue mich von Dir zu Hören!
Gruß Karl-Heinz

Kommentar #297 von Karl-Heinz Geburzi am 20. Oktober 2012


Hallo Karl-Heinz,

sorry, dieses Problem ist mir bislang nicht bekannt. Hast du schon versucht, den Anhang auf Festplatte zu speichern und dann zu öffnen?

Gruß
Patrick

Kommentar #298 von Patrick am 20. Oktober 2012


hallo,
habe win7 auf nem neuen pc eingerichtet. dann sofort ubuntu installiert. seitdem kann win7 nicht mehr starten. habe alles mögliche versucht. letzter versuch war die 30-tage win 7 iso. habe die partiton angegeben und beim installieren kam der abbruch mit der meldung das ich sicher stellen soll das alle benötigte dateien vorhanden sind….
habe jetzt alle partis gelöscht und in ntfs formatiert. bootrec fixmbr u. fixboot ausgeführt. es kommt weiterhin die meldung bootmgr missing.
es ist jetzt nur noch die 100mb partiton drauf die ich nicht berührt habe!
supergrub2 sagt das vista drauf ist! seltsam, habe den pc mit win7 home premium gekauft.
wenn jmd rat hat…bin sehr dankbar für hilfe.
mfg,
marcus.

Kommentar #299 von marcus am 21. Oktober 2012


Hallo marcus,

wenn du alle Partitionen (inkl. der Windows Partition gelöscht hast), kann der Windows Bootloader natürlich nicht mehr gefunden werden (bootmgr missing). (Super)GRUB zeigt Vista an, da Windows Vista und Windows 7 soweit ich weiß denselben Bootloader verwenden, somit kann er den Unterschied nicht feststellen.

Ich würde dir raten: sicher eventuell noch vorhandene Daten, mach alles platt und installier Windows neu. Das wird die einfachste Lösung sein, ohne tagelang herum zu experimentieren.

Gruß
Patrick

Kommentar #300 von Patrick am 21. Oktober 2012


hallo patrick.
dachte nur das der bootloader da sein sollte nachdem ich bootrec mitfixmbr und fixboot erfolgreich ausgeführt habe.
bis auf die 100mb parti ist ja schon alles platt. kannst du dir erklären wieso die win7 vom gezogenem iso mitten beim installieren meint das nicht alle dateien vorhanden sind? version von win ist richtig,größe vom image auch.
ansonste muss ich acer wohl mal anschreiben und fragen ob die mir ne recovery dvd schicken.
gruß,
marcus

Kommentar #301 von marcus am 21. Oktober 2012


hallo,
habe nochmal alles auf ntfs formatiert. beim installieren mit der win7 iso kam der abbruch beim: windows-dateien expandieren (92%).
habe das iso nochmals gebrannt (mit brasero, linux) niedrigste geschwindigkeit.
so klappte es dann doch noch mit der installation von win7.
mfg

Kommentar #302 von marcus am 21. Oktober 2012


Hi Leute

habe auch wie noch fiele von uns XP und Win7 auf dem PC laufen. Gestern habe ich mit Acronis mein XP aus einer Sicherung (vor Win7-Zeiten) wiederhergestellt. Jetzt startet nur XP.
Habe die drei Schritte wie am Anfang beschrieben durchgeführt jedoch erfolglos.
Beim “bootrec /rebuildbcd” kommt eine Information:Die Suche nach Windows-Installation war erfolgreich.
Gesamtanzahl der identifizierten Windows-Installationen:0
Der Vorgang wurde abgeschlossen.

Kommentar #303 von fram07 am 26. Oktober 2012


bootrec /rebuildbcd = im versteckten ordner BOOT ist die datei BCD > 24576kb zu ersetzen mit BCD.001 oder BCDbackup mit der Größe 24576KB d.h. umbenennen in BCD (ohne dateiendung) dann funktioniert meist alles wieder

Kommentar #304 von hansen am 02. November 2012


Die DUALBOOT mit windows xp und windows 7 kann man gut mit EASYBCD sichern oder einem Datenbackup mit ghost o.ä.
Linuxfehler kann man mit- KUBUNTU Installation in Windows vermeiden (man startet in Windows die Datei wubi.exe auf der CD
er bietet eine Linux Installation in Windows an – ohne Partionierung von root und swap – und es ist eine Problemlose Deinstalltion in Windows möglich!
http://sourceforge.net/ emergency boot cd

oder youtube bootrec (verfasser britec) sichten ist auch informativ

Kommentar #305 von hansen am 02. November 2012


für linux user
boot-repair disk
http://sourceforge.net/projects/boot-repair-cd/?source=recommended

Kommentar #306 von hansen am 02. November 2012



Hallo,
Mein Bootloader fragt bei jedem Start ob er, da ich beides installiert habe, Win7 oder Ubuntu starten soll, allerdings musste ich ubuntu 1mal neu installieren

Jetzt habe ich 1xWin7 zur auswahl , und 2xUbuntu..beide Ubuntu funktionieren nichtmehr..

Folglich ist mein Wunsch, den Bootloader zurückzusetzen. die befehle von oben funktionieren leider nicht.
Habs sogar mit dem System32 CMD.exe versucht aber selbst mit dem gehts nicht.
Bekomme die meldung das der Befehl Falsch sei (Bei beiden)

Was ist zu tun, bitte danke!!

Kommentar #308 von Peter am 02. November 2012


für linux user
boot-repair disk
http://sourceforge.net/projects/boot-repair-cd/?source=recommended

Kommentar #309 von rudolfhansen am 03. November 2012


meiner Erfahrung nach schmiert der WIn7 bootmgr immer ab, sodass man nur wenn man glück hat mit
bootrec /fixboot bootrec /fixmbr selten mit bootrec /rebuildbcd weiterkommt. das Problem ist wohl auch die
automatische Systemreperatur, bei der kriege ich öfter ein startfähiges Windows 7 Bootmenu hin.
Komischerweise nur öfter manchmal eben auch ein Totalversagen.
Wenn man mit einer live cd (Linux oder Windows live =Lizenz vorrausgesetzt)bootet kann man ja mindestens die Daten sichern. Mit Partition Guru(Freeware) kann man auch partitionen recovern- ggf Datien wiederherstellen wenn man nicht allzuviel rumgespielt hat.
Am einfachsten ist es unter youtube mal zu gucken (Easy BCD oder VistaBootPro oder HDD Image)
oder windows 7 Neuinstallation (nervt zwar aber bootsector ist dann wieder da)

Kommentar #310 von Haneatci am 06. November 2012


Pingback #311 von Windows 7 auf externe Festplatte ziehen? am 12. November 2012


hallo, gibt es auch eine Möglichkeit den Bootsektor einer anderen System Disk direkt im Windows 7 über den cmd zu reparieren?

lgl

Kommentar #312 von LukasM am 14. November 2012


Hallo Patrick,
ich habe vor kurzem meine Vista Platte (2Partitonen) mit clonzilla auf eine ecterne Festplatte geklont.
Beim anschliessenden überprüfen waren alleDateien vorhanden.
Nach einemProblem mit meiner Original Festplatte habe ich einfach meine (externe) geklonte Platte
in meinen PC eingebaut. Habe dieseProzedur schon mehrfach unter xp in meinem Laptop durchgeführt und konnte
problemlos die Festplatten tauschen.
An meinem Desktop bootet das System aber nicht, lässt sich nur im eingeschränkten Mode hochfahren. Es ist dann auch möglich auf alle Daten zuzugreifen.
Bin ziemlich verzweifelt,will nicht neu installieren, will aber wieder normal booten.

Kommentar #313 von Dieter Kettenhofen am 14. November 2012


man kann unter dem ordenr boot im cmd bereich die
datei BCD gegegn ein backup austauschen (bcd.001) usw
leider ist der [boot] ordener verreckt attrib -h-r-s
und die datei BCD schreibgeschützt das geht einacher über ne live cd

Kommentar #314 von hansen am 14. November 2012


Hi Patrick,

leider kann ich bei mir fixboot nicht ausführen. Folgende Fehlermeldung erscheint:
“Auf dem Datenträger befindet sich kein erkanntes Dateisystem. Stellen Sie sicher, dass alle benötigten Dateisystemtreiber geladen sind und dass der Datenträger nicht beschädigt ist.”

Kurz zur Vorgeschichte:
Rechner hatte 3 Platten. Win7 auf der 1. Platte (C) installiert. Irgendwie ist aber der Bootsector auf der 3. Platte (E) gelandet. Nun muss ich die 3 Platte ausbauen. Momentan habe ich nur noch die 1. Platte dran. Die Systemstartreparatur hab ich bereits ausgeführt und es werden nun auch keine Probleme bei erneuter Ausführung erkannt. fimbr geht, fixboot allerdings nicht.
Wenn ich ohne DVD starte kommt übrigens “NTLDR fehlt”.

Kannst du mir helfen? Möchte das System ungern neu aufsetzen.
Vielen Dank

Kommentar #315 von jOh am 18. November 2012


Hallo jOh,

hast du schon im BIOS überprüft, ob die Festplatte auch als Bootmedium eingerichtet ist? Wenn die gezeigten Befehle nicht weiterhelfen, musst du dich mal durch die Kommentare lesen, vielleicht findest du dort noch etwas brauchbares.

Gruß
Patrick

Kommentar #316 von Patrick am 19. November 2012


irgendwie muss der bootsecot + bootmgr ja auf platte c: (und der ordner boot) samt inhalt
sonst macht die windows cd doch garnichts ,,,das ist doch klar. die inform,ation wo diese ordner sind muss er doch erkennen

Kommentar #317 von hansen am 19. November 2012


die platte muss aktiv und primary< sein per partitionsmanger machbar freeware partition guru

Kommentar #318 von hansen am 24. November 2012


Hallo Partick

Ich habe seit kurzem ein Problem mit meinen Windows 7 (64bit)
Dieser will sich nicht Starten und es erscheint immer folgende Meldung:

“The file is possibiy corrupt. The file header checksum does notmat the computer.”
Ich weiss nicht, wass ich machen soll.

Gruß:
Seal

PS:Eine Instalations CD habe ich leide nicht. (Es handelt sich um ein Laptop)

Kommentar #319 von seal am 26. November 2012


Eventuell hast du noch Zugriff auf die Reparaturkonsole. Dazu musst du bevor das Windows Logo auftaucht F8 drücken. Einer der Menüpunkte sollte die Reparaturkonsole öffnen. Danach die Anleitung von oben befolgen.

Ansonsten eine CD besorgen. Ich weiß nun natürlich nicht, welche Datei kaputt ist, evtl. musst du auch neu installieren oder dir von einer erfahreneren Person weiterhelfen lassen (einzelne Dateien zu reparieren dauert aber u.U. länger, als das System einfach neu zu installieren).

Gruß
Patrick

Kommentar #320 von Patrick am 26. November 2012


kann auch dvd fehler sein= sratches

Kommentar #321 von hansen am 26. November 2012


Hallo Patrick,

mein Problem am Laptop ist das selbe, wie schon oft hier erwähnt. Zwar fährt mein Laptop noch hoch, aber er hängt sich immer wieder auf.
Leider habe ich keine CD von der aus ich Booten kann.
Kannst du mir da bitte helfen?

Kommentar #322 von Gypsy71 am 28. November 2012


cd downloaden un d auf minimum geschw 4x brennen ansonsten hitzekoller reinigen lassen

Kommentar #323 von hjansen am 29. November 2012


wo kann ich denn die CD bitte brennen? ich hab da überhaupt keine Ahnung davon :-(

Kommentar #324 von Gypsy71 am 29. November 2012


Hallo Patrick,

erstmal danke für die Seite! Ist super!

Ich habe auch das Problem das Windows 7 nicht startet. Ich habe mir eine Iso für Windows 7 runtergeladen.
Nun passiert folgendes wenn ich die Eingaben mache:

bootrec /fixmbr
–> Ein an das Gerät angeschlossene Gerät funktioniert nicht

bootrec/ fixboot
–> Ein an das Gerät angeschlossene Gerät funktioniert nicht

bootrec/ rebuildbcd
–> Alle Datenträger werden nach Windows-Installationen durchsucht.
Die Suche nach Windows-Installationen war erfolgreich. Gesamtzahl der identifizierten Windows-Installationen:0
Der Vorgang wurde abgeschlossen.

Was ist das Problem und was kann ich machen?

Schon mal danke

Kommentar #325 von Doreen am 01. Dezember 2012


boorec c:/fixmbr bootec c:/fivboot
donload der cd von microsoft server brennen tu man mit imageburn o.ä.

Kommentar #326 von pter am 01. Dezember 2012


coole seite..hab lange gesucht ob mir online jemand helfen kann..vielleicht ja du ? ich habe folgendes problem ich habe ein netbook (acer aspire one)d.h. kein cd-laufwerk. beim starten von windows 7 starter öffnet er mit eingabeaufforderung write boot key..no bootable device ect. kann ich auch ohne cd laufwerk irgendwie den fehler beheben? danke im vorraus lg

Kommentar #327 von jessica am 02. Dezember 2012


Hallo jessica,

du kannst dir mit diesem Tool einen bootfähigen Windows 7 USB Stick erstellen: http://www.chip.de/downloads/Windows-7-USB_DVD-Download-Tool_38589636.html

Gruß
Patrick

Kommentar #328 von Patrick am 02. Dezember 2012


geht auch mit flashboot — cd to usb im menu

Kommentar #329 von hansen am 14. Dezember 2012


Danke!

Kommentar #330 von Lukas am 31. Dezember 2012


HAbe folgendes Problem bei windows 7

Beim starten von Windows (Ach von der Original CD) fährt es hoch und bleibt bei einem curser auf Schwarzen Hintergrund stehen. Mit dem Maus pad kann ich den Curser bewegen . Links oben bleibt er stehen nur nach rechts unten kann ich ihn ins nichts führen

Was könnte das sein?

Rechner ist OK es muss was an Windows seien

Kommentar #331 von Roboter1000 am 02. Januar 2013


entweder abgesichert hochfahren oder dvd auf 4x brennen wenn möglich chkdsk nutzen
oder hirens boot cd mit windows gui

Kommentar #332 von peter am 02. Januar 2013



Hallo Peter
Danke für die Antwort

zu 1 funktioniert nicht
zu 2 geht nicht da ich im bios nicht die geschwingkeit einstellen kann
zu 3 werde ich testen

Kommentar #334 von Roboter1000 am 05. Januar 2013


Die Geschwindigkeit regelt man im Brennprogramm runter…
Wenn er nicht mehr im abgesicherten Modus hochfährt ist leider nichts mehr mit Systemwiederherstellung… der abgesicherte Modus ist mit F8 beim Start erreichbar, das ist klar oder?
Mit hirens kann man analysieren und mit Runscanner zum Beispiel eine Remoteregistrybearbeitung machen, alles unter Tool

Kommentar #335 von peter am 05. Januar 2013


Hallo,
ich habe ein kleines Problem, vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich hatte XP auf auf LW: C installiert: Primär und aktiv.
Danach habe ich Win 7 auf LW: D installiert: logisches LW.
Jetzt möchte ich WIN XP loswerden.
Problem 1: Bootmgr auf falscher Partition.
Problem 2: Win 7 nicht auf primärer Partition
Problem 3: Ich möchte den Hinweis auf das frühere Betriebssystem loswerden.
unter msconfig finde ich kein solches System.

Vielen Dank im Voraus

Kommentar #336 von Sebastian am 15. Januar 2013


@robert 1000 das kann auch der grakatreiber sein wenns ne ati ist den muss man abgesichert mit dem ati cat uninstaller entfernen und ggf den treiber von omegadrivers.net nehmen

Kommentar #337 von peter am 15. Januar 2013


@ sebastian das geht mit easybcd im menu kann man die booteinträge editieren
das wechseln der startpartition von c auf d geht nicht so einfach ausser man löscht c komplett
und zieht nach datensicherung mit partition magic beide partitiionen zusammen (kann aber nicht alle HDD grössen)
abzuraten istb von paragon progs die machen teilweise unsinn,, danach kann man mit patricks tipps zu bootrec /fixmbrund fixboot weitermachen das sollte gehen
datenbackup machen sonst gibts generve!

Kommentar #338 von peter am 15. Januar 2013


oder yamicosoft windows manger da sind versteckte menupunkte im menu da kann man auch mehr als nur die booteinträge zu editieren bloss das der bootmgr auf c: ist kann man so nicht beeinflussen (ordner [BOOT] und bootmgr auf d: kopieren weiss aber nicht ob es geht

Kommentar #339 von peter am 15. Januar 2013


Hallo, habe es hinbekommen.
Habe zuerst die Partition von XP mit einem Festplattentool auf Primär geändert.
Danach habe ich den Booteintrag von XP mit BCDEDIT gelöscht.
Und habe mit diesem Tool auch den Bootloader auf die Win 7 Partition kopiert.
Nach einem Neuboot konnte cih die Win XP Partition formatieren.

Vielen Dank

Kommentar #340 von Sebastian am 16. Januar 2013


Hi

ich habe nur ein klitzekleines, aber etwas nerviges Problem :

Auf C: ist Win XP und nach der Installation von Win 7 auf D: hatte ich mit EasyBCD die Booteinstellungen ändern wollen…

Alles ging gut einzustellen – ABER, nachdem ich auf ‘Speichern’ geklickt und neu gestartet hatte …

- habe ich bei Win 7 in den Booteinstellungen nur noch leere, graue Felder und Einsteller – offenbar hat das damalige, angeblich für Win 7 geeignete Tool, alles gelöscht bzw. unbrauchbar gemacht (?) . . .

Bei XP läuft EasyBCD perfekt und alles geht gut – nur DORT kann man jetzt noch den Start konfigurieren.

Da der PC weiterhin normal, mit beiden Booteinträgen zum auswählen, startet – ist es also nicht so tragisch – aber trotdem etwas nervig…

- Wie stellt man DIESE zerschossene Win 7 Datei wieder ordendlich her ???

Das sollte doch eigentlich kein grösseres Problem darstellen . . . oder doch ?

Danke schon mal im voraus – und ansonsten : TOLLE SEITE !!

Kommentar #341 von Klaus am 24. Januar 2013


Ich bekomme windows7 nicht mehr auf meine festplatte vollständig 500 GB absolut geleert und formatiert davor ist scheinbar ein virus im bootsektor gewesen aber jetzt sollte die platte leer und sauber sein nur ich bekomme das betriebssystem nicht rauf was soll ich tun neue platte oder was ???

Kommentar #342 von German am 02. Februar 2013


Hallo, hoffe du kannst mir helfen. Beim Hochfahren von Win 7 gibt es Probleme . Der Startvorgang bricht immer ab und nach dem 30. Versuch öffnet sich die Startreparatur und irgenwann klappt es. Fehler soll sein: \boot\memtest.exe failed or corrupt. Was tun ???????????

Kommentar #343 von Dirk Hofmann am 10. Februar 2013


Könnte laut kurzer Recherche mehrere Ursachen haben:
- Arbeitsspeicher defekt
- Festplatte gibt den Geist auf
- Dateien sind kaputt

Mehr konnte ich aus deiner Fehlerbeschreibung sonst auch nicht raus ziehen :)

Kommentar #344 von Patrick am 11. Februar 2013


Also mein Mann hat am Samstag einen Laptop gekauft. Am Sonntag hat er dann noch einiges insalliert. Dann fur der Lapi runter. Und als er hoch fuhr sagte er nur noch : bereite automatische Reperatur vor und sonst nix mehr. Wir kommen nicht ins Betriebssystem. Es geht nichts.
Was könnte es sein ? oder wie kommen wir ins Betriebssystem ? Auch mit einem Stick, auf dem Windows geladen ist, funktioniert nichts.

Bin traurig

Kommentar #345 von Heike am 12. Februar 2013


Was ist eigentlich wenn man kein medium hat auf dem das iso von win7 ist ich hab das problem mit ubuntu und win7 und komme nicht mehr aus den grub manager heraus :( bitte um hilfe

Kommentar #346 von Ben am 22. Februar 2013


Ganz einfach: dann geht man auf diese Seite, von der man vollkommen legal die iso Dateien herunterladen kann.

Kommentar #347 von Patrick am 22. Februar 2013


Hy. Hab ein Problem zu dem ich im Internet bis jetzt leider nichts finden konnte vielleicht kannst du mir helfen? Mein Vaio Laptop mit Windows 7 64bit startet Windows nicht mehr keine Ahnung warum,denn als ich ihn gestern nacht zuletzt vor dem Problem ausgeschaltet habe ging und lief noch alles einwandfrei und als ich ihn heute wieder eingeschaltet habe gings nicht mehr. Es passiert folgendes: Ich schalte ein dann kommt das Vaio Logo, nach dem Logo kommt dann ein kleiner weißer Strich am linken oberen Rand und dann sollte eigentlich das Windows Logo kommen, tuts aber nicht stattdessen kommt ein schwarzer Bildschirm mit folgendem Text in der ganz oberen ersten Zeile:find –set-root –ignore-floppies –ignore-cd /bootmgr. Und darunter steht dann:Error 15: File not found und das letzte das dort steht ist:Press any key to continue. Bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher aber ich glaube das steht unter dem error 15. Wenn ich jetzt aber eine beliebige Taste drücke kommt ein roter Bildschirm mit 5 auswahlmöglichkeiten. Bei den ersten 3 steht glaub ich irgendwas von einem SILC oder SLIC Loader oder so ähnlich und die letzten 2 sind glaub ich so ähnlich wie ne Eingabeaufforderung wo man was reinschreiben kann was bei den ersten 3 nicht geht, und auch sonst tut sich bei den ersten 3 nichts, also keine Änderung sondern steht wieder der gleiche Text da wie am Anfang. Ich habe wirklich keine Idee warum das kommt und was man da machen kann damit er wieder normal hoch fährt. Vielleicht ist dir ja sowas schon unter gekommen. Ich bin auf jeden Fall für jeden Hinweis oder Tipp dankbar besonders wenns schnell geht.

Kommentar #348 von Christoph am 04. März 2013


Perfekt gemacht endlich funkt mein pc wieder,
jedoch habe ich noch eine Frage: Woran kann es eigentlich liegen, dass
der pc im boot menu stecken bleibt

Kommentar #349 von Leander Hein am 26. März 2013


hallo Lieber Patrick

habe alle Deine Tipp-Versuche oben probiert, ich bin 55, kein PC-Spezi, habe folgendes Problem, vielleicht kannst du mir weiterhelfen

hatte vor kurzem die Notfall-DVD 4.0 von Computerbild erworben, habe mit diesem auch nach viren suchen lassen, habe aber entgegen der vorgaben von CB ein Häkchen falsch gesetzt, jetzt startet der Win 7 Pro nicht mehr, habe alles versucht, auch drei verschiedene wiederherstellungspunkte, nichts tut sich, folgende Meldungen kriege ich nach Diagnose immer noch angezeigt

Problemsignatur:
Problemereignisname: StartupRepairOffline
Problemsignatur 01: 6.1.7600.16385
Problemsignatur 02: 6.1.7600.16385
Problemsignatur 03: unknown
Problemsignatur 04: 21201058
Problemsignatur 05: AutoFailover
Problemsignatur 06: 16
Problemsignatur 07: CorruptFile
Betriebsystemversion: 6.1.7600.2.0.0.256.1
Gebiettschema-ID: 1031

Für eine eventuelle Hilfe dankend

Kommentar #350 von tarak5819 am 01. April 2013


Hallo habe leider folgendes Problem, Windows heute gestartet und dieses Problem,
kann nicht mehr booten, festplatte c ist e und kein starten usw´, möglich auch die
tipps oben helfen nicht… eine idee? ubuntu oder linux drauf das ich zugriff bekomme,
kann nicht neu installieren wichtige e-mails auf c: alle anderen daten auf der 2ten d: festplatte
und die wird mit im dos mit allen ordnern angezeigt…

Problemsignatur:
Problemereignisname: StartupRepairOffline
Problemsignatur 01: 6.1.7600.16385
Problemsignatur 02: 6.1.7600.16385
Problemsignatur 03: unknown
Problemsignatur 04: 2120003
Problemsignatur 05: AutoFailover
Problemsignatur 06: 17
Problemsignatur 07: CorruptVolume
Betriebsystemversion: 6.1.7600.2.0.0.256.1
Gebiettschema-ID: 1031

lg stefan… ps: bitte im forum/hier posten kann keine mails empfangen am erst pc

Kommentar #351 von Stefan am 16. April 2013


Hallo Patrick,

schöne daß es Leute wie Dich gibt. Ohne die wäre das Internet eine sinnlose Räuberhöhle!

Zu meinem Problemchen: Ich habe nach Windows 7 (x64 Ultimate) mir Win 8 Pro installiert. Beim starten musste ich dann immer auswählen, welches OS ich starten will.
Da ich aber zu 99% Win 7 verwende führte ich die Möglichkeit aus, zu wählen daß immer Win 7 automatisch startet. Nun wollte ich mal wieder Win 8 besuchen – finde aber keine Möglichkeit im Startvorgang etwas zu ändern. Ich dachte das geht dann so ähnlich wie man das BIOS startet. Sehe aber nichts in der Hinsicht.

Wie kann man auf den Bootmanager wieder zugreifen?

Vielen Dank schon hier,
Till (27.04.2013)

PS. Es wäre gut, wenn bei allen Beiträgen oben ein Datum dabei stünde.

Kommentar #352 von Till Wollheim am 26. April 2013


Hallo Till,

habe schon lange kein Multi-Boot-System mehr betrieben (zumindest mit zwei Windows Installationen, bei Linux nehme ich GRUB als Bootmanager), aber versuche mal, nachdem das BIOS initialisiert ist und bevor dein Windows startet, F8 zu drücken. Dann bekommst du eine Reihe an Auswahlmöglichkeiten, wobei ich jetzt nicht im Kopf habe, ob man dort den Windows Bootmanager mit der Betriebssystemauswahl aufrufen kann.

Gruß
Patrick

Kommentar #353 von Patrick am 27. April 2013


Hallo Patrick,
Ich habe ein Problem mit meinem ASUS Laptop. Die Festplatte scheint kaputt zu sein,aber wenn ich im Gerätemanager auf Eigenschaften gehe dann steh da Gerät funktioniert einwandfrei. Dass verstehe ich nicht und mein Laptop mit dem Programm WIndows 7 Wäre nett wenn du mit helfen könntest.

LG Melanie

Kommentar #354 von Melanie Bösener am 28. April 2013


Hallo Patrick,

ich habe folgendes Problem:
Auf einem Netbook Medion Akoya hatte ich Windows 7 Starter.
Die Bootpartition war auf diesem in einer 100mb Partition.

Ich habe mir nur die Windowspartition gesichert und alle Partitionen wegen Linux Mint KDE gelöscht und neu aufgesetzt.
Mein Ziel ist es, Windows und Linux auf dem Netbook zu installieren.

Nun konnte ich zwar die Windowspartition zurückspielen, jedoch weder fixboot oder fixmbr oder aber die Reparaturinstallation haben mir bisher irgendwie geholfen.

Bei der Reparaturinstallation ist es mir zumindest gelungen, dass eine andere Fehlermeldung kam (Bootmgr missing). Danach konnte ich allerdings mein Linux Mint nicht mehr starten.

Kann ich hier noch mein Windows 7 Starter irgendwie retten ??

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Andreas

Kommentar #355 von Andreas am 28. April 2013


@Melanie: Wie kommst du denn darauf, dass deine Festplatte kaputt ist? Dann sollte dein Notebook nämlich nicht mehr starten, es sei denn, die Festplatte ist noch kurz vorm endgültigen ableben. Festplattendefekte kann Windows nicht ordentlich erkennen.

@Andreas: ich würde eine Datensicherung machen und beide Systeme neu aufsetzen. Wenn die Befehle aus diesem Artikel nicht greifen, dann wird es schwer, den Windows Bootloader zu reanimieren. Mit den Reparaturversuchen des Windows Bootloaders wurde dann auch der Bootloader von Linux überschrieben, sodass du Linux nicht mehr starten kannst. Du kannst den Bootloader von Linux zwar wiederherstellen (wie in diesem Artikel beschrieben: http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB#Bootloader-wiederherstellen) aber selbst dann wird dein Windows sicherlich nicht starten.

Kommentar #356 von Patrick am 29. April 2013


Hallo Patrick,
tut mir leid, dass ich dich auch noch mit meinem Problem belasten muss:
Ich habe Normalerweise 2 FP in meinem Computer – auf einer XP und auf der anderen 7 – Jetzt wollte ich jedoch nochmal etwas mit linux ausprobieren. Dafür habe ich mir jetzt eine extra FP geholt, die anderen beiden komplett rausgenommen und lediglich die neue eingesetzt. Auf diese wurde dann eine Linuxdistri (Ubuntu Studio falls es von belang sein sollte) installiert. Nun wollte ich wieder meine Win Systeme starten, habe dazu dann den “Ursprungszustand” wiederhergestellt – sprich: die neue FP raus und die alten 2 wieder rein. Jetzt meldet sich jedoch immer wieder GRUB und sagt, dass er das bootmedium (die Ausgebaute LinuxFP) nicht finden kann.
Meine ursprüngliche Hoffnung war ja, dass ich durch einfaches wechseln der FP den alten bootloader wiederhabe. Nachdem das nicht der fall war, habe ich mittels einer cd einen alternativen bootloader gestartet, und die entsprechende Partition ausgewählt, woraufhin auch der Win7 bootloader erschien.
Meine frage nun also: Wie kann ich diesen wieder als standart einstellen?
Hoffe du kanst mir helfen.

Kommentar #357 von Tobias am 03. Mai 2013


Nachtrag:
Der grubloader scheint noch von einer älteren, entfernten Linuxinstallation auf einer meiner beiden standartfestplatten. Ich konnte mein Problem lösen, indem ich die Bootreihenfolge geändert habe. Hab ich am Anfang nicht dran gedacht. Wenn du möchtest kannst du also meine Posts löschen.

Kommentar #358 von Tobias am 03. Mai 2013


Anleitung: Bootsektoren wieder herstellen absolut der Hammer …)))

gruss Marcel

Kommentar #359 von Marcello am 04. Mai 2013


Hallo Patrick
ich habe genau deine Befehle eingegeben und Neugestartet.
Ergebniss : Ich kann nur noch die Windows CD einlegen :(
Fehlercode : 0xc000000f
(System : Windows 7 64-bit Version )
ich hoffe du kannst mir helfen
Gruß Juri

Kommentar #360 von Juri am 03. Juni 2013


Vielen liebsten Dank für den Tip !!!!! Hat mir gut geholfen-Super

Kommentar #361 von Udo am 13. Juni 2013


Hallo Patrick,

danke für deine Rückmeldung.
Wenn ich die Win 8 ‘CD’ einlege, bekomme ich ein Auswahl, Win 7 oder 8 zu starten.

Aber über den Pre-Start ist nichts zu machen. Man kann ja im Bios nicht mal wählen von welcher Platte das System starten soll – nur von Platte, CD oder Stick usw.

Nach start von CD und Win 8 hatte ich nachher ein paar mal Aufforderung zum geschützten Start bei Win 7. Lasse da jetzt lieber die Finger weg. Win 8 ist eh eine Krankheit und zu nichts zu gebrauchen außer sich einen schönen Tag zu versauen … beim Denken was für Idioten diese Welt regieren :-)!

Zum glück gibt’s dann Gegenpole wie Dich!!

Schönen Abend noch,
Till

Kommentar #362 von Till Wollheim am 13. Juni 2013



Pingback #364 von BOOTMGR Defekt! am 23. Juni 2013



Hi Patrick ,

Wenn ich meinen PC neu boote mit dem Befehl :
bootrec /fixboot

bootrec /fixmbr

Werden dann die Daten auf der Festplatte gelöscht ?????
P.S : darauf hab ich so gar kein bok drauf weil ich komm ja nicht mehr in das System rein um die Daten zu speichern

Mit fgr

Dani74el

Kommentar #366 von Dani74el am 18. Juli 2013


Hallo Dani74el,

die Daten bleiben alle erhalten.

Gruß
Patrick

Kommentar #367 von Patrick am 19. Juli 2013


Hi Patrick

Ich habe mein pc wieder neu gebootet und am nächdten tag kam dann wieder bootmgr is compressed .

Kannst du mir helfen???

Kommentar #368 von Dani74el am 20. Juli 2013


Guten Tag, ich habe ein Problem ich habe leider vergessen das ich eine Recovery DVD machen muss.
Da ich beim formatiere leider eine Taste falsche gedrückt habe, habe ich wirklich alles gelöscht was auf dem Notebook war. Können sie mir weiter helfen.

Mit Freundliche Grüßen
Josef Breymann

Kommentar #369 von Josef Breymann am 20. Juli 2013


Hallo Josef,

hier bekommst du ganz legal Windows Installationsmedien: http://www.lolametro.de/de/windows-iso-download-links/
Damit erstellst du dir dann eine DVD und installiert das Notebook neu.

Gruß
Patrick

Kommentar #370 von Patrick am 20. Juli 2013


hallo Patrick,

ich habe alles wie oben beschrieben ausgeführt, jedoch kommt immernoch diese Windows-Reparatur Option, die rein gar nichts bewirkt.

Bitte um schnelle Antwort. Danke

Mfg
Sebastian

Kommentar #371 von Sebastian am 22. Juli 2013


Hallo Patrick

Danke Für den Link, habe noch eine frage ich habe DVD Office Home 2007 installiert, habe mir ein Key von Office Home 2010 gekauft so die frage wie kann ich den installieren.

mit freundlichen Grüßen
Josef

Kommentar #372 von Josef Breymann am 23. Juli 2013


Du musst Dir Office 2010 bei MS runterladen – wo ist das Problem?
Ansonsten hole es dir bei Boerse.bz :-)
Till

Kommentar #373 von Till Wollheim am 23. Juli 2013


Hi danke für den Beitrag.

Funktioniert das auch bei einer externen Festplatte?

Beste Grüße

Kommentar #374 von Triantafilos am 25. Juli 2013


Erstmal Danke für die Mühe hier so eine Anleitung zu schreiben.

Jetzt zu meinem Problem:

ich hatte Acronis True Image 2009 auf meinem Win7 64 bit (keine weiteren Betriebssysteme). Wollte Umsteigen auf Acronis True Image 2013 und habe wie gefordert das 2009 deinstallieren lassen über Acronis (habe leider dadurch auch die Images mit verschmissen). Nachdem geforderten Neustart, bootet er bis zum “windows wird gestartet” und dem Windowslogo, bricht er ab mit der Fehlermeldung: 0xc0000225 The boot selection failed because a required device is inaccessible. Da ich nur die Reparaturdisk habe (war ein komplett System damals) habe ich die laufen lassen. Erst hat er versucht das selber zu reparieren, doch es hat nichts gebracht denn beim nächsten Versuch schrieb er dann (sinngemäß) “kann die automatische Reparatur nicht selbstständig durchführen”. Das Problem ist das ich gar nicht erst ins Eingabemenü komme (wie oben beschrieben), auch nicht mit der Reparaturdisk.
Habe jetzt die Platte mal woanders probeweise angestöpselt und kann auf darauf zugreifen (momentan läuft auch testdisk drüber).

Hast Du sonst noch eine Idee was ich machen kann um das ganze ohne Neuinstallation hinzubekommen? Würde gern erst die Daten rausziehen wollen bevor ich wirklich alles neu aufsetze, bzw. dann auf den neuen PC übertrage.

Kommentar #375 von Scorpion am 04. August 2013


Hi Scorpion,

um deine Daten zu retten empfehle ich dir den Easyus Data Recovery wizard oder Ontrack Easyrecovery beide Programme mit genialen Ergebnissen.

Stelle vorher sicher das du genug Platz hast um die Daten zu speichern.

Beste Grüße
Remoters

Kommentar #376 von Triantafilos am 04. August 2013


Oh man, was war das jetzt umständlich bis ich in Win 7 soweit hatte das er mich in die “Eingabeaufforderung” reingelassen hat. Da ich ja nur von HP die Recovery bzw einen Reparaturdatenträger hatte, habe ich ziemlich viele Win 7 iso’s aus dem Netz probiert, jetzt hab ich eine die mich zumindest schonmal “reingelassen” hat allerdings funktionierts nicht mit den oben genannten Befehlen das ich die wieder zum laufen bringe.
Jemand noch eine andere Idee?

Besten Dank Triantafilos lasse gerade Easeus laufen um meine Daten zu ziehen. Würde trotzdem gern versuchen den Rechner ohne Neuinstallation zum laufen zu bringen.

Kommentar #377 von Scorpion am 04. August 2013


Leute ich habs trotzdem vielen Dank für:
a) die Hinweise die hier stehen
b) die ich hier -> http://www.windowspro.de/andreas-kroschel/bootsektor-und-mbr-reparieren-unter-windows-7-und-windows-server-2008-r2 gefunden hab

Hier mal ne Kurzbeschreibung vielleicht hilfts dem einen oder anderen ja:

In der Eingabeaufforderung:
1. diskpart
2. list volume
3. select volume x (das x steht für eure Win7 Partition)
4. active
5. exit
6. bootrec /rebuildbcd
Neustart

Fehlermeldung: bootmgr missing
strg+alt+entf =Neustart
erneut von DVD starten, jetzt Systemstartreparatur durchführen lassen und auf fertigstellen

Jetzt hat er 2 mal neu gebootet, beim 2.ten mal kam unteranderem zur Auswahl “zuletzt funktionierender Systemstart”, hier draufgeklickt

und alles war gut. Bin wieder im System und selbst Neustarts machen dem Rechner nix mehr aus.
Jetzt werd ich erstmal alles sichern.

Danke an alle

Gruß
Scorpion

Kommentar #378 von Scorpion am 04. August 2013


Hi Scorpion,

zu Info…die erwähnten Programme finden sogar einen Großteil deiner Daten wenn du formatiert hast.
Es ist wichtig immer mal wieder die Daten zu sichern Extern am besten…
Für meine Kunden mache ich die Backups und es hat sich bisher als sehr gut erwießen vorzusorgen…

Beste Grüße
Triantafilos

Kommentar #379 von Triantafilos am 04. August 2013


Hi!
Hab gemacht wie beschrieben – aber jetzt beim Neu-starten kommt jedesmal: A disk read error occured Press Ctrl+Alt+Del to restart
Was hab ich falsch gemacht?

Kommentar #380 von Bernhard am 12. August 2013


Hallo Patrik,
habe den IE 10 installiert – klappt alles soweit gut, bis auf einige Webseiten (zB. eBay und andere) die mir mitteilen, daß
ich meinen IE aktualisieren soll, da ich einen älteren IE benutze.
Ich weiß nun nicht was ich hier in den IE Einstellungen noch tun müßte damit ich von besagten Webseiten nicht die Auf-
forderung erhalte zur Aktuelisierung. Kannst Du helfen?
MfG Karl-Heinz

Kommentar #381 von Karl-Heinz Geburzi am 04. September 2013


Hallo Patrick,

folgendes Problem.

ich hatte Win7 Home und habe dann Win7 Prof. Installiert.
Starte ich das Laptop neu komme ich immer in den in den Modus wo ich “Windows-Start-Manager” und da muß ich die Wahl treffen:

Win7 oder Win7 ?
Bei der einen oder anderen Wahl komme ich immer zu Win7 Prof.

Wie kann ich das ausschalten, so das dass Laptop sofort hochfährt ohne Zwischenstopp.

Hast du einen Rat?

Gruß
Jürgen

Kommentar #382 von Jürgen am 15. November 2013


- Eingabeaufforderung

- X:Sources>

- Eingabe = bootrec /fixmbr

- danach Eingabe = bootrec /fixboot

Nach Neustart passiert nichts.

PC bootet nach wie vor nicht!

Kommentar #383 von Trudchen am 20. Februar 2014


Hallo Trudchen,

wenn dein Windows nicht mehr starten will, kann das auch viele andere Gründe haben (“exotisches” Gerät angeschlossen, Treiberprobleme, Windows-Installation kaputt, falscher Festplatten-Modus usw). Ich hab grad leider keine Glaskugel parat… ;)

Gruß
Patrick

Kommentar #384 von Patrick am 20. Februar 2014


ES IST SUPER HABE ES AUCH IMMER ANGEWENDET!! VIELEN DANK!! SO JETZT HABE ICH ES WIEDER ANWENDEN WOLLEN UND LEIDER FUNKTIONIERT ES NICHT MEHR MEIN WINDOWS 7 WILL NICHT MEHR STARTEN WAS NUN???

MFG ULRICH

Kommentar #385 von Sebastian Ulrich am 21. Februar 2014


Pingback #386 von Dual Boot wieder abstellen am 17. April 2014


Hi Patrick

Mein Problem ist das der Pc mein Festplatte nicht erkennt .

Ich habe alles ausprobiert hab über windows 7 cd Eingabeanforderung eingegeben:
chkdsk d: /r
chkdsk d: /r
Dan kommt halt ein dicker Text und am Ende steht “Windows hat Probleme im Dateisystem festgestellt, die nicht behoben werden konnten.

Danach habe ich weiter recherchiert bin plötzlich hier gestoßen hab es Dan noch mit den beiden ausprobiert.
bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
Nach Sekunden kam die Meldung “Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden”.

Hab nur eine Festplatte mit 120 Gb und wichtige Sachen drauf :( hoffe du kannst mir helfen.

Kommentar #387 von Milan am 18. April 2014


Ich würde erst einmal versuchen, die wichtigen Daten zu sichern (sollte man eigentlich schon, bevor ein Problem auftritt). Dazu kannst du z.B. eine Linux Live-CD verwenden, oder eventuell die Platte an einen anderen PC anschließen.

Bei dem Problem selbst kann ich dir leider nicht weiterhelfen, dazu müsste ich mir den PC anschauen (selbst wenn du in der Nähe wohnen würdest, mache ich sowas nicht mehr).

Kommentar #388 von Patrick am 18. April 2014


Super!! DANKE!!

Ich habe jetzt nach vielen Stunden Suche diese Seite gefunden! Deine Anleitung hat mich gerettet, die Karre geht wieder!!

Spitze!

Gruß Jörn

Kommentar #389 von Jörn am 28. April 2014


Hallo Patrick,
nach Entdeckung dieser Seite muss ich Dir auch mal eine Frage stellen.

Mein Gerätepark sieht folgendermaßen aus:

1) Primär IDE Master: HDD Maxtor 80GB, Linux-Mint13 Cinnamon GRUB.
2) Primär IDE Slave : HDD WD 500GB, WIN 7 Ultimate- noch nicht aktiviert, noch ca. 20 Tage testfrei.
3) Sekundär IDE Master: LG GSA-4167B, Multibrenner.
4) Sekundär IDE Slave: HDD WD 500GB, WIN XP Prof, SP3 mit allen SP-Updates- will ich autark behalten.
Nr. 2) und 4) hängen an IDE to SATA-Konvertern und die funktionieren.
Soweit, so gut . . . .

Der Linux Bootloader GRUB bringt auch alles fein zur Startauswahl, nach einmaligem “update-grub”,
ganz so wie ich es mir ausgedacht und installiert habe. Aber . . :

Nachdem ich WIN7-Ultimate zum Start ausgewählt habe, machte dieses “2)-WIN7-Ultimate”
irgendetwas mit 4), was ich nicht unter Kontrolle hatte. Später wusste ich es:

2) hatte sich 4) “einverleibt”! 4) stand zwar noch bei GRUB zur Auswahl, startete aber nicht mehr!
Auch das Admin-Passwort von 4) wurde nicht mehr anerkannt, FALSCHES PASSWORD!
Das selbe auch für den “Abgesicherten Modus”. Die HDD 4) war also quasi futsch, was ich nicht will!

Frage an Dich, Patrick:
Was muss ich in/bei 4) löschen, was 2) nach 4) geschrieben hat, damit 4) wieder autark startet,
einschließlich neuem Password?

2)-WIN7 wird plattgemacht, weil zu preisungünstig, und weil mir M$ missfällt! Ich lerne lieber Linux!

Im Voraus meinen besten Dank
Hermann

Kommentar #390 von Hermann am 03. Juni 2014


Hallo Patrick!

Ich habe folgendes Problem: Der PC startet ganz normal, Win 7 lädt und wenn das Windows Zeichen zu sehen ist passiert seit heute morgen nichts mehr. Es ist einfach stillstand. Deine Anleitung (einwandfrei für Laien geschrieben) wurde komplett abgearbeitet, Problem bleibt das Selbe.
Ich möchte nicht wirklich alles neu installieren, finde aber auch keine Alternative.

Hast du noch eine Idee?

Gruß, Frank

Pa: hoffe hier guckt auch noch wer rein :-)

Kommentar #391 von Frank am 22. Juni 2014


Nachtrag: gerade ist mir aufgefallen, dass der Laufwerkbuchstabe der von der Systemwiederherstellung angezeigt wird sich stetig verändert und nie der richtige (C:) ist.

Kommentar #392 von Frank am 22. Juni 2014


Brudaa ich habe ein Problem hoffe du kannst mir helfen,

Ich wollte ein anders Betriebssystem installieren, ( windows 7 gamer Version ) was soweit geklappt hat, bis meine jüngere Schwester den Vorgang, kurz vor Ende abbgebrochen hat -,-

Nun kann ich den lap Top nicht mehr hoch fahren, er starte immer neu, normal würde ich einfach die Original Windows cd. Einlegen Problem Nr. 2 Laufwerk ist n

Kommentar #393 von Raf_Camora_lebt am 10. Juli 2014


* Fortsetzung zum Kommi 393)

Laufwerk ist kaputt, kann ich das vill über USB Stick machen ?

Danke in Vorraus,

Ahhh Raf_Camora_lebt

Kommentar #394 von Raf_Camora_lebt am 10. Juli 2014


Lieber Patrick,

mein Windows 7 kann nicht mehr hochfahren, nachdem ich meine Ubuntu Festplatte formatiert habe. Meine Vermutung ist dass ich die Partition worauf sich Wind7 befand formatiert habe. Wenn ich zu Win7 wechseln will kommt das Error: no such partition, und fordert dass ich mit ctrl+alt+del neu starte. Könntest Du mir einen Rat geben, insofern sich da noch was machen lässt. Danke und VG

Kommentar #395 von abidsystem am 14. Juli 2014


Hallo Patrick !

Ich habe folgendes Problem :
Mein PC lässt sich ganz nomal hochfahren bis ich dann zum anmelden komme. Ich sehe den windows hintergrund nicht alles was ich sehe ist ein schwarzer Bildschirm und den Mauszeiger den ich auch bewegen kann.
Was ich schon probiert habe :
Bootsektor und Bootloader neu geschrieben hat nicht funktioniert
Systemreperatur ausgeführt hat nicht funktioniert
Abgesicherter Modus mit netzwerktreibern hat auch nicht funktioniert
Das doofe ist auch dass ich kein wiederherstellungspunkt hab und auch kein Systemabbild estellt hab .
ich weis nicht mehr was ich machen soll ich bin echt am verzweifeln :( :( :(
Wäre dir echt meeega dankbar wenn du eine Lösung finden würdest :)

Danke im Vorraus

Kommentar #396 von Daniel Mager am 23. Juli 2014



Hinterlasse einen Kommentar