Anzeige von Suchmaschinen-Anfragen mit PiwikSearchEngineKeywords

veröffentlicht am 04. Januar 2011

Lange ist es her, dass ich einen Artikel zu WordPress verfasst habe. Heute möchte ich euch das Plugin PiwikSearchEngineKeywords von Maxim vorstellen. Das Plugin ist seit kurzem bei mir im Einsatz und kann unter Umständen das Ranking bei Suchmaschinen positiv beeinflussen.

Das Plugin nutzt dazu die bei Piwik eingetragenen Suchanfragen für jeden Artikel und kann diese entweder unter einem Artikel oder in der Sidebar anzeigen. Hierzu ist eine Installation von Piwik auf demselben Server nötig.

Durch Verlinkung der Suchanfragen mit dem entsprechenden Artikel kann der jeweilige Artikel bei Suchmaschinen theoretisch besser mit Suchanfragen in Verbindung gebracht werden. Frei nach dem Motto: so wie jemand den Artikel schonmal gefunden hat, könnten auch andere Benutzer diesen Artikel suchen.

Da Maxim das Plugin in die Plugin-Datenbank von WordPress gebracht hat, kann es einfach über die Administration installiert werden. Alternativ kann man das PiwikSearchEngineKeywords natürlich herunterladen, entpacken und in den entsprechenden Plugin-Ordner schieben.

Ich habe bereits einen kleinen Bugfix zu dem Plugin beigesteuert. Da mein WordPress auf Unicode eingestellt ist, wurden Umlaute in Suchanfragen zunächst falsch dargestellt. Dementsprechend hat Maxim in der Konfiguration einen kleinen Schalter zum Umstellen der MySQL-Abfragen auf UTF-8 eingebaut.

In den letzten Tagen konnte ich meine Besucherzahlen von rund 550 Benutzern am Tag auf heute über 800 Benutzer steigern. Ob ich diesen Umstand dem Plugin zu verdanken habe, kann ich jedoch schlecht sagen. Auf jeden Fall werde ich das Plugin einige Zeit im Einsatz behalten. Sollte sich kein gegenläufiger Trend einstellen, bleibt das Plugin.

Von nun an können bei mir also in der Sidebar entsprechende Suchanfragen angesehen werden, falls schon Suchanfragen zu dem jeweiligen Artikel bestehen.

P.S.: Wer keine Piwik-Installation zur Hand hat, sollte sich eventuell das Plugin KeywordFire von Tim anschauen. Tim’s Plugin hat weitaus mehr Optionen, ist aber auch schwerer zu installieren und einzubinden.

Kommentare

Ich habe deinen Kommentar bei virtual-maxim dazu gelesen. Was ich nicht verstehe, was soll denn die Verlinkung der Suchbegriffe bringen? Das sind doch nur Links zu Suchmaschinen. Das hat doch weder Vorteile für den User noch für die Suchmaschinenoptimierung. Oder sehe ich das falsch?

Kommentar #1 von Cujo am 04. Januar 2011


Ah, jetzt wo du es sagst. Ich habe mir die URLs garnicht so genau angeschaut, sondern einfach testweise angeklickt, wobei ich bei den meisten direkt wieder auf meiner Seite lande. Ich werde mich da nochmal mit Maxim besprechen ;)

Kommentar #2 von Patrick am 04. Januar 2011


Hab ich nun auch im Einsatz. Danke für den Tipp! Mit den Links versteh ich auch nicht. Ok man sieht, was sonst bei Google mit den Wörtern kam, aber das will doch niemand ;)

Kommentar #3 von Sebastian am 06. Februar 2011


Hinterlasse einen Kommentar