Alle Windows 7 Versionen (x86 und x64) auf einer DVD

veröffentlicht am 20. November 2010

Ich bin vor einiger Zeit über einen Gastbeitrag von Nils bei Carsten darauf aufmerksam geworden, wie man eine Windows 7-DVD erstellt, von der man sämtliche 32- und 64-Bit Versionen von Windows 7 installieren kann. Nils beschreibt, wie man das Ganze per Hand macht. Da Windows-User generell faul sind und nur klicken wollen, habe ich den Prozess nun mit einer Batchdatei automatisiert.

Zunächst einmal musst du dir das Windows Automated Installation Kit für Windows 7 herunterladen und installieren.

Danach legst du dir irgendwo einen Ordner an und erstellst darin zwei Unterordner namens x86 und x64. In den x86-Ordner kopierst du alle Dateien von der 32-Bit Installations-DVD. In den x64-Ordner kopierst du dann logischerweise alle Dateien von der 64-Bit Installations-DVD.

Danach lädst du dir mein geziptes Windows 7 AIO Batchfile herunter und entpackst die enthaltene Datei in den Hauptordner. In dem Batchfile steht folgendes:

REM Umgebungsvariablen
set BASE=%cd%
set ARCH=%PROCESSOR_ARCHITECTURE%
set WAIK="%ProgramFiles%\Windows AIK\Tools"

REM PATH festlegen
if /i %ARCH% EQU X86 set PATH=%WAIK%\PETools;%WAIK%\%ARCH%;%WAIK%\%ARCH%\Servicing;%PATH%;
if /i %ARCH% NEQ X86 set PATH=%WAIK%\PETools;%WAIK%\%ARCH%;%WAIK%\x86;%WAIK%\%ARCH%\Servicing;%WAIK%\x86\Servicing;%PATH%;

REM ei.cfg löschen
if exist %BASE%\x86\sources\ei.cfg del %BASE%\x86\sources\ei.cfg

REM Daten zusammenführen
imagex /export %BASE%\x64\sources\install.wim 1 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Home Basic x64"
imagex /export %BASE%\x64\sources\install.wim 2 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Home Premium x64"
imagex /export %BASE%\x64\sources\install.wim 3 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Professional x64"
imagex /export %BASE%\x64\sources\install.wim 4 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Ultimate x64"

REM ISO-Datei erstellen
oscdimg -lWindows7AIO -m -u2 -b%BASE%\x86\boot\etfsboot.com  %BASE%\x86\ %BASE%\Windows7AIO.iso

REM Auf Beenden warten
pause

Die Ordnerstruktur muss dann wie folgt aussehen:

<Pfad>\Hauptordner\
   x86\
      <Hier liegen die 32-Bit Daten>
   x64\
      <Hier liegen die 64-Bit Daten>
   merge.cmd

Nun musst du nurnoch die merge.cmd mit einem Doppelklick starten und die beiden Installations-Medien werden automatisch zusammengeführt. In dem Hauptordner sollte danach eine Datei namens Windows7AIO.iso liegen. Dieses Abbild kannst du nun auf DVD brennen und von dieser dann alle Windows 7-Varianten installieren.

Bei Fragen oder Problemen kannst du gerne ein Kommentar hinterlassen. So kann ich das Batchfile (falls erforderlich) noch verbessern. Auch Lob nehme ich gerne entgegen ;)

Kommentare

Sinn macht das ganze doch nur, wenn du Win irgendwo anders installieren willst, oder? Du selber hast doch die Original-DVD, nehm ich mal an?

Ich hab z.B. 1x 7 Ultimate 64-bit und 1x 7 Ultimate 32-bit als Systembuilder. Kann ich ja jederzeit wieder installieren, wenn sein muß – und ich werde ja keine „schlechtere“ Version wollen…

Kommentar #1 von JürgenHugo am 20. November 2010


Also ich habe meine Windows 7 Lizenzen von MSDNAA (Studentenprogramm), aber keine originalen Medien dazu, man bekommt eine iso-Datei von denen.

Auf jeder Windows 7 DVD sind alle Varianten drauf, durch die ei.cfg auf der DVD wird aber voreingestellt, welche Variante installiert werden soll. Wenn man die löscht, kann man alle Varianten installieren.

Das besondere hier ist aber, dass du sowohl die 32-Bit als auch 64-Bit Version auf einer DVD hast. Somit hast du immer die passende Version auf einer DVD.

Ich habe hier bei mir zum Beispiel noch einen alten Rechner, der keinen 64-Bit Prozessor hat. Für den brauche ich die 32-Bit Variante.

Kommentar #2 von Patrick am 20. November 2010


Danke für die Aufklärung – das heißt also: wenn man für sich beide Original-DVDs hat (32 und 64-bit), dann braucht man das nicht. Das seh ich doch richtig so, oder?

Noch was zu den 32-bit – ich hab die aus einem ganz anderen Grund noch: ich bin nämlich arg mißtrauisch – deswegen bin ich beim letzten Rechner ganz bewußt bei 32-bit geblieben – der könnte sehr wohl 64-bit (Core i7 920). Aber ich hab den vollmundigen Aussagen: „Das geht aalles problemlos unter 64-bit!“ nicht so recht getraut…

Darum hatte ich mir vorgenommen: der Rechner läuft mit 32-bit, erst beim nächsten steig ich um. Da reichen dann auch die installierten 3 GB RAM aus – Win 32 könnte ja eh nur so 3,25 max. ansprechen.

Und ich hab recht getan mit meinem Mißtrauen! Inzwischen hab ich den geplanten „nächsten“ Rechner mit 64-bit und SSD und 8 GB RAM und, und…Er ist natürlich schon deutlich schneller, und es laufen auch fast alle 32-bit Progs – aber eben nur FAST…

Silent Hunter 4 läuft zwar unter 64-bit, stürzt aber öfters ab. Bei einigen anderen Progs gibts auch kleinere oder größere Probleme. Und vorher wußte ich schon: einige ältere Spiele kommen mit großen Monitoren nicht klar.

Mein Plan ist ziemlich aufgegangen: am jetzigen „ganz starken“ Hauptrechner hab ich 2×24″ 1920×1200 Monitore und mach das allermeiste damit. Für Silent Hunter 4 (und die älteren Spiele) nehm ich den Zweitrechner, da hab ich 1×19″ 1280×1024 angeschlossen. Und der ist ja auch nicht sooo langsam.

Kommentar #3 von JürgenHugo am 20. November 2010


Sieht schick aus :)! Und danke fürs erwähnen. Ich konnte das vorhin noch garn icht sehen, war nur mitm Handy unterwegs. Ich schau mir dein Script auf jeden Fall morgen mal an :).

Kommentar #4 von Niljuha am 20. November 2010


Läuft auf jeden Fall, hab schon Windows 7 Professional x64 installiert davon :)

Kommentar #5 von Patrick am 21. November 2010


Bei mir funktioniert das nicht… was mache ich falsch?
Habe den Ordner unter „E:\Win 7 alles“ angelegt.

MfG muckel44

Kommentar #6 von muckel44 am 21. November 2010


Ach verdammt, da habe ich nicht dran gedacht, dass man Leerzeichen im Pfadnamen haben kann. Bis ich das gefixt habe, kannst du einfach einen Ordner ohne Leerzeichen direkt auf oberster Ebene einer Partition erstellen (also z.B. c:\Win7AIO oder sowas).

Kommentar #7 von Patrick am 21. November 2010


Danke für die schnelle Hilfe Ein grosses lob von mir für die viele mühe die darin steckt DANKE Funtzt Klasse ;-)

mit den Ordner Win7AIO

Kommentar #8 von muckel44 am 21. November 2010


Habe da mal noch ne frage oder bitte kann mann da noch die vista versionen und xp versionen reinbastel ????

(merge.cmd) so das mann das iso aufn usb stick machen kann und die g versionen installieren kann —(zb netbook)—

zb vista 64 bit und 32 bit alles ultimate und so

xp 32 bit 64 bit

Kommentar #9 von muckel44 am 21. November 2010


@muckel44: Das sollte meines Erachtens nach nicht gehen. Aber du kannst auf einem USB-Stick einen Bootloader installieren, der die verschiedenen Windows-Installationen in Form von iso-Dateien anschmeißen kann. Da musst du aber mal im Netz suchen, das habe ich selber noch nicht gemacht.

Kommentar #10 von Patrick am 21. November 2010


auf der virtuellen box wo ich das iso image ausprobiere stehen aber alle win 7 versionen drin zum installieren

Kommentar #11 von muckel44 am 21. November 2010


@muckel44: Ja dann sollte das alles klappen. Kannst ja mal testweise installieren.

P.S.: Ich hab die Kommentare eben mal „bereinigt“, das wurde hier alles zu unübersichtlich.

Kommentar #12 von Patrick am 21. November 2010


Vielleicht kannste auch die Programme, die man aus dem WAIK tatsächlich braucht (imagex und oscdimg), mit ins ZIP packen. Nur dafür über 1 GB installieren mache ich nicht nochmal. Hatte ich mal wegen dem 7customizer. ;)
Und dann musste bald auch noch das SP1 gleich mit in alle Versionen einbinden, wenn es denn offiziell wird.
Batches sind schon was feines. :)

Kommentar #13 von Tom am 22. November 2010


So: ich hab gerade Win7 32-bit neu installiert. Allerdings hab ich das ganz simpel und schlicht machen können: ich hab einfach die Win7 Ultimate Systembuilder-DVD reingeschoben…

Und jetzt heißt es: aus DEREN Win7 MEIN Win7 zu machen – aber das geh ich gaaanz ruhig an.

Kommentar #14 von JürgenHugo am 22. November 2010


Hallo

Ich hätte da nocj eine kleine Frage zu dem Tehma. Ich danke mal für das Batch file funzt einwandfrei. Aber wissen Sie vieleicht wie ich noch Language Packs auf die DVD bekomme z.b. habe ich jetzt alles auf deutsch und falls ich noch das französische packet draufmache und bei der Installation auswählen kann welche sprache das OS haben soll.

Ich würde mich freuen wenn Sie mir behilflich sein könnten.

MFG
Inan

Kommentar #15 von inan am 07. Februar 2011


@Inan: Sorry, das weiß ich nicht. Vielleicht einfach mal nach „WAIK Language Pack Windows 7“ bei Google suchen.

Kommentar #16 von Patrick am 07. Februar 2011


mal ne doofe frage aber,
habe alles gemacht wie in deiner anleitung,
habe das ganze mit einer sogennten „Windows7 – Enterprise“ version probiert,

jeweils alle dvd-inhalte von der 84x und 64x version in die entsprechenden ordner kopiert. und dein batchfile ausgeführt.

Jedoch kam nun bei der installation die auswahlliste, in der nur „Windows 7 – Enterprise x84“ stand… hab ich was falsch gemacht?

Kommentar #17 von Jonas am 10. März 2011


der 1 Fehler liegt bei x84 dasist richtig x86

Kommentar #18 von Muckel44 am 11. März 2011


@Jonas: Soweit ich weiß, muss man bei Enterprise-Versionen anders vorgehen.

Kommentar #19 von Patrick am 11. März 2011


@Muckel4: sorry hatte mich vertippt c: ich weiß dass es x86 heißt

@ Patrick: hm alles kla..
dann werd ich das ganze bald mal mit na andern Win-Version versuchen

danke @ Patrick

Kommentar #20 von Jonas am 11. März 2011


if /i %ARCH% EQU X86 set PATH=%WAIK%\PETools;%WAIK%\%ARCH%;%WAIK%\%ARCH%\Servicing;%PATH%;
if /i %ARCH% NEQ X86 set PATH=%WAIK%\PETools;%WAIK%\%ARCH%;%WAIK%\x86;%WAIK%\%ARCH%\Servicing;%WAIK%\x86\Servicing;%PATH%;

was „genau“ macht das?

Kommentar #21 von Blub am 11. Mai 2011


@Blub: Umgebungsvariablen abhängig von der Prozessor-Architektur setzen.

Kommentar #22 von Patrick am 11. Mai 2011


hm, danke, ich schau mal…
das Problem an dieser/deiner vorgehensweise ist ja, dass man mit dieser DVD/Stick keine x64-System upgraden kann, und auch keine „reparier-Funktion“ nutzen kann, da das ganze auf x86 basiert.
Es gibt ne Möglichkeit, eine Upgrade- und Reparierfähige DVD zu machen, dafür musst man allerdings ein wenig mit nem Hexeditor etc. rumspielen

Kommentar #23 von Blub am 11. Mai 2011


Inzwischen bin ich eh ganz von x86 ab. Heutzutage hat jeder PC 64-Bit, sodass ich mich darauf beschränke. Zur Not habe ich die 32-Bit Version ansonsten noch als ISO auf meinem Rechner liegen.

Kommentar #24 von Patrick am 11. Mai 2011


ja, dann hast du aber ja genau das Problem wie ich auch mit deiner DVD.
Sagen wir mal, jemand hat Vista x64, und würde gerne Upgrade auf 7, das geht mit dieser DVD dann nicht.

Noch ein Beispiel: Jemand hat seine 7 x64 Installation irgendwie geschrottet, ein „Reparatur-Start“ könnte evtl. helfen, geht aber auch nicht mit dieser DVD.

Kommentar #25 von Blub am 11. Mai 2011


Hallo Patrick,

mir war deine Anleitung und Arbeit eine große Hilfe bei der Erstellung einer AIO Installation, die vom USB Stick bootet.

Vielen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hast.

Ich habe deine Seite als Empfehlung in die Linkliste meiner Homepage mit aufgenommen

–> http://bootsticks.de.to

Ich hoffe ich kann mich dadurch ein wenig revanchieren.

Gruß
Stefan

Kommentar #26 von Stefan am 01. Juni 2011


Wer noch Enterprise einfügen möchte, sollte einen Ordner x86ent und einen Ordner x64ent erstellen und dort die entsprechenden Enterprise Images entpacken (analog zur Anleitung). Als Script verwendet man dann das hier:

REM Umgebungsvariablen
set BASE=%cd%
set ARCH=%PROCESSOR_ARCHITECTURE%
set WAIK=%cd%

REM PATH festlegen
REM if /i %ARCH% EQU X86 set PATH=%WAIK%\PETools;%WAIK%\%ARCH%;%WAIK%\%ARCH%\Servicing;%PATH%;
REM if /i %ARCH% NEQ X86 set PATH=%WAIK%\PETools;%WAIK%\%ARCH%;%WAIK%\x86;%WAIK%\%ARCH%\Servicing;%WAIK%\x86\Servicing;%PATH%;

REM ei.cfg löschen
if exist %BASE%\x86\sources\ei.cfg del %BASE%\x86\sources\ei.cfg

REM Daten zusammenführen
imagex /export %BASE%\x64\sources\install.wim 1 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Home Basic x64"
imagex /export %BASE%\x64\sources\install.wim 2 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Home Premium x64"
imagex /export %BASE%\x64\sources\install.wim 3 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Professional x64"
imagex /export %BASE%\x64\sources\install.wim 4 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Ultimate x64"
imagex /export %BASE%\x86ent\sources\install.wim 1 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Enterprise x86"
imagex /export %BASE%\x64ent\sources\install.wim 1 %BASE%\x86\sources\install.wim "Windows 7 Ultimate x64"

REM CLGs loeschen (was auch immer das bringt)
if exist %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 HOMEBASIC.clg" del %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 HOMEBASIC.clg"
if exist %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 HOMEPREMIUM.clg" del %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 HOMEPREMIUM.clg"
if exist %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 PROFESSIONAL.clg" del %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 PROFESSIONAL.clg"
if exist %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 STARTER.clg" del %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 STARTER.clg" 
if exist %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 ULTIMATE.clg" del %BASE%\x86\sources\"install_Windows 7 ULTIMATE.clg"


REM ISO-Datei erstellen
oscdimg -lWindows7AIO -m -u2 -b%BASE%\x86\boot\etfsboot.com  %BASE%\x86\ %BASE%\Windows7AIO.iso

REM Auf Beenden warten
pause


Was das Löschen der CLGs bringt, weiß ich nicht. Es wird jedoch an einigen Stellen empfohlen.

Kommentar #27 von Brater am 16. Juni 2011


Hallo Patrick!
Schön Ihre Seite!
Bin kein PC – Freak!!!
Von programmieren habe ich überhaut keine Ahnung!!!
Alles was ich bis jetzt weis über PC und Programme,
habe ich erlernt durch ausprobieren!
Bin 64 Jahre alt und nicht mehr so fit wie die Jungen!
Würde gerne eine Windows 7 DVD erstellen, aber wie???
Jetzt zu Ihrer Anleitung!

Windows Automated Installation Kit für Windows 7
Habe ich heruntergeladen und installiert!
Von diesem Programm habe ich keine Ahnung!

Danach legst du dir irgendwo einen Ordner an und erstellst darin zwei Unterordner namens x86 und x64.
Habe ich gemacht!
Jetzt ist mein Latein zu Ende!

In den x86-Ordner kopierst du alle Dateien von der 32-Bit Installations-DVD. In den x64-Ordner kopierst du dann logischerweise alle Dateien von der 64-Bit Installations-DVD.

Wie komme ich an die Dateien???
Warscheinlich über das Programm “ Windows Automated Installation Kit für Windows 7 „, aber wie???
Bitte um eine weitere Schritt für Schritt Anleitung
für einen Laien!!!

Danach lädst du dir mein geziptes Windows 7 AIO Batchfile herunter und entpackst die enthaltene Datei in den Hauptordner. In dem Batchfile steht folgendes:

Habe ich auch gemacht!
Aber in meiner Eingabeaufforderung steht was ganz anderes drin!
Leider kann ich das Abbild nicht hier reinkopieren!
Habe alles ausprobiert!

Kann ich mit der erstellten Windows 7 DVD iso
Programme ohne Aktivierung und Key eingeben, installieren???
Habe eine Windows All In Ohne DVD mit Win 95 bis Win Xp pro!
Dort sind Patches und Keys automatisch intregiert!
Ist das bei der Windows 7 DVD auch so??????????

Bitte um schnelle Antwort!

MFG. Eugen Maier

Kommentar #28 von Eugen Maier am 07. Juli 2011


Hallo Eugen,

es geht bei dieser Anleitung darum, Windows 7 mit 32-Bit und Windows 7 mit 64-Bit von einer einzigen DVD installieren zu können. Falls du das Ganze dennoch umsetzen willst: du musst die Dateien von den jeweiligen Installations-DVDs kopieren. Dazu einfach den Arbeitsplatz und dann die DVD öffnen und alle Dateien kopieren. Wenn du dir eine „Unattended DVD“ erstellen willst, solltest du lieber folgendes Tool probieren: http://www.chip.de/downloads/RT-Seven-Lite_42439261.html

Gruß
Patrick

Kommentar #29 von Patrick am 07. Juli 2011


Hallo, erstmal von mir. Das ist klasse das erleichtert mir die eingabe per Hand die ich schon hintermir habe grinz. Doch habe ich eine Frage. Mein Code ist der selbe wie deiner bloß automatisiert. Das problem ist jetzt bloß wenn du es so machst, ist weder ein upgrade noch eine reparatur installation von x64 versionen möglich.
Denn wenn ich das richtig sehe baut auch dein Tool auf dem Grundgerüst der x86 VErs. auf oder??
Hier ein Link zu der Seite wo das Problem behoben sein soll, kannst du dein Prog entsprechent anpassen?

http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/19363-windows-7-all-in-one-dvd-erstellen.html

Kommentar #30 von Dennis am 20. August 2011


1. Ordner erstellen

D:\AIO\DVD

und

D:\AIO\WIMs

und

D:\AIO\DVD\sourc64 –> kein schreibfehler, muss so heissen

Win7 x86 DVD nach D:\AIO\DVD entpacken

Alle .clg Dateien löschen in D:\AIO\DVD\sources

Lösche ei.cfg in D:\AIO\DVD\sources

install.wim ausschneiden aus D:\AIO\DVD\sources und einfügen in D:\AIO\WIMs, umbenennen in ULTx86.wim
install. wim der Win7x64 DVD nach D:\AIO\WIMs entpacken und in ULTx64.wim umbenennen

Von der Win7x64 DVD den inhalt des Ordners sources (ausser install.wim und ei.cfg) nach D:\AIO\DVD\sourc64 kopieren
Kopiere die setup.exe von der x64 DVD nach D:\AIO\DVD und bennenne diese in setup64.exe um

Folgende befehle ausführen:

Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx86.wim“ 1 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 STARTER“
Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx86.wim“ 2 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 HOME BASIC“
Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx86.wim“ 3 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 HOME PREMIUM“
Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx86.wim“ 4 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 PROFESSIONAL“
Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx86.wim“ 5 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 ULTIMATE“

Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx64.wim“ 1 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 HOME BASIC (x64)“
Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx64.wim“ 2 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 HOME PREMIUM (x64)“
Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx64.wim“ 3 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 PROFESSIONAL (x64)“
Imagex /export „D:\AIO\WIMs\ULTx64.wim“ 4 „D:\AIO\DVD\sources\install.wim“ „Windows 7 ULTIMATE (x64)“

Administrator Eingabeaufforderung öffnen

Navigiere nach D:\AIO\DVD

Eine Kopie des default loader erstellen:

Folgenden Befehl eingeben:

bcdedit /store boot\bcd /copy {default} /d „x64 Recovery Mode“

dieser befehl gibt die GUID der gerade erstellten Kopie aus, entweder kopieren oder aufschreiben

einen neuen loader schreiben damit die 64 bit PE ausgeführt wird:

Folgende befehle ausführen:

bcdedit /store boot\bcd /set {GUID} device ramdisk=[boot]\sourc64\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}

bcdedit /store boot\bcd /set {GUID} osdevice ramdisk=[boot]\sourc64\boot.wim,{7619dcc8-fafe-11d9-b411-000476eba25f}

(ersetze {GUID} mit dem oben notierten / kopierten)

Bootmenue Timeout einstellen

Folgenden Befehl eingeben:

bcdedit /store boot\bcd /timeout 5

Öffne D:\AIO\DVD\setup64.exe im hex editor.
Suche und ersetze alle einträge des unicode string „sources\“ mit „sourc64\“
Nun Öffne D:\AIO\DVD\sourc64\autorun.dll, und ersetze alle einträge des unicode string „sources\setup.exe“ mit „sourc64\lunch.cmd“

erstelle eine datei namens lunch.cmd in D:\AIO\DVD\sourc64 mit folgendem inhalt:

setup.exe /m:sourc64 /installfrom:\sources\install.wim

jetzt die autorun.inf modifizieren damit setup64 auf x64 systems startet

[Autorun.Amd64]
open=setup64.exe
icon=setup64.exe,0

[Autorun]
open=setup.exe
icon=setup.exe,0

ISO erstellen:

oscdimg.exe -l7_AIO -t10/22/2009:00:00 -m -u2 -bD:\AIO\DVD\Boot\etfsboot.com D:\AIO\DVD D:\7_AIO.ISO

wer jetzt noch eine Brandaktuelle win7 haben will wo alle updates und der produktkey integriert sind kann folgendes machen:

1. ordner erstellen

c:\win7_64 –> x64 dvd hierher entpacken
c:\x64_updates –> hier kommen alle x64 updates rein (nur *.msu)
c:\MOUNT

geht natürlich auch mit der x86 version, hier dann bitte die ordner und pfade anpassen

dism /Mount-Wim /WimFile:“c:\WIN7_64\sources\boot.wim“ /Index:1 /MountDir:“c:\MOUNT“

DISM.exe /image:“c:\MOUNT“ /Add-Package /PackagePath:“c:\x64_updates“

DISM.exe /Image:“c:\MOUNT“ /Set-ProductKey:xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx

dism /Unmount-Wim /MountDir:“c:\MOUNT“ /commit

Kommentar #31 von Dennis am 20. August 2011


So ich noch mal :)
Habe dein Batchfile ausprobiert. Hat alles wunderbar gefunzt.

Habe die ISO auf eine externe Festplatte gemacht, die ich mit grub4dos bootbar gemacht habe. Von der ich auch noch andere iso´s starten kann.
ABer sobald ich im Installations setup von Windows bin fragt er mich erst nach Hardware treibern. Dort stehen natürlich keine und wenn ich keine angebe läßt er mich in der Installation nicht weiter zur BS-Auswahl bzw FP-AUswahl.

Was muß ich machen???

Kommentar #32 von Dennis am 20. August 2011


@Dennis: Vielleicht mag Windows 7 nicht von USB-Festplatte installieren (nich nie getestet)? Ich hatte auch schonmal das Problem bei Windows Server 2008 R2, dass das Setup mit einem USB-Hub nicht klar kam und deshalb keine Festplatten angezeigt hat.

Kommentar #33 von Patrick am 20. August 2011


ja es liegt an der Platte, von CD läuft es super. ALso nochmal zurück ans Reisbrett. Ich möchte mir eine USB Festplatte machen mit der ich alles AUfspielen kann. Im Grunde brauche ich windows ja nur Laufwerkstreiber zu geben mal schauen ob das klapt.

Hast du meine Nachrichten davor gelesen?? Zwecks des Batchfiles? In dieser konstelation fehlt der support für die x64 Version.

Kommentar #34 von Dennis am 20. August 2011


In der anderen Konstellation fehlt dann aber bestimmt der Support für 32-Bit? :D
Inzwischen habe ich 32-Bit auch durchweg abgesägt bei mir. Wozu noch an 32-Bit festhalten? :)

Kommentar #35 von Patrick am 20. August 2011


Folgendes, ich baue gerne PC´s zusammen, ein Hobby von mir. Ich möchte mir jetzt aus alten Teilen, einen Rechner zusammen bauen. Da möchte ich doch lieber mit der 32 BIt version arbeiten. Zusätzlich gestallte ich mir mit grup4dos grade eine externe ssd Bootfestplatte. Ich möchte auf jedenfall die x86 vers. behalten. Ist ja auch jedem sein Bier. Grinz. Vllt. wenn du mal Zeit und lußt hast dich da ran zu setzen. In der zusammenstellung wie ich es oben rein gesetzt habe müßte es laut Forum gehen, das beide Versionen Supportfähig sind.
Wenn du da aber keine Lust zu hast ist das ok, werde schon irgendwann ne lösung finden.

Kommentar #36 von Dennis am 20. August 2011



Hoi Patrick kannst du mir bitte helfen ich habe pc gekauft mit windows 7 aber x64 bit und habe später mit windows 7 x86 32 bit instaliert und jezt habe ich raus gefunden das es x86 schlechter ist als x64 so mit habe ich z.B durch utorrent wind7 ultimate und auch xp alles wo mit x64 zu tun hat heruntergelanden und kann aber jezt nicht mehr die wind7 x64 auf meinem pc instalieren Packard Bell ist game pc aber ich habe alles kaput gemacht verstehst du sorry für mein deutsch bin aus schweiz xD Gruss Edik
Warte Auf Dein Antwort

Kommentar #38 von Edik am 21. September 2011


Hi Edik,

Daten sichern, Festplatte formatieren und neu installieren. Einen anderen Tipp kann ich dir da auch nicht geben.

Kommentar #39 von Patrick am 22. September 2011


Patrick aber das geht nicht ich habe es auch probiert es geht echt nicht darum wolte ich einfach mall fragen aber ist ok danke mall schauen was noch so im inet noch gibts zum info

Kommentar #40 von Edik am 22. September 2011


Hallo

Wow hat funktioniert!
Ein grosse Lob an dich!

Nur eine Frage: Etwas geht noch nicht.
Ich kann die Version nicht auswählen.
Es installiert Windows 7 Home Basic automatisch.
Jedoch die ei.cfg-Datei ist nicht vorhanden.

Bitte um Hilfe.

Gruss Cyrill

Kommentar #41 von Cyrill am 05. Oktober 2011


das Ganze funktioniert sicherer, wenn man %cd% gegen %~dp0 ersetzt. Das weist die Datei an, im gleichen Verzeichnis zu arbeiten.
Vielen Dank für die prima Recherche. Ich war bei der blöden Tipperei schon verzweifelt.

Kommentar #42 von Ralf am 13. Dezember 2011


Ganz tolle Anleitung und BatchFile. Funktioniert wunderbar. Vielen Dank dafür.

Kommentar #43 von Sven am 28. Dezember 2011


Vielen Dank für Deine Batch-Datei + Anleitung für eine Win7 AiO!

Ich habe gerade eben die fertige ISO in einer VM getestet,
und alles hat wunderbar funktioniert.
In meinem Fall habe ich Win7 Professional SP1 32 & 64 bit getestet.

Gruß von der schönen Hessischen Bergstraße!

Kommentar #44 von Stefan am 04. Januar 2012


RESPEKT

richtig geil erklärt und idiotensicher weiter so !!!

Kommentar #45 von User am 31. Januar 2012


Gute Morgen liebe Leute, Habe folgendes Problem, und zwar habe ich aus einer Win7 32 Bit und Win7 64 Bit Version eine DVD gemacht. beide Versionen haben das SP1 schon integriert die 64 Bit Version ein Original von MSDN habe ich als Kunde vom Server runter geladen, die 32 Bit Version habe ich als Original DVD. Beide Versionen sind die Ultimate Versionen. So nun zu meinem Problem, die Installations DVD die ich erstellt habe liegt auf meiner 2. Festplatte. Und wenn ich Windows neu installieren möchte kommt jetzt immer der Fehler ( Dass zum Unterstützen des Abbild Typs erforderliches Subsystem ist nicht vorhanden ). Was habe ich falsch gemacht? Kann mir einer weiter helfen?

Kommentar #46 von mirko am 08. Februar 2012


Hi Patrick,
erst einmal ein dickes Danke für dein Batchfile. Mit deinem Quick-Tutorial, dem Batchfile und etwas Eigeninitiative habe ich mir auch erfolgreich eine AiO-DVD mit SP1 erstellt.

Für alle die auch das SP1 mit drin haben wollen:
1. Ladet euch beide DVD-Isos von Windows 7 mit SP1 von Microsoft (oder z.B. Chip.de) herunter
2. Danach das Tutorial von Patrick durcharbeiten, iso brennen und Fertig!

Zu dem Punkt warum noch x86 installieren. Ich betreibe ein Multiboot-System mit Windows und einigen Linux-Derivaten. Die 32bit-Version von Windows 7 läuft für ältere 16bit-Anwendungen die ich hin und wieder noch benötige.

Dank und Grüße, Patrick

Kommentar #47 von Patrick Lohmann am 16. Juni 2012


Auch von mir ein großes Dankeschön :)
Ich lade gerade die 64bit Version rüber und dann probier ich das gleich mal aus *.*
Das ist DIE Lösung für meine DVD Probleme :)
Danke für die Hilfe

Kommentar #48 von Max Rettberg am 01. September 2012


HY
Das Tool erleichtert einen wirklich einiges:) 2 Daumen hoch :)
2 Fragen hätt ich noch

1.
Wolte mal fragen ob es möglich ist auch nur die Ultimate 32/64 versionen zu exstrahiren um etwas speicher auf dem stick zu sparen?

2.
Besteht die Möklichkeit das man updats intigriren kann,wenn ja wie?

Danke für das tolle tool

Kommentar #49 von Benny am 13. November 2012


Hi
Das Tool ansich funzt super seit ich Kaspersky beendet hab. Allerdings sehe ich im Installationsmenü nur die 64 Bit Systeme und keine 32 Bit.
Woran könnte das denn liegen?

Gruß

Schoko

Kommentar #50 von Schoko am 26. Februar 2013


Hi,

ich wollte das heute auch mal testen und zwar mit den Versionen inkl. ServicePack 1.

Habe mir unter XP das WAIK installiert, dann einen Ordner X:\Win7AIO erstellt. Hierunter dann die Ordner x86 bzw. x64.

Habe mir die ISOs 32bit/64bit (WIndows 7 Pro Edition) von Chip.de heruntergeladen und per 7zip in die entsprechenden Ordner entpackt.

Dann habe ich das Batchfile ausgeführt, lief auch bis zum Ende problemlos durch, das ISO wurde erstellt.

Nun wollte ich das ISO gleich mal unter VirtualBox testen, leider wird automatisch die Ultimate Edition installiert.

Any idea?

Marco

Kommentar #51 von Marco am 02. Mai 2013


Jepp, such mal auf meiner Seite nach ei.cfg

Kommentar #52 von Patrick am 02. Mai 2013


…und was soll mir das bringen?

Ich habe mir die ISO angeschaut, da findet sich keine ei.cfg.

Marco

Kommentar #53 von Marco am 02. Mai 2013


Hmm dann ist in der Tat etwas komisch bei dir. Eigentlich steuert nur die ei.cfg, welche Variante installiert wird.

Kommentar #54 von Patrick am 02. Mai 2013


Ich habe mir nun noch das Tool WinAIO Maker Professional angeschaut:
http://www.drwindows.de/windows-tools/46578-winaio-maker-professional-windows-all-one-setup.html
http://www.joshcellsoftwares.com/2011/09/WinAIOMaker.html

Hier habe ich einfach mal die WIMs geladen, die durch Dein Script übrig geblieben sind. Ich habe zunächst die install.wim des Ordners x86/sources ausgewählt. Überraschenderweise, wird mir dann nur die Ultimate 64bit angezeigt.

Entpacke ich mein 32bit ISO Image nochmals mit 7zip und wähle hieraus die install.wim, so werden mir alle Versionen der 32bit-Version angezeigt.

Sicher dass Dein Script so noch passt?

Marco

Kommentar #55 von Marco am 02. Mai 2013


Ehrlich gesagt habe ich das schon lange nicht mehr getestet. Verwende nur noch 64-Bit Betriebssysteme.

Kommentar #56 von Patrick am 02. Mai 2013


Ich selbst arbeite eigentlich nur noch mit Linux und ebenfalls mit 64bit, aktuell Linux Mint 14 Cinnamon 64bit. Da ich aber sehr oft PCs von Freunden, Bekannten… installieren darf, wäre eine solche AIO-DVD schon sehr hilfreich.

Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass man privat noch ein 32bit-System einsetzt, sofern die Hardware auch 64bit unterstützt, aber wer weiß. ;)

Das AIO-Iso will ich aber letztendlich auf einen Multiboot-USB-Stick packen, sozusagen ein Schweizer Taschenmesser mit diversen Installations- und Reparaturmöglichkeiten.

Marco

Kommentar #57 von Marco am 02. Mai 2013


Hi,

zu Fuss gemäß dieser Anleitung, ging es dann:
http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/19363-windows-7-all-in-one-dvd-erstellen.html

Möglicherweise hing es damit zusammen, dass ich Dein Script
a) unter Windows XP
b) ohne Admin-Rechte ausgeführt habe

Die bei der verlinkten Seite angegebenen Befehle endeten mit einem „Zugriff verweigert“, was mich dann doch dazu brachte, zunächst die Eingabeaufforderung des WAIK als Admin auszuführen.

Sprich möglicherweise hätte es funktioniert, wenn ich unter XP per rechter Maustaste die Eingabeaufforderung als „Administrator“ ausgeführt und damit auch die merge.cmd als Admin ausgeführt hätte.

Egal, ich habe nun mein gewünschtes Ergebnis! :)

Marco

Kommentar #58 von Marco am 03. Mai 2013


Nachtrag für die Nachwelt:
Ich habe das ganze nun nochmals mit Deinem Script durchgeführt, und hatte nun Erfolg.

Da ich das ganze unter einem virtuellen XP durchgeführt habe, gab es dabei noch folgende Punkte zu beachten:
1. Die Eingabeaufforderung als Admin auszuführen.
2. In dieser Eingabeaufforderung die merge.cmd ausführen.
3. Das ganze muss auf einem lokalen Laufwerk stattfinden, da ich kein Netzlaufwerk per Eingabeaufforderung aufrufen konnte, auch nicht als UNC-Pfad.

Marco :)

Kommentar #59 von Marco am 03. Mai 2013


mit “ 7-zip “ kann ich nur zwei-Dateien entpacken „1“ u . „2“ . Weiter geht es nicht.
Was mache ich nun ???

Kommentar #60 von rab am 31. August 2014


Hallo
Super Anleitung… also vielmehr.. Danke für den einfach Doppelklick-Weg =)
jedoch klappt es bei mir nicht ganz. Aufgang waren 2 „Win 7 Professionel“ ISOs direkt aus dem MS Lizence Service Center. Einmal eben die x86 und einmal die x64

Diese habe ich zunächst „aktualsiert“ also ein aktuelles wsus eingebunden wie hier beschrieben: http://www.3bm.de/2013/10/08/updates-in-windows-7-installation-integrieren-64bit/
für beide Images die gleichen Schritte. Dann habe ich die Images jewails gemountet und nach deinem Namenschema die Daten herauskopiert. die batch rein und als Administrator ausgeführt.

Er rödelt auch eine ganze Weile, jedoch scheint das Image nicht alle Versionen zu beinhalten. Wenn ich das Image per VMWare Player starte, startet sofort, ohne irgendeine Abfrage eine Installation. Welche Version er installiert weiß ich nicht, weil ich nicht durchinstallieren wollte.

Wenn ich per dism /get-wiminfo /wimfile:c:[…..]\install.wim die Indexe nachschaue, zeigt er mir auch nur 2 Versionen an. Jedoch auch ohne Vermerk, ob es sich um 32 oder 64 bit handelt.

C:\Users\schulz>dism /get-wiminfo /wimfile:v:\sources\install.wim
Tool zur Abbildverwaltung für die Bereitstellung
Version: 6.1.7600.16385
Details für Abbild: „v:\sources\install.wim“
Index: „1“
Name: „Windows 7 PROFESSIONAL“
Beschreibung: „Windows 7 PROFESSIONAL“
Größe: 10.022.191.542 Bytes
Index: „2“
Name: „Windows 7 Home Basic x64“
Beschreibung: „Windows 7 PROFESSIONAL“
Größe: 15.182.880.561 Bytes

Dann habe ich händisch noch einmal nach der ei.cfg gesucht. bei der x86 version war sie nicht vorhanden, in der x64 Version habe ich sie noch einmal händisch gelöscht und erneut ge-merge-d, jedoch genau wieder das selbe Phänomen wie vorher. Es startet sofort eine Installation.

Wo könnte mein Fehler liegen?
Danke

Kommentar #61 von Flo Schulz am 24. April 2015


Hinterlasse einen Kommentar